WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/028745 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2017/100658
Veröffentlichungsdatum: 15.02.2018 Internationales Anmeldedatum: 04.08.2017
IPC:
B60K 1/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
1
Anordnung oder Einbau von elektrischen Antriebseinheiten
Anmelder: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG[DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Erfinder: KURTH, Franz; DE
Prioritätsdaten:
10 2016 215 011.111.08.2016DE
Titel (EN) DRIVE DEVICE FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) DISPOSITIF DE PROPULSION POUR UN VÉHICULE AUTOMOBILE
(DE) ANTRIEBSVORRICHTUNG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a drive device for a motor vehicle, comprising a drive machine (1) which is operatively connected via a drive shaft (2) to a transmission device (3), wherein the transmission device (3) has an input stage (4), a load stage (5) and a differential stage (6), wherein the input stage (4) has a first planetary set (7a) with a plurality of planetary gears (7), wherein the planetary gears (7) of the first planetary set (7a) are arranged rotatably on a first planetary carrier (8a) and are in tooth engagement radially between a first sun (9a) and a first internal gear (10a), wherein the load stage (5) has a second planetary set (7b) with a plurality of planetary gears (7), wherein the planetary gears (7) of the second planetary set (7b) are arranged rotatably on a second planetary carrier (8b) and are in tooth engagement radially between a second sun (9b) and a second internal gear (10b), wherein the second planetary carrier (8b) is operatively connected to the differential stage (6), wherein the first planetary carrier (8a) is connected fixedly to the second sun (9b) so as to rotate with it, wherein the first internal gear (10a) is connected fixedly to the second planetary carrier (8b) so as to rotate with it, and wherein either the drive shaft (2) is connected fixedly to the first sun (9a) so as to rotate with it and the second internal gear (10b) can be coupled via a shifting element (12a) to a housing (16) of the transmission device (3), or the drive shaft (2) can be coupled via a shifting element (12b) to the first sun (9a) and the second internal gear (10b) can be coupled fixedly to the housing (16) of the transmission device (3) so as to rotate with it.
(FR) L'invention concerne un dispositif de propulsion pour un véhicule automobile, comportant un moteur de propulsion (1) qui est relié fonctionnement à un dispositif de transmission (3) par le biais d'un arbre d'entraînement (2), le dispositif de transmission (3) comprenant un étage d'entrée (4), un étage de charge (5) et un étage différentiel (6), l'étage d'entrée (4) comprenant un premier train planétaire (7a) doté de plusieurs satellites (7), les satellites (7) du premier train planétaire (7a) étant disposés de manière rotative sur un premier porte-satellites (8a) et s'engrenant radialement entre un premier pignon planétaire (9a) et une première couronne (10a), l'étage de charge (5) comprenant un deuxième train planétaire (7b) doté de plusieurs pignons planétaires (7), les pignons planétaires (7) du deuxième train planétaire (7b) étant disposés de manière rotative sur un deuxième porte-satellites (8b) et s’engrenant radialement entre un deuxième pignon planétaire (9b) et une deuxième couronne (10b), le deuxième porte-satellites (8b) étant relié fonctionnellement à l'étage différentiel (6), le premier porte-satellites (8a) étant relié de manière solidaire en rotation au deuxième pignon planétaire (9b), la première couronne (10a) étant reliée de manière solidaire en rotation au deuxième porte-satellites (8b), et soit l'arbre d'entraînement (2) étant relié de manière solidaire en rotation au premier pignon planétaire (9a) et la deuxième couronne (10b) pouvant être accouplée à un carter (16) du dispositif de transmission (3) par le biais d'un élément de commutation (12a), soit l'arbre d'entraînement (2) pouvant être accouplé au premier pignon planétaire (9a) par le biais d'un élément de commutation (12b) et la deuxième couronne (10b) pouvant être accouplée de manière solidaire en rotation au carter (16) du dispositif de transmission (3).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Antriebsvorrichtung für ein Kraftfahrzeug, umfassend eine Antriebsmaschine (1), die über eine Antriebswelle (2) mit einer Getriebevorrichtung (3) wirkverbunden ist, wobei die Getriebevorrichtung (3) eine Eingangsstufe (4), eine Laststufe (5) und eine Differentialstufe (6) aufweist, wobei die Eingangsstufe (4) einen erste Planetensatz (7a) mit mehreren Planetenräder (7) aufweist, wobei die Planetenräder (7) des ersten Planetensatzes (7a) drehbar an einem ersten Planetenträger (8a) angeordnet sind und radial zwischen einer ersten Sonne (9a) und einem ersten Hohlrad (10a) im Zahneingriff stehen, wobei die Laststufe (5) einen zweiten Planetensatz (7b) mit mehreren Planetenräder (7) aufweist, wobei die Planetenräder (7) des zweiten Planetensatzes (7b) drehbar an einem zweiten Planetenträger (8b) angeordnet sind und radial zwischen einer zweiten Sonne (9b) und einem zweiten Hohlrad (10b) im Zahneingriff stehen, wobei der zweite Planetenträger (8b) mit der Differentialstufe (6) wirkverbunden ist, wobei der erste Planetenträger (8a) drehfest mit der zweiten Sonne (9b) verbunden ist, wobei das erste Hohlrad (10a) drehfest mit dem zweiten Planetenträger (8b) verbunden ist, und wobei entweder die Antriebswelle (2) drehfest mit der ersten Sonne (9a) verbunden ist und das zweite Hohlrad (10b) über ein Schaltelement (12a) mit einem Gehäuse (16) der Getriebevorrichtung (3) koppelbar ist oder die Antriebswelle (2) über ein Schaltelement (12b) mit der ersten Sonne (9a) koppelbar ist und das zweite Hohlrad (10b) drehfest mit dem Gehäuse (16) der Getriebevorrichtung (3) koppelbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)