WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018065166) ELEKTROMAGNETISCHE VENTILVORRICHTUNG SOWIE VERWENDUNG EINER SOLCHEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/065166 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/072501
Veröffentlichungsdatum: 12.04.2018 Internationales Anmeldedatum: 07.09.2017
IPC:
F16K 31/06 (2006.01) ,F16K 1/52 (2006.01) ,F16K 1/44 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
K
Ventile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
31
Betätigungsvorrichtungen; Auslösevorrichtungen
02
elektrisch; magnetisch
06
mit einem Magnet
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
K
Ventile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
1
Hubventile, d.h. Absperrvorrichtungen mit Verschlussteilen, bei denen wenigstens eine Komponente ihrer Öffnungs- und Schließbewegung senkrecht zu den Abschlussflächen gerichtet ist
32
Einzelheiten
52
Zusätzliche Vorrichtungen zum Einstellen der Strömungsmenge
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
K
Ventile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
1
Hubventile, d.h. Absperrvorrichtungen mit Verschlussteilen, bei denen wenigstens eine Komponente ihrer Öffnungs- und Schließbewegung senkrecht zu den Abschlussflächen gerichtet ist
32
Einzelheiten
34
Absperrteile
44
Einzelheiten der Sitze oder Verschlussteile für Doppelsitzventile
Anmelder: ETO MAGNETIC GMBH[DE/DE]; Hardtring 8 78333 Stockach, DE
Erfinder: VINCON, Peter; DE
BÜRSSNER, Jörg; DE
Vertreter: BEHRMANN, Niels; DE
Prioritätsdaten:
10 2016 119 063.207.10.2016DE
Titel (EN) ELECTROMAGNETIC VALVE DEVICE AND USE OF SUCH AN ELECTROMAGNETIC VALVE DEVICE
(FR) DISPOSITIF FORMANT SOUPAPE ÉLECTROMAGNÉTIQUE ET UTILISATION DE CELUI-CI
(DE) ELEKTROMAGNETISCHE VENTILVORRICHTUNG SOWIE VERWENDUNG EINER SOLCHEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an electromagnetic valve device, in particular a 2/3-way valve, comprising an armature means (10) which can be moved along a longitudinal movement axis relative to a stationary core means (12) by applying a current to a coil means and which is designed to interact with valve seat means (16, 18, 20) that produce a controlled fluid flow with different flow-effective cross-sections such that the flow of a fluid, which enters at an inlet (22), to an outlet (24) can flow through the valve seat means with a first flow-effective cross-section in a first position of the armature means along the longitudinal movement axis; the flow of fluid can flow through the valve seat means with a second flow-effective cross-section which is increased relative to the first flow-effectiv cross-section in a second position of the armature means along the longitudinal movement axis, said second position differing from the first position; and the flow of fluid through the valve seat means is interrupted in a third position of the armature means along the longitudinal movement axis. The valve device is designed such that the armature means assumes the first position in a currentless state of the coil means, the armature means assumes the third position when a first current lying below a current threshold is applied to the coil means, and the armature means assumes the second position when a current which has a higher current strength than the first current and which lies above the current threshold is applied to the coil means. Starting from the first position, the third and second position follow each other along the longitudinal movement axis, and the valve seat means has a seal assembly which is designed to sealingly interact with a stationary nozzle portion (20) and is movably guided relative to the armature means under the effect of the armature means.
(FR) L'invention concerne un dispositif formant soupape électromagnétique, en particulier une soupape à 2/3 voies, comprenant des moyens formant induit (10) déplaçables le long d'un axe longitudinal de déplacement par une alimentation en courant électrique de moyens formant bobine par rapport à des moyens formant noyau (12) fixes, lesquels moyens formant induit sont conçus pour coopérer avec des moyens formant siège de soupape (16, 18, 20) provoquant un flux de fluide commandé présentant différentes sections transversales d'écoulement, de telle sorte que, dans une première position des moyens formant induit le long de l'axe longitudinal de déplacement, un flux de fluide entrant dans une entrée (22) peut s'écouler à travers les moyens formant siège de soupape jusqu'à une sortie (24) en présentant une première section transversale d'écoulement, dans une deuxième position, différente de la première position, des moyens formant induit le long de l'axe longitudinal de déplacement, le flux de fluide peut s'écouler à travers les moyens formant siège de soupape de manière à présenter une deuxième section transversale d'écoulement agrandie par rapport à la première section transversale d'écoulement et, dans une troisième position des moyens formant induit le long de l'axe longitudinal de déplacement, le flux de fluide à travers les moyens formant siège de soupape est interrompu, le dispositif formant soupape étant conçu de telle sorte que les moyens formant induit adoptent la première position dans un état non alimenté en courant électrique des moyens formant bobine, les moyens formant induit adoptent la troisième position lorsque les moyens formant bobine sont alimentés en un premier courant inférieur à une valeur seuil de courant et adoptent la deuxième position lorsque les moyens formant bobine sont alimentés en un deuxième courant de plus grande intensité que le premier courant et supérieur à la valeur seuil de courant, la troisième et la deuxième position se suivant le long de l'axe longitudinal de déplacement à partir de la première position et les moyens formant siège de soupape comprenant un module d'étanchéité conçu pour coopérer de manière étanche avec une partie de buse (20) fixe et guidé de manière mobile sous l'action des moyens formant induit et relativement à ceux-ci.
(DE) Die Erfindung betrifft eine elektromagnetische Ventilvorrichtung, insbesondere 2/3-Wegeventil, mit durch eine Bestromung von Spulenmitteln relativ zu stationären Kernmitteln (12) entlang einer Bewegungslängsachse bewegbaren Ankermitteln (10), die so zum Zusammenwirken mit einen gesteuerten Fluidfluss mit verschiedenen flusswirksamen Querschnitten bewirkenden Ventilsitzmitteln (16, 18, 20) ausgebildet sind, dass in einer ersten Position der Ankermittel entlang der Bewegungslängsachse ein Fluidstrom von in einen Einlass (22) eintretendes Fluid zu einem Auslass (24) mit einem ersten flusswirksamen Querschnitt durch die Ventilsitzmittel fließen kann, in einer von der ersten Position verschiedenen zweiten Position der Ankermittel entlang der Bewegungslängsachse der Fluidstrom mit einem gegenüber dem ersten flusswirksamen Querschnitt vergrößerten zweiten flusswirksamen Querschnitt durch die Ventilsitzmittel fließen kann, und in einer dritten Position der Ankermittel entlang der Bewegungslängsachse der Fluidstrom durch die Ventilsitzmittel unterbrochen ist, wobei die Ventilvorrichtung so ausgebildet ist, dass die Ankermittel in einem unbestromten Zustand der Spulenmittel die erste Position einnehmen, die Ankermittel bei einer Bestromung der Spulenmittel mit einem ersten, unterhalb eines Stromschwellwerts liegenden Stroms die dritte Position einnehmen und bei einer Bestromung der Spulenmittel mit einem mit höherer Stromstärke als der erste Strom eingerichteten und oberhalb des Stromschwellwerts liegenden zweiten Strom die zweite Position einnehmen, wobei, ausgehend von der ersten Position, die dritte und die zweite Position entlang der Bewegungslängsachse aufeinander folgen und die Ventilsitzmittel eine zum dichtenden Zusammenwirken mit einem stationären Düsenabschnitt (20) ausgebildete, durch Wirkung der Ankermittel und relativ zu diesen bewegbar geführte Dichtbaugruppe aufweisen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)