Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018033365) VERFAHREN ZUM ERFASSEN EINES LICHTSTRAHLENBÜNDELS EINER UMGEBUNGSZONE EINES KRAFTFAHRZEUGS IN ZUMINDEST ZWEI VERSCHIEDENEN BRENNWEITEN MIT EINEM KAMERASYSTEM, SOWIE KAMERASYSTEM UND KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/033365 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/069111
Veröffentlichungsdatum: 22.02.2018 Internationales Anmeldedatum: 28.07.2017
IPC:
B60S 1/08 (2006.01) ,G02B 27/14 (2006.01) ,G02B 27/10 (2006.01) ,G03B 19/02 (2006.01) ,G01M 11/06 (2006.01) ,B60S 1/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
S
Warten, Reinigen, Instandsetzen, Unterstützen, Anheben oder Rangieren von Fahrzeugen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
1
Reinigen von Fahrzeugen
02
Reinigen von Windschutzscheiben, Fenstern oder optischen Einrichtungen
04
Wischer oder dgl., z.B. Kratzer
06
gekennzeichnet durch den Antrieb
08
elektrisch angetrieben
G Physik
02
Optik
B
Optische Elemente, Systeme oder Geräte
27
Andere optische Systeme; andere optische Geräte
10
Strahlteilende oder -vereinigende Systeme
14
durch Reflexion
G Physik
02
Optik
B
Optische Elemente, Systeme oder Geräte
27
Andere optische Systeme; andere optische Geräte
10
Strahlteilende oder -vereinigende Systeme
G Physik
03
Fotografie; Kinematografie; vergleichbare Techniken unter Verwendung von nicht optischen Wellen; Elektrografie; Holografie
B
Geräte oder Anordnungen zum Aufnehmen, Projizieren oder Betrachten von Fotografien; Geräte oder Anordnungen, die sich vergleichbarer Techniken unter Verwendung von nicht optischen Wellen bedienen; Zubehör dafür
19
Kameras
02
Stehbildkameras
G Physik
01
Messen; Prüfen
M
Prüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
11
Prüfen optischer Apparate; Prüfen von Aufbauten oder Maschinenteilen durch optische Verfahren, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02
Prüfen optischer Eigenschaften
06
Prüfen der Ausrichtung von Scheinwerfern an Fahrzeugen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
S
Warten, Reinigen, Instandsetzen, Unterstützen, Anheben oder Rangieren von Fahrzeugen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
1
Reinigen von Fahrzeugen
02
Reinigen von Windschutzscheiben, Fenstern oder optischen Einrichtungen
Anmelder:
VALEO SCHALTER UND SENSOREN GMBH [DE/DE]; Laiernstr. 12 74321 Bietigheim-Bissingen, DE
Erfinder:
MEYER, Thorsten; DE
CYWINSKI, Thorsten; DE
Prioritätsdaten:
10 2016 115 077.015.08.2016DE
Titel (EN) METHOD FOR DETECTING A LIGHT BEAM BUNDLE OF A SURROUNDING ZONE OF A MOTOR VEHICLE IN AT LEAST TWO DIFFERENT FOCAL LENGTHS USING A CAMERA SYSTEM, CAMERA SYSTEM, AND MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ PERMETTANT DE DÉTECTER UN FAISCEAU DE RAYONS LUMINEUX D'UNE ZONE ENVIRONNANTE D'UN VÉHICULE AUTOMOBILE À AU MOINS DEUX DISTANCES FOCALES DIFFÉRENTES À L'AIDE D'UN SYSTÈME DE CAMÉRA, AINSI QUE SYSTÈME DE CAMÉRA ET VÉHICULE AUTOMOBILE
(DE) VERFAHREN ZUM ERFASSEN EINES LICHTSTRAHLENBÜNDELS EINER UMGEBUNGSZONE EINES KRAFTFAHRZEUGS IN ZUMINDEST ZWEI VERSCHIEDENEN BRENNWEITEN MIT EINEM KAMERASYSTEM, SOWIE KAMERASYSTEM UND KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for detecting a surrounding region (8) of a motor vehicle (1) using a camera system (2) of the motor vehicle (1). In the method, a detection region (9) is specified by an optical device (3) of the camera system (1), and a surrounding zone (10) of the surrounding region (8) is detected by the detection region (9). The optical device (3) images a light beam bundle (17) incident on the optical device (3) from the surroundings zone (10) with a first focal length (32) of the optical device (3), and the information imaged in the first focal length (32) is captured by a sensor system (21) of the camera system (2). The optical device (3) duplicates the light beam bundle (17) incident on the optical device (3) and images same with at least one second focal length (31) of the optical device (3), said second focal length differing from the first focal length (32), and the information imaged in the second focal length (31) is captured by the sensor system (21) of the camera system (2). As a result of the duplication, the information imaged in the first focal length (32) is captured by a first region (28) of the sensor system (21) of the camera system (2), and the information imaged in the second focal length (31) is captured by a second region (29) of the sensor system (21) of the camera system (2), said second region differing from the first region (28) and being arranged so as to not overlap with the first region. The invention also relates to a camera system (2) and a motor vehicle (1).
(FR) L'invention concerne un procédé permettant de détecter une région environnante (8) d'un véhicule automobile (1) à l'aide d'un système de caméra (2) du véhicule automobile (1), le procédé comprenant les étapes consistant à prédéfinir une région de détection (9) au moyen d'un dispositif optique (3) du système de caméra (1) et à détecter une zone environnante (10) de la région environnante (8) au moyen de la région de détection (9), le dispositif optique (3) projetant un faisceau de rayons lumineux (17) qui frappe le dispositif optique (3) depuis la zone environnante (10) avec une première distance focale (32) du dispositif optique (3) et ces informations projetées avec la première distance focale (32) étant acquises par un système de détection (21) du système de caméra (2), le dispositif optique (3) dupliquant ce faisceau de rayons lumineux (17) qui frappe le dispositif optique (3) et le projetant avec au moins une deuxième distance focale (31) différente de la première distance focale (32) du dispositif optique (3) et ces informations projetées avec la deuxième distance focale (31) étant acquises par le système de détection (21) du système de caméra (2). Grâce à la duplication, les informations projetées avec la première distance focale (32) sont acquises par une première région (28) du système de détection (21) du système de caméra (2) et les informations projetées avec la deuxième distance focale (31) sont acquises par une deuxième région (29) du système de détection (21) du système de caméra (2) différente de la première région (28) et disposée sans chevauchement avec cette dernière. L'invention concerne en outre un système de caméra (2) et un véhicule automobile (1).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Erfassen eines Umgebungsbereichs (8) eines Kraftfahrzeugs (1) mit einem Kamerasystem (2) des Kraftfahrzeugs (1), bei welchem durch eine optische Vorrichtung (3) des Kamerasystems (1) ein Erfassungsbereich (9) vorgegeben wird und durch den Erfassungsbereich (9) eine Umgebungszone (10) des Umgebungsbereichs (8) erfasst wird, wobei die optische Vorrichtung (3) ein von der Umgebungszone (10) in die optische Vorrichtung (3) einfallendes Lichtstrahlenbündel (17) mit einer ersten Brennweite (32) der optischen Vorrichtung (3) abbildet und diese bei der ersten Brennweite (32) abgebildeten Informationen von einem Sensorsystem (21) des Kamerasystems (2) aufgenommen werden, wobei die optische Vorrichtung (3) dieses in die optische Vorrichtung (3) einfallende Lichtstrahlenbündel (17) dupliziert und mit zumindest einer, zur ersten Brennweite (32) unterschiedlichen zweiten Brennweite (31) der optischen Vorrichtung (3) abbildet und diese bei der zweiten Brennweite (31) abgebildeten Informationen von dem Sensorsystem (21) des Kamerasystems (2) aufgenommen werden, wobei durch das Duplizieren die bei der ersten Brennweite (32) abgebildeten Informationen von einem ersten Bereich (28) des Sensorsystems (21) des Kamerasystems (2) aufgenommen werden und die bei der zweiten Brennweite (31) abgebildeten Informationen von einem zum ersten Bereich (28) unterschiedlichen und dazu überlappungsfrei angeordneten zweiten Bereich (29) des Sensorsystems (21) des Kamerasystems (2) aufgenommen werden. Die Erfindung betrifft auch ein Kamerasystem (2) und ein Kraftfahrzeug (1).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)