Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018087045) LINEAREINHEIT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/087045 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/078349
Veröffentlichungsdatum: 17.05.2018 Internationales Anmeldedatum: 06.11.2017
IPC:
E05F 15/622 (2015.01) ,E05F 1/10 (2006.01)
[IPC code unknown for E05F 15/622]
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
F
Vorrichtungen zum Bewegen der Flügel in die Offen- oder Schließstellung; Bewegungsdämpfer für Flügel; Flügelbeschläge, soweit sie mit der Bewegung des Flügels in Beziehung stehen und anderweitig nicht vorgesehen sind
1
Schließer oder Öffner für Flügel, soweit sie nicht an anderer Stelle in dieser Unterklasse vorgesehen sind
08
durch Federkraft betätigt
10
für Schwenkflügel
Anmelder:
BROSE FAHRZEUGTEILE GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT, BAMBERG [DE/DE]; Berliner Ring 1 96052 Bamberg, DE
Erfinder:
BUCHHEIM, Michael; DE
FISCHER, Uwe; DE
SCHNAPP, Daniel; DE
REHM, Nadja; DE
Vertreter:
GOTTSCHALD PATENTANWÄLTE PARTNERSCHAFT MBB; Klaus-Bungert-Straße 1 40468 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten:
10 2016 121 350.008.11.2016DE
Titel (EN) LINEAR UNIT
(FR) UNITÉ LINÉAIRE
(DE) LINEAREINHEIT
Zusammenfassung:
(EN) The Invention relates to a linear unit for a flap arrangement (1) having a flap (3), which can be adjusted between an open position and a closed position, wherein the linear unit (2) has two drive connections (4, 5), which are coupled to one another via a transmission (6) and which can be adjusted relative to one another along a geometric linear axis (A), wherein the linear unit (2) has a coil spring assembly (7), wherein the coil spring assembly (7) has a first spring element (8) formed by spring wire and configured as a coil spring and a second spring element (9) formed by spring wire and configured as a coil spring, with which the two drive connections (4, 5) can be pre-tensioned against one another, wherein the second spring element (9) is oriented coaxially to the first spring element (8) in relation to a geometric spring shaft (13). According to the invention, the second spring element (9) forms a support section (11) at one end (10) with the spring wire thereof, via which the first spring element (8) axially secures the second spring element (9) in relation to the spring shaft (13).
(FR) L'invention concerne une unité linéaire pour un dispositif de porte (1) pourvu d'un volet (3), lequel est réglable entre une position d'ouverture et une position de fermeture, l'unité linéaire (2) comportant deux raccords d'entraînement (4, 5), lesquels sont couplés l'un avec l'autre à l'aide d'une transmission (6) et lesquels, le long d'un axe linéaire (A) géométrique, sont réglables l'un par rapport à l'autre, l'unité linéaire (2) comprenant un dispositif de ressort hélicoïdal (7), le dispositif de ressort hélicoïdal (7) comprenant un premier élément de ressort (8), conçu sous la forme d'un ressort hélicoïdal à partir d'un fil de ressort et un deuxième élément de ressort (9), conçu sous la forme d'un ressort hélicoïdal à partir d'un fil de ressort, avec lesquels les deux dits raccords d'entraînement (4, 5) sont mutuellement précontraints, le deuxième élément de ressort (9) étant orienté, par rapport à un axe de ressort (13) géométrique, de manière coaxiale au premier élément de ressort (8). Selon l'invention, le deuxième élément de ressort (9) forme à une extrémité (10), avec son fil de ressort, une section de support (11), au moyen de laquelle le premier élément de ressort (8), par rapport à l'axe du ressort (13), fixe axialement le deuxième élément de ressort (9).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Lineareinheit für eine Klappenanordnung (1) mit einer Klappe (3), die zwischen einer Offenstellung und einer Schließstellung verstellbar ist, wobei die Lineareinheit (2)zwei Antriebsanschlüsse (4, 5) aufweist, die über ein Getriebe (6) miteinander gekoppelt sind und die entlang einer geometrischen Linearachse (A) relativ zueinander verstellbar sind, wobei die Lineareinheit (2) eine Schraubenfederanordnung (7) aufweist, wobei die Schraubenfe- deranordnung (7) ein erstes als Schraubenfeder ausgestaltetes Federelement (8) aus Federdraht und ein zweites als Schraubenfeder ausgestaltetes Federelement (9) aus Federdraht aufweist, mit denen die beiden Antriebsanschlüsse (4, 5) gegeneinander vorspannbar sind, wobei das zweite Federelement (9) bezogen auf eine geometrische Federachse (13) koaxial zu dem ersten Federelement (8) ausgerichtet ist. Es wird vorgeschlagen, dass das zweite Federelement (9) an einem Ende (10) mit seinem Federdraht einen Abstützabschnitt (1 1) ausbildet, über welchen das erste Federelement (8) das zweite Federelement (9) bezogen auf die Federachse (13) axial festlegt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)