Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018077370) VERBRENNUNGSKRAFTMASCHINE, INSBESONDERE FÜR EINEN KRAFTWAGEN
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche

1. Verbrennungskraftmaschine (10), insbesondere für einen Kraftwagen, mit einem von Luft durchströmbaren Ansaugtrakt (16) zum Führen der Luft zu wenigstens einem Brennraum (14) der Verbrennungskraftmaschine (10), mit wenigstens einem in dem Ansaugtrakt (16) angeordneten Sensor (26) zum Erfassen eines Drucks in dem Ansaugtrakt (16), mit wenigstens einem Gehäuseelement (12), welches mindestens einen Aufnahmeraum zum zumindest teilweisen Aufnehmen wenigstens einer Welle der Verbrennungskraftmaschine (10) aufweist, und mit wenigstens einer mit den Ansaugtrakt (16) und mit dem Aufnahmeraum fluidisch verbundenen Entlüftungsleitung (30), mittels welcher ein Gas aus dem

Aufnahmeraum abführbar und in den Ansaugtrakt (16) einleitbar ist,

dadurch gekennzeichnet, dass

eine Diagnoseeinrichtung (34) vorgesehen ist, welche wenigstens eine zumindest einen Längenbereich der Entlüftungsleitung (30) umgebende Hüllleitung (36), wenigstens einen zwischen der Hüllleitung (36) und dem Längenbereich angeordneten Diagnoseraum (38), eine mit dem Diagnoseraum (38) und dem Ansaugtrakt (16) fluidisch verbundene Diagnoseleitung (40) und den Sensor (26) umfasst, mittels welchem wenigstens eine in dem Längenbereich angeordnete Leckage der Entlüftungsleitung (30) erfassbar ist.

2. Verbrennungskraftmaschine (10) nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Diagnoseleitung (40) an einer in Strömungsrichtung der Luft durch den Ansaugtrakt (16) stromab des Sensors (26) angeordneten Stelle (44) fluidisch mit dem Ansaugtrakt (16) verbunden ist.

3. Verbrennungskraftmaschine (10) nach Anspruch 1 oder 2,

dadurch gekennzeichnet, dass

in dem Ansaugtrakt (16) ein Drosselelement (32) zum Einstellen einer Menge der den Ansaugtrakt (16) durchströmenden Luft angeordnet ist.

4. Verbrennungskraftmaschine (10) nach Anspruch 3,

dadurch gekennzeichnet, dass

das Drosselelement (32) in Strömungsrichtung der Luft durch den Ansaugtrakt (16) stromauf des Sensors (26) angeordnet ist.

5. Verbrennungskraftmaschine (10) nach Anspruch 3 oder 4,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Diagnoseleitung (40) an einer in Strömungsrichtung der Luft durch den

Ansaugtrakt (16) stromab des Drosselelements (32) angeordneten Stelle (44) fluidisch mit dem Ansaugtrakt (16) verbunden ist.

6. Verfahren zum Betreiben einer Verbrennungskraftmaschine (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche.