WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018082981) TRACHEALKANÜLE MIT EINER ABDICHTEINRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/082981 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/077260
Veröffentlichungsdatum: 11.05.2018 Internationales Anmeldedatum: 25.10.2017
IPC:
A61M 16/04 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
16
Vorrichtungen zum Beeinflussen des Atmungssystems bei Kranken durch Behandlung mit Gas, z.B. Mund-zu-Mund-Beatmung; Luftröhrenkanülen
04
Luftröhrenkanülen
Anmelder: TRACOE MEDICAL GMBH[DE/DE]; Reichelsheimer Straße 1 / 3 55268 Nieder-Olm, DE
Erfinder: SCHNELL, Ralf; DE
Vertreter: LIEKE, Winfried; DE
SIEBERT, Karsten; DE
WEBER, Roland; DE
HIORT, Jan; DE
KÖPPEN, Manfred; DE
KIEFNER-ENGELHARDT, Silvia; DE
Prioritätsdaten:
10 2016 120 819.102.11.2016DE
Titel (EN) TRACHEAL CANNULA WITH A SEALING DEVICE
(FR) CANULE TRACHÉALE DOTÉE D’UN DISPOSITIF D'ÉTANCHÉITÉ
(DE) TRACHEALKANÜLE MIT EINER ABDICHTEINRICHTUNG
Zusammenfassung:
(EN) The present invention relates to a tracheal cannula, in particular a tracheostomy cannula with a tube, wherein the tube has a proximal end with a proximal opening, a distal end with a distal opening, and a sealing device arranged on its outer circumference near the distal end. In order to make available a tracheal cannula with a sealing device which requires no maintenance, or only minimal maintenance, it is proposed according to the invention that the sealing device is an annular sleeve which extends circumferentially in a ring shape and is curved outwards in a funnel shape towards the proximal end, and of which the distal end sealingly encloses the tube, while the free, proximal end is configured as an elastically resilient peripheral sealing edge.
(FR) La présente invention concerne une canule trachéale, en particulier une canule de trachéostomie comportant un tube qui présente une extrémité proximale pourvue d’une ouverture proximale, une extrémité distale pourvue d'une ouverture distale et un dispositif d'étanchéité disposé sur sa périphérie extérieure à proximité de l'extrémité distale. L'invention vise à mettre au point une canule trachéale dotée d'un dispositif d'étanchéité qui ne nécessite pas ou peu d'entretien. À cet effet, selon l'invention, le dispositif d'étanchéité est une manchette annulaire périphérique et bombée en forme d'entonnoir vers l'extérieur et vers l'extrémité proximale, l'extrémité distale de ladite manchette entourant de manière étanche le tube et l'extrémité proximale libre de ladite manchette étant réalisée sous la forme d'un bord d'étanchéité périphérique, déformable élastiquement.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft eine Trachealkanüle, insbesondere eine Tracheostomiekanüle mit einem Tubus, wobei der Tubus ein proximales Ende mit einer proximalen Öffnung, ein distales Ende mit einer distalen Öffnung und eine an seinem äußeren Umfang nahe des distalen Ende angeordnete Abdichteinrichtung aufweist. Um eine Trachealkanüle mit einer Abdichteinrichtung bereitzustellen, die keinen oder nur einen geringen Wartungsaufwand erfordert, wird erfindungsgemäß vorgeschlagen, dass die Abdichteinrichtung eine ringförmig umlaufende und trichterförmig nach außen und zum proximalen Ende gewölbte Ringmanschette ist, deren distales Ende den Tubus dicht umfasst und deren freies, proximales Ende als umlaufender, elastisch nachgiebiger Dichtrand ausgebildet ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)