Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018041792) ZUFÜHRVORRICHTUNG FÜR EINE GEFRIERGEFÄHRDETE FLÜSSIGKEIT IN EINE FLUIDLEITUNG EINES KRAFTFAHRZEUGS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/041792 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/071575
Veröffentlichungsdatum: 08.03.2018 Internationales Anmeldedatum: 28.08.2017
IPC:
F01N 3/20 (2006.01) ,F01N 13/16 (2010.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
N
Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder von Kraftmaschinen allgemein; Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
3
Auspuffvorrichtungen oder Schalldämpfer mit Einrichtungen zum Reinigen, Entgiften oder dgl. des Auspuffgases
08
zum Entgiften
10
durch thermische oder katalytische Umwandlung giftiger Auspuffgas-Bestandteile
18
gekennzeichnet durch die Art des Verfahrens; Regelung
20
besonders ausgerichtet auf katalytische Umwandlung
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
N
Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder von Kraftmaschinen allgemein; Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
13
Auspuffvorrichtungen oder Schalldämpfer gekennzeichnet durch konstruktive Merkmale
16
Auswahl besonderer Werkstoffe
Anmelder:
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Petuelring 130 80809 München, DE
Erfinder:
BRUHN, Andreas; DE
WOLF, Markus; DE
Prioritätsdaten:
10 2016 216 570.401.09.2016DE
Titel (EN) FEED DEVICE FOR FEEDING A LIQUID AT RISK OF FREEZING INTO A FLUID LINE OF A MOTOR VEHICLE
(FR) DISPOSITIF D’AMENÉE D' UN LIQUIDE RISQUANT DE GELER DANS UNE CONDUITE DE FLUIDE D'UN VÉHICULE AUTOMOBILE
(DE) ZUFÜHRVORRICHTUNG FÜR EINE GEFRIERGEFÄHRDETE FLÜSSIGKEIT IN EINE FLUIDLEITUNG EINES KRAFTFAHRZEUGS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a feed device for feeding a liquid at risk of freezing into a fluid line of a motor vehicle, having a line which leads from a reservoir to a discharge element which opens in a controlled manner, through which line the liquid that is still situated in and upstream of the discharge element after a shutdown of the motor vehicle can be conveyed back into the reservoir. Here, at the discharge element or in said line in the immediate vicinity of the discharge element, a ventilation opening is provided which is independent of the controlled opening of the discharge element, through which ventilation opening air situated in the line upon or after a restart of the motor vehicle can be dissipated. The ventilation opening is preferably covered by an air-permeable diaphragm which, at least up to the maximum pressure values prevailing in said line, is impermeable to the liquid at risk of freezing. Furthermore, at the ventilation opening, there is provided a mushroom valve which covers said ventilation opening and which acts as a blocking check valve as the liquid at risk of freezing is being conveyed back.
(FR) L’invention concerne un dispositif d'amenée d'un liquide risquant de geler dans une conduite de fluide d’un véhicule automobile, comportant une conduite qui va d’un réservoir jusqu’à un organe de distribution commandé ouvert, et par laquelle le liquide se trouvant encore dans et en amont de l’organe de distribution peut être retourné dans le réservoir après mise à l’arrêt du véhicule automobile. Sur l’organe de distribution ou dans ladite conduite à proximité immédiate de l’organe de distribution est ménagée une ouverture de mise à l’air libre indépendante de l’ouverture commandée de l’organe de distribution, par laquelle l’air se trouvant dans la conduite peut être évacué une fois le véhicule automobile remis en marche. L’ouverture de mise à l’air libre est de préférence recouverte par une membrane perméable à l’air qui, au moins jusqu’à des valeurs de pression maximales régnant dans ladite conduite, est imperméable au liquide risquant de geler. Au niveau de l’ouverture de mise à l’air libre est par ailleurs agencée une soupape champignon recouvrant l’ouverture et agissant en tant que soupape d’arrêt bloquant lors du retour le liquide risquant de geler.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Zuführ-Vorrichtung für eine gefriergefährdete Flüssigkeit in eine Fluidleitung eines Kraftfahrzeugs mit einer von einem Vorratsbehälter zu einem gesteuert öffnenden Abgabeorgan führenden Leitung, durch welche die noch im und stromauf des Abgabeorgans befindliche Flüssigkeit nach Außerbetriebnah- me des Kraftfahrzeugs in den Vorratsbehälter zurück förderbar ist. Dabei ist am Abgabeorgan oder in der genannten Leitung in unmittelbarer Nähe des Abgabeorgans eine vom gesteuerten Öffnen des Abgabeorgans unabhängige Entlüftungsöffnung vorgesehen, durch welche mit oder nach Wiederinbetriebnahme des Kraftfahrzeugs in der Leitung befindliche Luft abführbar ist. Bevorzugt ist die Entlüftungsöffnung von einer luftdurchlässigen Membran abgedeckt, welche zumindest bis zu in der genannten Leitung maximal herrschenden Druckwerten undurchlässig für die gefriergefährdete Flüssigkeit ist. Ferner ist an der Entlüftungsöffnung ein diese überdeckendes und beim Zurückfördern der gefriergefährdeten Flüssigkeit als sperrendes Rückschlagventil wirkendes Pilzventil vorgesehen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)