WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018050575) VERFAHREN ZUR FREIGABE EINES AKTIVEN BETRIEBSZUSTANDES EINER HANDWERKZEUGMASCHINE IN ABHÄNGIGKEIT DAVON, OB EINE SCHUTZAUSRÜSTUNG VON EINEM BEDIENER DER HANDWERKZEUGMASCHINE MITGEFÜHRT ODER GETRAGEN WIRD
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/050575 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/072677
Veröffentlichungsdatum: 22.03.2018 Internationales Anmeldedatum: 11.09.2017
IPC:
B25F 5/00 (2006.01) ,A41D 13/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
25
Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
F
Kombinierte oder Mehrzweckwerkzeuge, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Einzelheiten oder Bestandteile von tragbaren Werkzeugen mit Kraftantrieb, soweit diese nicht auf den durchgeführten Bearbeitungsvorgang bezogen und nicht anderweitig vorgesehen sind
5
Einzelheiten oder Bestandteile von tragbaren Werkzeugen mit Kraftantrieb, soweit diese nicht auf den durchgeführten Bearbeitungsvorgang bezogen und nicht anderweitig vorgesehen sind
A Täglicher Lebensbedarf
41
Bekleidung
D
Oberbekleidung; Schutzbekleidung; Zubehör
13
Schutzbekleidung für Beruf, Industrie oder Sport, z.B. Kleidung zum Schutz gegen Schläge oder Stöße, Kleidung für Chirurgen
Anmelder: ROBERT BOSCH GMBH[DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder: SCHADOW, Joachim; DE
ESENWEIN, Florian; DE
BRECHTER, Benjamin; DE
Prioritätsdaten:
10 2016 217 835.019.09.2016DE
Titel (EN) METHOD FOR ENABLING AN ACTIVE OPERATING STATE OF A HAND-HELD POWER TOOL ACCORDING TO WHETHER AN ITEM OF PROTECTIVE EQUIPMENT IS CARRIED OR WORN BY AN OPERATOR OF THE HAND-HELD POWER TOOL
(FR) PROCÉDÉ DE VALIDATION D’UN MODE DE FONCTIONNEMENT ACTIF D’UNE MACHINE-OUTIL PORTATIVE SELON QUE L’UTILISATEUR DE LA MACHINE-OUTIL PORTATIVE ENTRAÎNE OU PORTE, OU NON, UN ÉQUIPEMENT PROTECTEUR
(DE) VERFAHREN ZUR FREIGABE EINES AKTIVEN BETRIEBSZUSTANDES EINER HANDWERKZEUGMASCHINE IN ABHÄNGIGKEIT DAVON, OB EINE SCHUTZAUSRÜSTUNG VON EINEM BEDIENER DER HANDWERKZEUGMASCHINE MITGEFÜHRT ODER GETRAGEN WIRD
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for enabling at least one active operating state of a hand-held power tool (14a, 14b, 14c) by means of at least one mobile functional unit (22) according to whether an item of protective equipment (16a, 16b) is carried and/or worn by an operator (21) of the hand-held power tool (14a, 14b, 14c), the mobile function unit (22) being integrated on or in the hand-held power tool (14a, 14b, 14c) and being provided to control an active operating state of the hand-held power tool (14a, 14b, 14c), said method having the following steps: °sending at least one first ID of a first protective equipment element (18a) of a first item of protective equipment (16a) to the mobile functional unit (22), the mobile functional unit (22) receiving the first ID of the first protective equipment element (18a) of the item of protective equipment (16a); °enabling at least one active operating state of a hand-held power tool (14a, 14b, 14c) by means of the mobile functional unit (22) by switching on at least one electric power supply for the hand-held power tool (14a, 14b, 14c).
(FR) L’invention concerne un procédé de validation d’au moins un mode de fonctionnement actif d’une machine-outil portative (14a, 14b, 14c) par au moins une unité fonctionnelle (14a, 14b, 14c) mobile selon qu’un utilisateur (21) de la machine-outil portative (14a, 14b, 14c) entraîne et/ou porte, ou non, un équipement protecteur (16a, 16b), l’unité fonctionnelle (22) mobile intégrée sur ou dans la machine-outil portative (14a, 14b, 14c) permettant de commander un mode de fonctionnement actif de la machine-outil portative (14a, 14b, 14c), ledit procédé comprenant au moins les étapes consistant à : °envoyer au moins un premier ID d’un premier élément (18a) d’un premier équipement protecteur (16a) à l’unité fonctionnelle (22) mobile, l’unité fonctionnelle (22) mobile recevant le premier ID du premier élément (18a) de l’équipement protecteur (16a), °valider au moins un mode de fonctionnement actif d’une machine-outil portative (14a, 14b, 14c) par l’unité fonctionnelle (22) mobile pour qu’au moins une alimentation d’énergie électrique de la machine-outil portative (14a, 14b, 14c) soit raccordée.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Freigabe mindestens eines aktiven Betriebszustandes einer Handwerkzeugmaschine (14a, 14b, 14c) durch mindestens eine mobile Funktionseinheit (22) in Abhängigkeit davon, ob eine Schutzausrüstung (16a, 16b) von einem Bediener (21) der Handwerkzeugmaschine (14a, 14b, 14c) mitgeführt und/oder getragen wird, wobei die mobile Funktionseinheit (22) an oder in der Handwerkzeugmaschine (14a, 14b, 14c) integriert ist, die dazu vorgesehen ist, einen aktiven Betriebszustand der Handwerkzeugmaschine (14a, 14b, 14c) zu steuern, mit mindestens folgenden Schritten: °Senden mindestens einer ersten ID eines ersten Schutzausrüstungselementes (18a) einer ersten Schutzausrüstung (16a) an die mobile Funktionseinheit (22), wobei die mobile Funktionseinheit (22) die erste ID des ersten Schutzausrüstungselementes (18a) der Schutzausrüstung (16a) empfängt, °Freigabe mindestens eines aktiven Betriebszustandes einer Handwerkzeugmaschine (14a, 14b, 14c) durch die mobile Funktionseinheit (22) dadurch, dass mindestens eine elektrische Energieversorgung für die Handwerkzeugmaschine (14a, 14b, 14c) zugeschaltet wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)