Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018086644) VERBESSERUNG DER OBERFLÄCHENQUALITÄT VON SLM-BAUTEILEN DURCH PULVERENTFERNUNG UND NACHBEARBEITUNG DURCH ERWÄRMEN IM PROZESS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/086644 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2017/000372
Veröffentlichungsdatum: 17.05.2018 Internationales Anmeldedatum: 07.11.2017
IPC:
B22F 3/105 (2006.01) ,B29C 64/153 (2017.01) ,B29C 64/188 (2017.01) ,B33Y 10/00 (2015.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
F
Verarbeiten von Metallpulver; Herstellen von Gegenständen aus Metallpulver; Gewinnung von Metallpulver; Apparate oder Vorrichtungen besonders ausgebildet für Metallpulver
3
Herstellen von Gegenständen oder Halbzeug aus Metallpulver in Bezug auf die Art des Verdichtens oder Sinterns; Apparate hierfür
10
nur durch Sintern
105
mittels elektrischer Widerstandserhitzung, Laserstrahlen oder Plasma
[IPC code unknown for B29C 64/153][IPC code unknown for B29C 64/188][IPC code unknown for B33Y 10]
Anmelder:
MTU AERO ENGINES AG [DE/DE]; Dachauer Straße 665 80995 München, DE
Erfinder:
BÜRGER, Laura; DE
KROPP, Ralph; DE
Prioritätsdaten:
10 2016 121 594.510.11.2016DE
Titel (EN) IMPROVING THE SURFACE QUALITY OF SLM COMPONENTS BY POWDER REMOVAL AND POST-PROCESSING BY HEATING IN THE PROCESS
(FR) AMÉLIORATION DE LA QUALITÉ DE SURFACE DE PIÈCES FSL PAR ÉLIMINATION DE POUDRE ET POSTTRAITEMENT PAR CHAUFFAGE AU COURS DU PROCÉDÉ
(DE) VERBESSERUNG DER OBERFLÄCHENQUALITÄT VON SLM-BAUTEILEN DURCH PULVERENTFERNUNG UND NACHBEARBEITUNG DURCH ERWÄRMEN IM PROZESS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method and/or to an apparatus for generative production of components by applying powder material in layers onto a substrate or onto a previously produced part of a component and at least partially connecting the powder material in the powder layer according to the component cutting contour along the powder layer by substance-to-substance bonding and with an underlying solid material of the component or substrate for forming of a plurality of solid layers (14) arranged one above the other, wherein, after the connecting by substance-to-substance bonding of the powder material, the solid layer (14) of powder material just produced is cleaned and is post-processed before depositing the next solid layer of the edge (21, 22) of the solid body layer by softening the material composite.
(FR) La présente invention concerne un procédé ou un dispositif pour la fabrication additive de pièces par application par couches de matière pulvérulente sur un substrat ou sur une partie fabriquée au préalable d'une pièce et par assemblage au moins partiel par liaison de matière de la matière pulvérulente dans la couche pulvérulente en fonction du contour de coupe de la pièce le long de la couche pulvérulente et avec un matériau solide sous-jacent de la pièce ou du substrat pour former plusieurs couches (14) solides superposées, la matière pulvérulente étant éliminée de la couche (14) solide qui vient d'être produite après l'assemblage par liaison de matière de la matière pulvérulente et le bord (21, 22) de la couche solide étant posttraité par ramollissement du matériau composite avant le dépôt de la couche solide suivante.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren bzw. Vorrichtung zur generativen Herstellung von Bauteilen durch schichtweises Aufbringen von Pulvermaterial auf einem Substrat oder einem vorher hergestellten Teil eines Bauteils und zumindest teilweise stoffschlüssiges Verbinden des Pulvermaterials in der Pulverschicht entsprechend der Bauteilschnittkontur entlang der Pulverschicht und mit einem darunter liegenden Festkörpermaterial des Bauteils oder Substrats zur Ausbildung von mehreren übereinander angeordneten Festkörperschichten (14), wobei nach dem stoffschlüssigen Verbinden des Pulvermaterials die soeben erzeugte Festkörperschicht (14) von Pulvermaterial gereinigt und vor dem Abscheiden der nächsten Festkörperschicht der Rand (21,22) der Festkörperschicht durch Erweichen des Material Verbunds nachbearbeitet wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)