In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2018055147 - HALTEVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM HALTEN EINES FLÄCHIGEN WERKSTÜCKS

Veröffentlichungsnummer WO/2018/055147
Veröffentlichungsdatum 29.03.2018
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2017/074163
Internationales Anmeldedatum 25.09.2017
IPC
B29C 55/20 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
55Formgebung durch Strecken, z.B. Ziehen durch ein Formwerkzeug; Vorrichtungen hierfür
02von Platten oder Folienabschnitten
20Randklammern
CPC
B29C 55/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
55Shaping by stretching, e.g. drawing through a die; Apparatus therefor
02of plates or sheets
B29C 55/20
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
55Shaping by stretching, e.g. drawing through a die; Apparatus therefor
02of plates or sheets
20Edge clamps
Anmelder
  • FRAUNHOFER-GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V. [DE]/[DE]
  • TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN
Erfinder
  • STEIN, Marcus
  • CLAUS, Ronald
  • SCHULT, Andre
Vertreter
  • PFENNING, MEINIG & PARTNER MBB
Prioritätsdaten
10 2016 218 467.926.09.2016DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) HALTEVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM HALTEN EINES FLÄCHIGEN WERKSTÜCKS
(EN) RETAINING DEVICE AND METHOD FOR RETAINING A FLAT WORKPIECE
(FR) DISPOSITIF DE RETENUE ET PROCÉDÉ POUR MAINTENIR UNE PIÈCE PLATE
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Haltevorrichtung und ein Verfahren zum Halten eines flächigen Werkstücks (1) mit mindestens zwei Klemmvorrichtungen (2) zum Klemmen jeweils eines äußeren Rands oder einer Oberfläche des flächigen Werkstücks (1) und einer Verfahrvorrichtung (3, 4, 5) zum Verfahren mindestens einer der Klemmvorrichtungen (2). Zumindest eine der Klemmvorrichtungen (2) weist mindestens ein elastisches Element (6) auf, das eingerichtet ist, bei einem Dehnen des flächigen Werkstücks (1) durch Verfahren der Verfahrvorrichtung (3, 4) gedehnt zu werden, so dass während des Dehnens das elastische Element (6) einen Berührungsbereich zwischen dem flächigen Werkstück (1) und dem elastischen Element (6) aufweist, in dem das elastische Element (6) das flächige Werkstück (1) zu Beginn des Dehnens berührt und an jeder bei Beginn des Dehnens berührten Position klemmt.
(EN)
The invention relates to a retaining device and method for retaining a flat workpiece (1), comprising at least two clamping devices (2) for clamping a respective outer edge or a surface of the flat workpiece (1), and a movement device (3, 4, 5) for moving at least one of the clamping devices (2). At least one of the clamping devices (2) has at least one elastic element (6), which is configured to be stretched with a stretching of the flat workpiece (1) by moving the movement device (3, 4), such that, during the stretching, the elastic element (6) has a contact region between the flat workpiece (1) and the elastic element (6), wherein the elastic element (6) contacts the flat workpiece (1) at the start of the stretching and clamps at each position that is in contact at the start of the stretching.
(FR)
La présente invention concerne un dispositif de retenue et un procédé pour maintenir une pièce (1) plate, ledit dispositif comprenant au moins deux dispositifs de serrage (2) pour serrer respectivement un bord extérieur ou une surface de la pièce (2) plate ainsi qu'un dispositif de translation (3, 4, 5) pour déplacer au moins un des dispositifs de serrage (2). Au moins un des dispositifs de serrage (2) présente au moins un élément élastique (6), lequel est conçu de manière à être étiré par déplacement du dispositif de translation (3, 4) lorsque la pièce (2) plate est étirée, afin que pendant l'allongement, l'élément élastique (6) présente une zone de contact entre la pièce (1) plate et l'élément élastique (6), zone dans laquelle l'élément élastique (6) touche la pièce plate (1) au début de l'allongement et bloque chacune des positions touchées au moment du début de l'allongement.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten