Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018082854) GETRIEBEANORDNUNG SOWIE EINEN GETRIEBEWECHSELSATZ MIT DER GETRIEBEANORDNUNG SOWIE PLANETENGETRIEBERADSATZ FÜR DIE GETRIEBEANORDNUNG

Pub. No.:    WO/2018/082854    International Application No.:    PCT/EP2017/075107
Publication Date: Sat May 12 01:59:59 CEST 2018 International Filing Date: Thu Oct 05 01:59:59 CEST 2017
IPC: F16H 57/08
F16H 57/00
Applicants: ZF FRIEDRICHSHAFEN AG
Inventors: LANG, Martin
Title: GETRIEBEANORDNUNG SOWIE EINEN GETRIEBEWECHSELSATZ MIT DER GETRIEBEANORDNUNG SOWIE PLANETENGETRIEBERADSATZ FÜR DIE GETRIEBEANORDNUNG
Abstract:
Planetengetriebe werden im Getriebebau zur Übertragung von Antriebsdrehmomenten, z.B. im Bereich des Antriebsstrangs eines Fahrzeugs, eingesetzt. Üblicherweise umfasst ein Planetengetriebe eine Sonne, einen Träger mit einer Mehrzahl von Planeten sowie ein Hohlrad, wobei die Planeten sowohl mit der Sonne als auch mit dem Hohlrad kämmen. Die Sonne wird dabei axial auf z.B. einer Antriebswelle mittels eines Wellensicherungsrings gesichert. Hierzu wird eine Getriebeanordnung (1), mit einer Welle (3), mit einem ersten Planetenradsatz, wobei der erste Planetenradsatz eine Mehrzahl von Planetenrädern (19) aufweist, mit einem Planetenträger (21), wobei die Planetenräder (19) auf dem Planetenträger (21) drehbar angeordnet sind, mit einem ersten Sonnenrad (2), wobei das erste Sonnenrad (2) auf der Welle (3) drehfest aufgesetzt ist und mit den Planetenrädern (19) kämmt, wobei das erste Sonnenrad (2) eine erste axiale Baubreite (B1) aufweist, wobei die Welle (3) ein erstes Sicherungsmittel (4) zur Sicherung des ersten Sonnenrads (2) und mindestens eine erste Sicherungsmittelaufnahme (10) zur Aufnahme des ersten Sicherungsmittels (4) aufweist, vorgeschlagen, wobei die Welle (3) mindestens eine zweite Sicherungsmittelaufnahme (12) zur Aufnahme eines zweiten Sicherungsmittels (12) aufweist, die zur Sicherung eines zweiten Sonnenrades (14) mit einer zweiten axialen Baubreite (B2) für einen zweiten Planetenradsatz, wobei das zweite Sonnenrad drehfest auf der Welle (3) anstelle des ersten Sonnenrades (2) aufsetzbar ist, ausgestaltet ist.