Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018050711) ANTENNENEINRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM ABSTRAHLEN VON ELEKTROMAGNETISCHEN WELLEN MIT DER ANTENNENEINRICHTUNG

Pub. No.:    WO/2018/050711    International Application No.:    PCT/EP2017/073048
Publication Date: Fri Mar 23 00:59:59 CET 2018 International Filing Date: Thu Sep 14 01:59:59 CEST 2017
IPC: H01Q 3/01
H01Q 3/44
H01Q 19/08
H01Q 1/36
H01Q 13/02
H01Q 13/06
Applicants: TECHNISCHE UNIVERSITÄT DARMSTADT
Inventors: REESE, Roland
JOST, Matthias
NICKEL, Matthias
MAUNE, Holge
JACOBY, Rolf
Title: ANTENNENEINRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM ABSTRAHLEN VON ELEKTROMAGNETISCHEN WELLEN MIT DER ANTENNENEINRICHTUNG
Abstract:
Eine Antenneneinrichtung (1) zum Abstrahlen von elektromagnetischen Wellen weist einen Wellenleiter (2) auf, der wiederum zwei parallel zueinander angeordnete Platten (3) aus elektrisch leitendem Material aufweist, zwischen denen ein dielektrisches Material angeordnet ist. Die Antenneneinrichtung (1) weist eine Einspeiseeinrichtung (4) auf, mit der elektromagnetische Wellen in den Wellenleiter (2) eingekoppelt werden können, die sich dann entlang des Wellenleiters (2) ausbreiten und an einem von der Einspeiseeinrichtung (4) beabstandeten Rand (5) des Wellenleiters (2) abgestrahlt werden. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass mit einer Steuereinrichtung der Antenneneinrichtung (1) das dielektrische Material so beeinflusst werden kann, dass ein erster Bereich (9) mit einer ersten Permittivität und mindestens ein zweiter (10) Bereich mit einer zweiten Permittivität gebildet wird, so dass die in den Wellenleiter (2) eingekoppelten elektromagnetischen Wellen sich bevorzugt durch den ersten Bereich (9) hindurch ausbreiten und in dieser bevorzugten Ausbreitungsrichtung (11) abgestrahlt werden. Der Wellenleiter (2) kann wie ein Kreissegment geformt sein und die Einspeiseeinrichtung (4) die elektromagnetische Welle in dem Kreismittelpunkt einspeisen. Das dielektrische Material ist ein Fluid mit einer anisotropen Permittivität. Die Steuereinrichtung kann jeweils mehrere an den Platten (3) des Wellenleiters (2) angeordnete und von diesen isolierte Elektroden (12) aufweist, zwischen denen ein elektrisches Feld erzeugt werden kann.