Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018050857) FLEXIBLE WÄRMEBEHANDLUNGSANLAGE FÜR METALLISCHES BAND IN HORIZONTALER BAUWEISE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/050857 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/073347
Veröffentlichungsdatum: 22.03.2018 Internationales Anmeldedatum: 15.09.2017
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 13.07.2018
IPC:
C21D 9/56 (2006.01) ,B21C 49/00 (2006.01) ,B21B 41/06 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
9
Wärmebehandlung, z.B. Glühen, Härten, Abschrecken, Anlassen, von besonderen Gegenständen; Öfen hierfür
52
von Drähten; von Bandstahl
54
Öfen zum Behandeln von Bandstahl oder Draht
56
Durchlauföfen für Bandstahl oder Draht
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
C
Herstellen von Blechen, Metalldraht, -stangen, -rohren Metallprofilen oder Halbzeugen auf andere Weise als durch Walzen; Hilfsmaßnahmen in Verbindung mit der Metallbearbeitung ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs
49
Einrichtungen zur zeitweiligen Gutansammlung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
B
Walzen von Metall
41
Führen, Fördern oder Speichern leicht schmiegsamen Walzgutes, z.B. Draht, Blechstreifen in Schleifen oder Bögen; Schlingenwerfer
06
mit Umkehren der Laufrichtung des Walzgutes um etwa 180 Grad
Anmelder:
SMS GROUP GMBH [DE/DE]; Eduard-Schloemann-Str. 4 40237 Düsseldorf, DE
Erfinder:
ENGL, Bernhard; DE
KÖPPE, Andreas; DE
Vertreter:
KLÜPPEL, Walter; DE
Prioritätsdaten:
DE 10 2016 011 047.313.09.2016DE
Titel (EN) FLEXIBLE HEAT TREATMENT INSTALLATION FOR METALLIC STRIP OF A HORIZONTAL CONSTRUCTION
(FR) INSTALLATION DE TRAITEMENT À CHAUD, FLEXIBLE, POUR UNE BANDE MÉTALLIQUE DANS UNE CONSTRUCTION HORIZONTALE
(DE) FLEXIBLE WÄRMEBEHANDLUNGSANLAGE FÜR METALLISCHES BAND IN HORIZONTALER BAUWEISE
Zusammenfassung:
(EN) 1. Title. Flexible heat treatment installation for metallic strip of a horizontal construction. 2. Abstract. 2.1 To achieve the best possible properties when continuously annealing and hot-dip galvanizing Al-killed deep-drawing and TRIP steels, in-line postheat treatments are carried out with relatively long treatment times. However, this has the serious disadvantage of adversely affecting the conditions for optimum production of IF and dual-phase steels with respect to their properties and cost-effectiveness. The invention is intended to make it possible to adapt the treatment times in a horizontal postheat treatment unit specifically to the requirements of the type of steel treated in each case. 2.2 The solution to the problem addressed is a device in a postheat treatment chamber (1) of a continuous strip installation. A supporting structure (2) is designed in such a way that in it a front roller arrangement can be moved horizontally forwards or backwards on at least one looper car (3). Acting together with a rear fixed roller arrangement (4), a strip can be looped through the treatment chamber, loops of different lengths, and consequently different treatment times, being achieved by moving the front arrangement forwards or backwards. 2.3 The invention makes it possible that, when strip is running through a flexible postheat treatment zone of a horizontal arrangement, the run-through times are adapted optimally to the requirements of the type of steel treated in each case.
(FR) Lors du recuit continu et de la galvanisation à chaud, les aciers emboutis calmés par Al et les aciers TRIP sont posttraités en ligne à chaud à des temps de traitement relativement longs pour obtenir les meilleures propriétés possibles. Un inconvénient sérieux en découle, car les conditions pour une production optimale d'aciers IF et double phase sont dégradées en ce qui concerne leurs propriétés et leur rentabilité économique. L'invention concerne l'adaptation ciblée des temps de traitement aux exigences de chaque type d'acier traité dans une unité horizontale de posttraitement thermique. La solution porte sur un dispositif dans une chambre (1) de post-traitement thermique d'une installation à bande continue. La construction support (2) est conçue de manière telle qu'un dispositif avant de rouleaux peut être déplacé dans la construction horizontalement vers l'avant et vers l'arrière sur au moins un chariot de bouclage (3). L'interaction avec une disposition arrière de rouleaux (4) fixe permet de guider une bande en boucles à travers la chambre de traitement, le déplacement de la disposition avant vers l'avant ou vers l'arrière permettant d'obtenir des longueurs de boucle différentes et donc des temps de traitement différents. Grâce à l'invention, lors du passage d'une bande dans une zone de post-traitement thermique flexible présentant une disposition horizontale, les temps de passage sont adaptés de manière optimale aux exigences du type d'acier respectif traité.
(DE) 1. Bezeichnung. Flexible Wärmebehandlungsanlage für metallisches Band in horizontaler Bauweise. 2. Kurzfassung 2.1 Beim Durchlaufglühen und beim Feuerverzinken werden bei AI-beruhigten Tiefziehund bei TRIP-Stählen zur Erzielung bestmöglicher Eigenschaften in-line Wärmenachbehandlungen mit verhältnismäßig langen Behandlungszeiten durchgeführt. Damit ist jedoch ein gravierender Nachteil verbunden, weil die Bedingungen für eine optimale Herstellung von IF- und von Dualphasenstählen bezüglich ihrer Eigenschaften und Wirtschaftlichkeit verschlechtert werden. Die Erfindung soll es ermöglichen, in einer horizontalen Wärmenachbehandlungseinheit die Behandlungszeiten gezielt an die Erfordernisse des jeweils behandelten Stahltyps anzupassen. 2.2 Die Lösung der gestellten Aufgabe ist eine Vorrichtung in einer Wärmenachbehandlungskammer (1) einer Band-Durchlaufanlage. Dabei ist eine Tragkonstruktion (2) so ausgelegt, dass sich in ihr eine vordere Rollen-Anordnung auf mindestens einem Schlingenwagen (3) horizontal nach vorne oder hinten bewegen lässt. Im Zusammenwirken mit einer hinteren festen Rollenanordnung (4) kann ein Band in Schleifen durch die Behandlungskammer geführt werden, wobei durch Verfahren der vorderen Anordnung nach vorne oder hinten unterschiedliche Schleifenlängen und damit Behandlungszeiten erzielt werden. 2.3 Die Erfindung ermöglicht es, dass beim Durchlaufen von Band in einer flexiblen Wärmenachbehandlungszone mit horizontaler Anordnung die Durchlaufzeiten optimal an die Erfordernisse des jeweils behandelten Stahltyps angepasst werden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)