Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018086833) DATENVERARBEITUNGSVERFAHREN ZUR VERWALTUNG VON KOMMUNIKATIONSKANÄLEN UND/ODER BENACHRICHTIGUNGSDIENSTEN IN EINEM FAHRZEUG

Pub. No.:    WO/2018/086833    International Application No.:    PCT/EP2017/076592
Publication Date: Fri May 18 01:59:59 CEST 2018 International Filing Date: Thu Oct 19 01:59:59 CEST 2017
IPC: B60W 50/08
G05D 1/02
H04L 29/08
Applicants: CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH
Inventors: ZINNER, Helge
Title: DATENVERARBEITUNGSVERFAHREN ZUR VERWALTUNG VON KOMMUNIKATIONSKANÄLEN UND/ODER BENACHRICHTIGUNGSDIENSTEN IN EINEM FAHRZEUG
Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Datenverarbeitungsverfahren zur Verwaltung von für den Ablauf eines automatisierten Prozesses erforderlichen Kommunikationskanälen zur Kommunikation mit einem Fahrzeugführer eines Fahrzeugs und/oder Benachrichtigungsdiensten zur Benachrichtigung eines Fahrzeugführers durch eine Zentralinstanz in dem Fahrzeug. Es wird vorgeschlagen, dass der Prozess gestartet (110) wird, dass die fahrzeuggebundene Zentralinstanz eines lokalen Fahrzeugnetzwerks eine Anfrage auf Vorhandensein von Netzwerkteilnehmern an die Netzwerkteilnehmer im Fahrzeug-Netzwerk sendet (120), dass die Netzwerkteilnehmer der Zentralinstanz antworten (130), dass die Zentralinstanz selektiert (140), welche der verfügbaren Kommunikationskanäle / Benachrichtigungsdienste für den gestarteten Prozess genutzt werden, dass die Zentralinstanz bis zum planmäßigen Ende des Prozesses wiederholt eine Abfrage der Verfügbarkeit der zur Nutzung selektierten Kommunikationskanäle / Benachrichtigungsdienste an die jeweiligen Netzwerkteilnehmer sendet (160) und der Prozess abgebrochen wird und/oder eine Benachrichtigung an den Fahrzeugführer ausgegeben wird (150, 170), wenn während des Ablaufs des Prozesses eine vorbestimmte Mindestanzahl von verfügbaren Kommunikationskanälen / Benachrichtigungsdiensten unterschritten wird (175) oder wenn einer oder mehrere bestimmte erforderliche Kommunikationskanäle / Benachrichtigungsdienste nicht verfügbar sind (155). In einem Ausführungsbeispiel ist der Prozess eine automatisierte Fahrt und mit dem Verfahren werden die für die automatisierte Fahrt erforderlichen Kommunikationskanäle und/oder Benachrichtigungsdienste verwaltet. In diesem Beispiel wird damit sichergestellt, dass die erforderlichen Mittel verfügbar sind, einem Fahrer beispielsweise zu signalisieren, dass er die Fahrzeugführung übernehmen muss oder in naher Zukunft übernehmen soll. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn die automatisierte Fahrt enden wird oder unterbrochen werden muss. Die Benachrichtigung erfolgt beispielsweise über ein Mobiltelefon. Fahrzeuge sind vorzugsweise Straßenfahrzeuge aber auch Minenfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.