Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018086989) SEILBREMSE, AUFZUGSKABINE UND AUFZUGSANLAGE

Pub. No.:    WO/2018/086989    International Application No.:    PCT/EP2017/078116
Publication Date: Fri May 18 01:59:59 CEST 2018 International Filing Date: Sat Nov 04 00:59:59 CET 2017
IPC: B66B 5/18
B66B 5/24
Applicants: INVENTIO AG
Inventors: HUSMANN, Josef
Title: SEILBREMSE, AUFZUGSKABINE UND AUFZUGSANLAGE
Abstract:
Eine Seilbremse (1) umfasst mindestens ein Paar von Bremsbacken (2, 3), die zueinander gerichtete Bremsflächen (4, 5) aufweisen. Ein Bremsseil ist zwischen den Bremsflächen (4, 5) durchführbar. Dabei ist mindestens eine erste Bremsbacke (2) für eine Bewegung der Bremsfläche (4) zwischen einer Bremsstellung, in welcher das Seil gegen die Bremsfläche (5) der anderen Bremsbacke (3) pressbar ist, und einer Freigabestellung, in welcher das Seil zwischen den Bremsbacken (2, 3) freigebbar ist, bewegbar. Die Seilbremse umfasst vorzugsweise eine lösbare Halteeinrichtung (8), welche die erste Bremsbacke (2) in der Freigabestellung mit einer Haltekraft beaufschlagt und/oder eine Rückstelleinrichtung (9),durch welche die erste Bremsbacke (2) von der Bremsstellung in die Freigabestellung überführbar ist. Die Seilbremse umfasstmindestens zwei drehbar gelagerte Schwenkarme (10a, 10b), die mit der ersten Bremsbacke (2) verbunden sind und die in einem Parallelogramm angeordnet sind, dessen eine Seiteparallel zur Seildurchführrichtung (6)ausgerichtetist. Vorzugsweise umfasst die Halteeinrichtung (8) einen schaltbaren Elektromagneten (14), der insbesondere unter Strombeaufschlagung die erste Bremsbacke (2) in der Freigabestellung hält. Die Bremsbacken (2, 3), die Schwenkarme (10a, 10b), die Halteeinrichtung (8) und die Rückstelleinrichtung (9) sind hierbei in einem Gehäuse (17), bevorzugt auf einer gemeinsamen Gehäuseplatte (18), angeordnet,welches Gehäuse (17) mit einer Aufzugskabine (20) verbindbar ist.