Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018028900) VERFAHREN ZUM EINSTELLEN DER TEMPERATUR UND/ODER DES DRUCKS VON BRENNSTOFF, INSBESONDERE VON WASSERSTOFF, IN MEHREREN DRUCKBEHÄLTERN EINES FAHRZEUGS AUF JEWEILS EINEN TEMPERATURSOLLWERT UND/ODER JEWEILS EINEN DRUCKSOLLWERT VOR EINEM BEFÜLLUNGSVORGANG DER DRUCKBEHÄLTER

Pub. No.:    WO/2018/028900    International Application No.:    PCT/EP2017/066932
Publication Date: Fri Feb 16 00:59:59 CET 2018 International Filing Date: Fri Jul 07 01:59:59 CEST 2017
IPC: F17C 1/00
F17C 13/00
Applicants: BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT
Inventors: HETTENKOFER, Simon
PELGER, Andreas
SCHAEFER, Andreas
SCHOTT, Stefan
SZOUCSEK, Klaus
Title: VERFAHREN ZUM EINSTELLEN DER TEMPERATUR UND/ODER DES DRUCKS VON BRENNSTOFF, INSBESONDERE VON WASSERSTOFF, IN MEHREREN DRUCKBEHÄLTERN EINES FAHRZEUGS AUF JEWEILS EINEN TEMPERATURSOLLWERT UND/ODER JEWEILS EINEN DRUCKSOLLWERT VOR EINEM BEFÜLLUNGSVORGANG DER DRUCKBEHÄLTER
Abstract:
Es wird ein Verfahren zum Einstellen der Temperatur und/oder des Drucks von Brennstoff in mehreren Druckbehältern (20, 40, 60) eines Fahrzeugs auf jeweils einen Temperatursollwert und/oder jeweils einen Drucksollwert vor einem Befüllungsvorgang der Druckbehälter (20, 40, 60) aufgezeigt, folgende Schritte umfassend: Entnehmen von Brennstoff aus einem ersten Druckbehälter (20), wobei der Brennstoff in dem ersten Druckbehälter (20) eine erste Temperatur und einen ersten Druck aufweist, zum Annähern der ersten Temperatur und/oder des ersten Drucks des Brennstoffs an den Temperatursollwert und/oder an den Drucksollwert des ersten Druckbehälters (20), und abhängig von der Entscheidung einer Steuerungseinrichtung (80) Zuführen des entnommenen Brennstoffs aus dem ersten Druckbehälter (20) zu einer Brennstoffumsetzvorrichtung zum Antreiben des Fahrzeugs, oder in einen zweiten Druckbehälter (40), wobei der Brennstoff in dem zweiten Druckbehälter (40) eine zweite Temperatur und einen zweiten Druck aufweist, zum Annähern der zweiten Temperatur und/oder des zweiten Drucks des Brennstoffs an den Temperatursollwert und/oder an den Drucksollwert des zweiten Druckbehälters (40), wobei die Temperatursollwerte und/oder die Drucksollwerte der Druckbehälter (20, 40, 60) derart bestimmt werden, dass ohne Überschreiten des jeweiligen maximalen Betriebsdrucks und der jeweiligen maximalen Betriebstemperatur des jeweiligen Druckbehälters (20, 40, 60) die Menge des durch einen gleichzeitig und gleichlang durchgeführten Befüllungsvorgang der Druckbehälter (20, 40, 60) eingebrachten Brennstoffs aus einer einzigen Befüllungsquelle möglichst hoch ist.