Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018046118) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES KAROSSERIEVERBUNDBAUTEILS MIT UV-HÄRTENDEM KUNSTSTOFF
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/046118 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/000986
Veröffentlichungsdatum: 15.03.2018 Internationales Anmeldedatum: 16.08.2017
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 09.05.2018
IPC:
B29C 70/48 (2006.01) ,B29C 70/78 (2006.01) ,B29C 70/84 (2006.01) ,B29C 70/86 (2006.01) ,B29C 44/12 (2006.01) ,B29C 70/46 (2006.01) ,B29C 35/08 (2006.01) ,B29K 105/06 (2006.01) ,B29K 101/10 (2006.01) ,B29L 31/30 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70
Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen, enthalten
04
nur Verstärkungen enthaltend, z.B. selbstverstärkende Kunststoffe
28
Formgebungsverfahren hierfür
40
Formen oder Imprägnieren durch Druck
42
zur Herstellung von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
46
unter Verwendung von zweiteiligen Formwerkzeugen, z.B. zum Umformen von Harzmatten [SMC], Prepregs
48
und Imprägnieren der Verstärkungen in dem geschlossenen Formwerkzeug, z.B. durch Transfer-Spritzen von Harz [RTM]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70
Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen, enthalten
68
durch Einlagern von oder Formen auf vorgeformten Teilen, z.B. Einlagen, Schichten
78
Formen von Material nur auf eine Seite des vorgeformten Teiles
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70
Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen, enthalten
68
durch Einlagern von oder Formen auf vorgeformten Teilen, z.B. Einlagen, Schichten
84
Formen von Material an zu verbindende vorgeformte Teile
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70
Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen, enthalten
68
durch Einlagern von oder Formen auf vorgeformten Teilen, z.B. Einlagen, Schichten
86
Einlagern in zusammenhängend imprägnierte Verstärkungslagen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
44
Formgebung durch im Material erzeugten inneren Druck, z.B. Blähen, Schäumen
02
zum Herstellen von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
12
Einlagern von oder Formen auf vorgeformten Teilen, z.B. Einlagen, Verstärkungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70
Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen, enthalten
04
nur Verstärkungen enthaltend, z.B. selbstverstärkende Kunststoffe
28
Formgebungsverfahren hierfür
40
Formen oder Imprägnieren durch Druck
42
zur Herstellung von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
46
unter Verwendung von zweiteiligen Formwerkzeugen, z.B. zum Umformen von Harzmatten [SMC], Prepregs
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
35
Erwärmen, Kühlen oder Aushärten, z.B. Vernetzen, Vulkanisieren; Vorrichtungen hierfür
02
Erwärmen oder Aushärten, z.B. Vernetzen, Vulkanisieren
08
durch Wellenenergie oder Teilchenstrahlung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
K
Index-Schema für Formmassen oder Materialien für Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen in Verbindung mit den Unterklassen B29B , B29C oder B29D252
105
Beschaffenheit, Form oder Zustand der Formmasse
06
mit Verstärkungen, Füllstoffen oder Einlagen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
K
Index-Schema für Formmassen oder Materialien für Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen in Verbindung mit den Unterklassen B29B , B29C oder B29D252
101
Verwendung von nicht spezifizierten, makromolekularen Verbindungen in Formmassen
10
Wärmehärtbare Harze
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
L
Index-Schema für besondere Gegenstände in Verbindung mit Unterklasse B29C96
31
Andere besondere Gegenstände
30
Verkehrsmittel, z.B. Schiffe oder Flugzeuge oder Rumpfteile davon
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; Auto-Union Str. 1 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
JÄSCHKE, Anja; DE
Prioritätsdaten:
102016010987.410.09.2016DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR PRODUCING A COMPOSITE CAR BODY COMPONENT WITH UV-HARDENED PLASTIC
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF PERMETTANT DE FABRIQUER UN ÉLÉMENT COMPOSITE DE CARROSSERIE AVEC UNE MATIÈRE PLASTIQUE DURCISSANT AUX UV
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES KAROSSERIEVERBUNDBAUTEILS MIT UV-HÄRTENDEM KUNSTSTOFF
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for producing a composite car body component (100) which comprises at in in regions, several layers (110, 120, 130) made of different materials. Said method comprises the following steps: - constructing the layers (110, 120, 130), at least one layer (130) being made from UV hardened duroplastic material; - moulding the layers (110, 120, 130), wherein the layer (130) formed from UV hardened duroplastic material is simultaneously hardened with UV-light via light-conducting fibres embedded therein. The invention furthermore relates to a device (200) suitable for carrying out said method.
(FR) L'invention concerne un procédé de fabrication d'un élément composite de carrosserie (100) qui comprend, au moins dans certaines zones, plusieurs couches (110, 120, 130) de différents matériaux, ledit procédé comprenant les étapes consistant : - à former les couches (110, 120, 130), au moins une couche (130) étant composée de matière plastique thermodurcissable durcissant aux UV; - à presser les couches (110, 120, 130), la couche (130) composée de matière plastique thermodurcissable durcissant aux UV étant simultanément durcie à la lumière ultraviolette par le biais de fibres optiques intégrées. L'invention concerne en outre un dispositif (200) pouvant être utilisé pour à la mise en œuvre dudit procédé.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines Karosserieverbundbauteils (100), das wenigstens bereichsweise mehrere Lagen (110, 120, 130) unterschiedlicher Werkstoffe aufweist, umfassend: Aufbau der Lagen (110, 120, 130), wobei wenigstens eine Lage (130) aus UV-härtendem duroplastischem Kunststoff gebildet wird; Verpressen der Lagen (110, 120, 130), wobei gleichzeitig die aus UV-härtendem duroplastischem Kunststoff gebildete Lage (130) über darin eingebettete lichtleitende Fasern mit UV-Licht ausgehärtet wird. Die Erfindung betrifft ferner eine zur Durchführung dieses Verfahrens verwendbare Vorrichtung (200).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)