Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018078062) ENERGIESPEICHERVORRICHTUNG SOWIE VERFAHREN ZUR SPEICHERUNG VON ENERGIE

Pub. No.:    WO/2018/078062    International Application No.:    PCT/EP2017/077533
Publication Date: Fri May 04 01:59:59 CEST 2018 International Filing Date: Fri Oct 27 01:59:59 CEST 2017
IPC: F01K 3/00
F01K 3/06
F01K 25/00
Applicants: ORTMANN, Peter
GRAF, Werner
Inventors: ORTMANN, Peter
GRAF, Werner
Title: ENERGIESPEICHERVORRICHTUNG SOWIE VERFAHREN ZUR SPEICHERUNG VON ENERGIE
Abstract:
Die Energiespeichervorrichtung (1) zur Speicherung von Energie, umfasst: - einen Hochtemperaturregenerator (120) enthaltend ein festes, insbesondere poröses Speichermaterial (S), - ein Arbeitsgas (A) als Wärmeträgermedium, um zwischen dem Speichermaterial (S) und dem durchströmenden Arbeitsgas (A) Wärme auszutauschen, und - einen Ladekreislauf (100) sowie einen Entladekreislauf (200) für das Arbeitsgas (A), wobei der Ladekreislauf (100) derart ausgebildet ist, dass ausgehend von einem Vorwärmer (151) zumindest ein erster Wärmetauschkanal eines Rekuperators (130), ein erster Verdichter (HO), der Hochtemperaturregenerator (120), ein zweiter Wärmetauschkanal des Rekuperators (130), und danach ein erster Expander (140) unter Ausbildung eines Kreislaufs Fluid leitend miteinander verbunden sind, und wobei der erste Verdichter (110) mit dem ersten Expander (140) gekoppelt ist, und wobei der erste Verdichter (110) Teil einer ersten Kolbenmaschine (K1) bildet und der erste Expander (140) Teil einer zweiten Kolbenmaschine (K2) bildet, wobei die Kolbenmaschinen (K1, K2) derart ansteuerbar entweder als Verdichter oder als Expander betreibbar sind, dass der erste Verdichter (110) des Ladekreislaufs (100) im Entladekreislauf (200) einen zweite Expander (250) bildet, und dass der erste Expander (140) des Ladekreislaufs (100) im Entladekreislauf (200) einen zweiten Verdichter (210) bildet, und wobei der Hochtemperaturregenerator (120) derart ansteuerbar entweder mit dem Ladekreislauf (100) oder dem Entladekreislauf (200) Fluid leitend verbindbar ist, dass der Hochtemperaturregenerator (120), der Verdichter sowie der Expander entweder ein Teil des Ladekreislaufs (100) oder ein Teil des Entladekreislaufs (200) bilden, und wobei der Ladekreislauf (100), der Entladekreislauf (200) und der Hochtemperaturregenerator (120) dasselbe Arbeitsgas (A) aufweisen, sodass das Arbeitsgas (A) sowohl im Ladekreislauf (100) als auch im Entladekreislauf (200) in direkten Kontakt mit dem Speichermaterial des Hochtemperaturregenerators (120) kommt.