In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2018037040 - VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON POLYURETHANPOLYMEREN MIT VERRINGERTEM BRENNWERT

Veröffentlichungsnummer WO/2018/037040
Veröffentlichungsdatum 01.03.2018
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2017/071219
Internationales Anmeldedatum 23.08.2017
IPC
C08G 18/56 2006.01
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
GMakromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
40Hochmolekulare Verbindungen
56Polyacetale
C08G 18/75 2006.01
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
GMakromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
70durch die verwendeten Isocyanate oder Isothiocyanate gekennzeichnet
72Polyisocyanate oder Polyisothiocyanate
74cyclisch
75cycloaliphatisch
C08G 18/76 2006.01
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
GMakromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
70durch die verwendeten Isocyanate oder Isothiocyanate gekennzeichnet
72Polyisocyanate oder Polyisothiocyanate
74cyclisch
76aromatisch
C08K 5/00 2006.01
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
KVerwendung von anorganischen oder nichtmakromolekularen organischen Stoffen als Zusatzstoffe
5Verwendung von organischen Zusatzstoffen
C08G 2/08 2006.01
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
GMakromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
2Polymerisate von Aldehyden oder deren cyclischen Oligomeren oder von Ketonen; Mischpolymerisate mit weniger als 50 Molprozent anderer Stoffe
08Polymerisation von Formaldehyd
C08G 4/00 2006.01
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
08Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
GMakromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
4Polykondensate von Aldehyden oder Ketonen mit Polyalkoholen; Polyaddukte von heterocyclischen Sauerstoffverbindungen, die im Ring mindestens einmal die Gruppe OCO enthalten
CPC
C08G 18/56
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
18Polymeric products of isocyanates or isothiocyanates
06with compounds having active hydrogen
28characterised by the compounds used containing active hydrogen
40High-molecular-weight compounds
56Polyacetals
C08G 18/758
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
18Polymeric products of isocyanates or isothiocyanates
06with compounds having active hydrogen
70characterised by the isocyanates or isothiocyanates used
72Polyisocyanates or polyisothiocyanates
74cyclic
75cycloaliphatic
758containing two or more cycloaliphatic rings
C08G 18/7621
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
18Polymeric products of isocyanates or isothiocyanates
06with compounds having active hydrogen
70characterised by the isocyanates or isothiocyanates used
72Polyisocyanates or polyisothiocyanates
74cyclic
76aromatic
7614containing only one aromatic ring
7621being toluene diisocyanate including isomer mixtures
C08G 2/22
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
2Addition polymers of aldehydes or cyclic oligomers thereof or of ketones; Addition copolymers thereof with less than 50 molar percent of other substances
18Copolymerisation of aldehydes or ketones
22with epoxy compounds
C08G 2110/0083
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
2110Foam properties
0083prepared using water as the sole blowing agent
C08K 2201/019
CCHEMISTRY; METALLURGY
08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
KUse of inorganic or non-macromolecular organic substances as compounding ingredients
2201Specific properties of additives
019the composition being defined by the absence of a certain additive
Anmelder
  • COVESTRO DEUTSCHLAND AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • GÜRTLER, Christoph
  • MARKER, Volker
  • MÜLLER, Thomas, Ernst
  • LEVEN, Matthias
  • BIZZARRI, Claudia
  • LEITNER, Walter
Vertreter
  • LEVPAT
Prioritätsdaten
16185744.625.08.2016EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON POLYURETHANPOLYMEREN MIT VERRINGERTEM BRENNWERT
(EN) METHOD FOR PRODUCING POLYURETHANE POLYMERS WITH REDUCED HEAT VALUE
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION DE POLYMÈRES DE POLYURÉTHANE À POUVOIR CALORIFIQUE RÉDUIT
Zusammenfassung
(DE)
Ein Verfahren zur Herstellung eines Polyurethanpolymers, umfassend den Schritt der Reaktion einer Polyolkomponente mit einer Polyisocyanatkomponente, wobei die Polyolkomponente ein Oxymethylenpolyol umfasst. Das Mengenverhältnis der Polyolkomponente zu der Polyisocyanatkomponente ist so gewählt, dass das durch die Reaktion erhaltene Polyurethanpolymer einen Gehalt an aus dem Oxymethylenpolyol stammenden Oxymethylengruppen von ≥ 11 Gewichts-% bis ≤ 50 Gewichts-%, bevorzugt von ≥ 11 Gewichts-% bis ≤ 45 Gewichts-% aufweist und der Gehalt an aus dem Oxymethylenpolyol stammenden Oxymethylengruppen mittels Protonenresonanzspektroskopie bestimmt wurde.
(EN)
The invention relates to a method for producing a polyurethane polymer, comprising the step of reacting a polyol component with a polyisocyanate component, the polyol component comprising an oxymethylene polyol. The ratio of the polyol component to the polyisocyanate component is selected such that the polyurethane polymer obtained by the reaction has a content of oxymethylene groups from the oxymethylene polyol of ≥ 11 wt. % to ≤ 50 wt. %, preferably ≥ 11 wt. % to ≤ 45 wt. %, and the content of oxymethylene groups from the oxymethylene polyol is defined by means of proton resonance spectroscopy.
(FR)
L'invention concerne un procédé de fabrication d'un polymère de polyuréthane, comprenant une étape consistant à faire réagir un composant polyol avec un composant polyisocyanate, le composant polyol comportant un polyol d'oxyméthylène. Le rapport quantitatif entre le composant polyol et le composant polyisocyanate est choisi de sorte que le polymère de polyuréthane obtenu par la réaction présente une teneur en groupes oxyméthylène provenant du polyol d'oxyméthylène ≥ à 11 % en poids et ≤ à 50 % en poids, de préférence ≥ à 11 % en poids et ≤ à 45 % en poids, la teneur en groupes oxyméthylène provenant du polyol d'oxyméthylène ayant été déterminée par spectroscopie de résonance protonique.
Auch veröffentlicht als
SA519401141
SG11201901392P
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten