In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2018046691 - MEHRTEILIG AUSGEFÜHRTE BREMSREGELUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/046691
Veröffentlichungsdatum 15.03.2018
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2017/072645
Internationales Anmeldedatum 08.09.2017
IPC
B60T 17/22 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
17Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehör von Bremsanlagen, soweit von den Gruppen B60T8/ , B60T13/ oder B60T15/185
18Sicherheitsvorrichtungen; Überwachung
22Vorrichtungen zum Überwachen oder Nachprüfen der Bremsanlagen; Anzeigevorrichtungen
B60T 13/66 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
10mit Druckmittel-Hilfskraftunterstützung, mit Druckmittel-Hilfskraftübertragung oder durch Druckmittel-Hilfskraft gelöst
66Elektrische Steuerung oder Regelung in Druckmittelbremsanlagen
CPC
B60T 13/662
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
13Transmitting braking action from initiating means to ultimate brake actuator with power assistance or drive; Brake systems incorporating such transmitting means, e.g. air-pressure brake systems
10with fluid assistance, drive, or release
66Electrical control in fluid-pressure brake systems
662characterised by specified functions of the control system components
B60T 13/665
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
13Transmitting braking action from initiating means to ultimate brake actuator with power assistance or drive; Brake systems incorporating such transmitting means, e.g. air-pressure brake systems
10with fluid assistance, drive, or release
66Electrical control in fluid-pressure brake systems
665the systems being specially adapted for transferring two or more command signals, e.g. railway systems
B60T 17/228
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
17Component parts, details, or accessories of power brake systems not covered by groups B60T8/00, B60T13/00 or B60T15/00, or presenting other characteristic features
18Safety devices; Monitoring
22Devices for monitoring or checking brake systems; Signal devices
228for railway vehicles
Anmelder
  • KNORR-BREMSE SYSTEME FÜR SCHIENENFAHRZEUGE GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • HERDEN, Marc-Oliver
  • RIEDIGER, Oliver
  • FISCHER, Marcus
Vertreter
  • PRÜFER & PARTNER MBB PATENTANWÄLTE RECHTSANWÄLTE
Prioritätsdaten
10 2016 217 275.109.09.2016DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MEHRTEILIG AUSGEFÜHRTE BREMSREGELUNG
(EN) MULTI-PART CLOSED-LOOP BRAKE CONTROLLER
(FR) RÉGULATION DE FREIN RÉALISÉE EN PLUSIEURS PARTIES
Zusammenfassung
(DE)
Es wird eine Bremssteuerung/-regelung (S1, S2) für ein Schienenfahrzeug, das einen Wagenkasten (20) aufweist, an dem mindestens ein Drehgestell (D) um mindestens einen Freiheitsgrad beweglich befestigt ist, offenbart, wobei die Bremssteuerung/-regelung (S1, S2) mehrteilig ausgeführt ist, aufgeteilt in wenigstens eine interne Bremssteuerung/-regelung (S1), die innerhalb oder an dem Wagenkasten (20) angeordnet ist, sowie in wenigstens eine externe Bremssteuerung/-regelung (S2), die innerhalb oder an dem Drehgestell (D) angeordnet ist, wobei die externe Bremssteuerung/-regelung (S2) dazu eingerichtet ist, mit Sensoren (30) zu kommunizieren, die an dem Drehgestell (D) angeordnet sind, und von den Sensoren (30) ermittelte Daten (vor-) zu verarbeiten und/oder zu sammeln, um diese an die interne Bremssteuerung/-regelung (S1) und/oder eine Diagnoseeinheit weiterzuleiten.
(EN)
The invention relates to an open-loop/closed-loop brake controller (S1, S2) for a rail vehicle, which has a car body (20), to which at least one bogie (D) is fastened for movement about at least one degree of freedom, wherein the open-loop/closed-loop brake controller (S1, S2) has a multi-part design, being divided into at least one internal open-loop/closed-loop brake controller (S1), which is arranged within or on the car body (20), and at least one external open-loop/closed-loop brake controller (S2), which is arranged within or on the bogie (D), wherein the external open-loop/closed-loop brake controller (S2) is designed to communicate with sensors (30) arranged on the bogie (D) and to (preliminarily) process and/or collect data determined by the sensors (30) in order to forward said data to the internal open-loop/closed-loop brake controller (S1) and/or a diagnostic unit.
(FR)
L'invention concerne une commande/régulation de frein (S1, S2) pour un véhicule ferroviaire qui comprend au moins une caisse de wagon (20) à laquelle au moins un boggie (D) est fixé de manière mobile suivant au moins un degré de liberté, la commande/régulation de frein (S1, S2) étant réalisée en plusieurs parties, divisée en au moins une commande/régulation de frein (S1) interne qui est disposée à l'intérieur de la caisse de wagon (20) ou sur celle-ci et en au moins une commande/régulation de frein (S2) externe qui est disposée à l'intérieur du boggie (D) ou sur celui-ci, la commande/régulation de frein (S2) externe étant conçue pour communiquer avec des capteurs (30) qui sont disposés sur le boggie (D), et pour (préparer) traiter et/ou collecter des données détectées par les capteurs (30), afin de transmettre ces dernières à la commande/régulation de frein (S1) interne et/ou à une unité de diagnostic.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten