Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018082841) VERFAHREN ZUR DETEKTION VON MATERIALINHOMOGENITÄTEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/082841 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/073862
Veröffentlichungsdatum: 11.05.2018 Internationales Anmeldedatum: 21.09.2017
IPC:
G01N 29/04 (2006.01) ,G01N 23/18 ,G01N 29/11 (2006.01) ,G01N 29/265 (2006.01) ,G01N 29/27 (2006.01) ,G01N 29/275 (2006.01) ,G01N 29/44 (2006.01) ,G01N 21/88 (2006.01) ,G01N 22/02 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
29
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen mittels Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen; Sichtbarmachen des Inneren von Gegenständen durch Übertragen von Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen durch den Gegenstand
04
Analysieren von Festkörpern
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
23
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Anwendung von Wellen- oder Teilchenstrahlung, soweit nicht von G01N21/ oder G01N22/177
02
mittels Durchstrahlung des Stoffes
06
und Messen der Absorption
08
durch elektrische Nachweismittel
18
Prüfen auf Vorhandensein von Lunkern oder Einschlüssen
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
29
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen mittels Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen; Sichtbarmachen des Inneren von Gegenständen durch Übertragen von Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen durch den Gegenstand
04
Analysieren von Festkörpern
11
durch Messung der Dämpfung akustischer Wellen
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
29
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen mittels Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen; Sichtbarmachen des Inneren von Gegenständen durch Übertragen von Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen durch den Gegenstand
22
Einzelheiten
26
Anordnungen zur Orientierung oder Abtastung
265
durch Bewegung des Sensors relativ zu einem stationären Messobjekt
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
29
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen mittels Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen; Sichtbarmachen des Inneren von Gegenständen durch Übertragen von Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen durch den Gegenstand
22
Einzelheiten
26
Anordnungen zur Orientierung oder Abtastung
27
durch Bewegung des Messobjektes relativ zu einem stationären Sensor
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
29
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen mittels Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen; Sichtbarmachen des Inneren von Gegenständen durch Übertragen von Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen durch den Gegenstand
22
Einzelheiten
26
Anordnungen zur Orientierung oder Abtastung
275
durch Bewegung von sowohl Sensor als auch Messobjekt
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
29
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen mittels Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen; Sichtbarmachen des Inneren von Gegenständen durch Übertragen von Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen durch den Gegenstand
44
Verarbeitung des detektierten Antwortsignals
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21
Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Lichts
84
Systeme, speziell ausgebildet für besondere Anwendungen
88
Untersuchen der Anwesenheit von Fehlern oder Verunreinigungen
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
22
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Anwendung von Mikrowellen
02
Prüfen auf Fehler
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
VIANELLO, Alessandro; DE
ANGST, Marcel; DE
LOUISON, Bastien; RO
Prioritätsdaten:
10 2016 221 730.507.11.2016DE
Titel (EN) METHOD FOR DETECTING MATERIAL INHOMOGENEITIES
(FR) PROCÉDÉ DE DÉTECTION D’INHOMOGÉNÉITÉS DE MATÉRIAU
(DE) VERFAHREN ZUR DETEKTION VON MATERIALINHOMOGENITÄTEN
Zusammenfassung:
(EN) A method (100) for detecting a marker (7), which indicates an inhomogeneity (2a) in the material (2) of a workpiece (1), in a signal (6) with which the workpiece (1) responds and/or has responded to a receiver (4) in response to interrogation radiation (5) made of soundwaves (5a), electromagnetic radiation (5b) and/or ionizing radiation (5c) from a transmitter (3), wherein the marker (7) is evaluated (120) from a component (6a) of the signal (6) that, in the case of rotating and/or pivoting (110) of the workpiece (1) and/or the transmitter (3) and/or the receiver (4) through an angle, changes with the angle. An apparatus for detecting an inhomogeneity (2a) in the material (2) of a workpiece (1), comprising a transmitter (3) for interrogation radiation (5) and a receiver (4) for a signal (6) with which the workpiece (1) has responded to the interrogation radiation (5), wherein means are provided, said means being embodied to carry out a method according to the invention. An associated computer program product.
(FR) La présente invention concerne un procédé (100) de détection, dans un signal (6), d'un marqueur (7), lequel indique une inhomogénéité (2a) dans le matériau (2) d'une pièce à usiner (1), au moyen dudit signal la pièce à usiner (1) répond et/ou a répondu à un récepteur (4) à un rayonnement d'interrogation (5) à partir des ondes sonores (5a), du rayonnement électromagnétique (5b) et/ou du rayonnement ionisant (5c) à partir d'un émetteur (3), le marqueur (7) étant évalué (120) à partir d'une fraction (6a) du signal (6), laquelle change d'un angle, lors de la rotation et/ou de pivotement (110) de la pièce à usiner (1) et/ou de l'émetteur (3) et/ou du récepteur (4), en fonction de l'angle. Le dispositif de détection d'une inhomogénéité (2a) dans le matériau (2) d'une pièce à usiner (1) comprend un émetteur (3), pour un rayonnement d'interrogation (5) et un récepteur (4), pour un signal (6), au moyen duquel la pièce à usiner (1) a répondu au rayonnement d'interrogation (5), ledit dispositif étant pourvu de moyens, lesquels sont conçus pour mettre en œuvre un procédé selon l'invention. L’invention concerne en outre un produit de programme informatique associé.
(DE) Verfahren (100) zur Detektion eines Markers (7), der auf eine Inhomogenität (2a) im Material (2) eines Werkstücks (1) hindeutet,in einem Signal (6), mit dem das Werkstück (1) einem Empfänger (4) auf eine Abfragestrahlung (5) aus Schallwellen (5a), elektromagnetischer Strahlung (5b) und/oder ionisierender Strahlung (5c) aus einem Sender (3) antwortet und/oder geantwortet hat, wobei der Marker (7) aus einem Anteil (6a) des Signals (6) ausgewertet wird (120), der sich bei einer Drehung und/oder Verschwenkung (110) des Werkstücks (1), und/oder des Senders (3), und/oder des Empfängers (4), um einen Winkel mit dem Winkel ändert. Vorrichtung zur Detektion einer Inhomogenität (2a) im Material (2) eines Werkstücks (1), umfassend einen Sender (3) für eine Abfragestrahlung (5) und einen Empfänger (4) für ein Signal (6), mit dem das Werkstück (1) auf die Abfragestrahlung (5) geantwortet hat, wobei Mittel vorgesehen sind, die dazu ausgebildet sind, ein Verfahren gemäß der Erfindung auszuführen. Zugehöriges Computerprogrammprodukt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)