WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2018019737) OBERFLÄCHEN-BEARBEITUNGSGERÄT MIT EINEM ABSAUGANSCHLUSS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/2018/019737    Internationale Anmeldenummer    PCT/EP2017/068548
Veröffentlichungsdatum: 01.02.2018 Internationales Anmeldedatum: 21.07.2017
IPC:
B24B 55/10 (2006.01), B24D 15/02 (2006.01)
Anmelder: TTS MICROCELL GMBH [DE/DE]; Osterheide 7 49124 Georgsmarienhütte (DE)
Erfinder: SIEBERT, Frank; (DE).
PÖRTNER, Guido; (DE)
Vertreter: PATENTANWÄLTE BREGENZER UND REULE PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT MBB; Neckarstr. 47 73728 Esslingen (DE)
Prioritätsdaten:
10 2016 114 099.6 29.07.2016 DE
Titel (DE) OBERFLÄCHEN-BEARBEITUNGSGERÄT MIT EINEM ABSAUGANSCHLUSS
(EN) SURFACE-MACHINING APPLIANCE WITH A SUCTION CONNECTION
(FR) UNITÉ DE TRAITEMENT DE SURFACE MUNIE D’UN RACCORD D’ASPIRATION
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung betrifft ein Oberflächen-Bearbeitungsgerät (10), insbesondere ein manuelles Schleifgerät, mit einem Bearbeitungskörper (20), der mindestens eine Bearbeitungsfläche (21-23) zu einem schleifenden oder polierenden Bearbeiten einer Werkstückoberfläche (O) aufweist, wobei an der mindestens einen Bearbeitungsfläche (21-23) Einströmöffnungen (50-52) zum Absaugen von mit Staub beladener Staubluft angeordnet sind, die über eine Kanalanordnung (57) mit einem Absauganschluss (11) strömungsverbunden sind, an den eine Absaugeinrichtung (AB) anschließbar ist. Bei dem Oberflächen-Bearbeitungsgerät (10) ist vorgese- hen, dass es eine Einstelleinrichtung (60; 260; 360) zur Verstellung von effektiven Strömungsquerschnitten aufweist, mit denen Einströmöffnungen (50-52) einer ersten Bearbeitungsflächenpartie (28) der mindestens einen Bearbeitungsfläche (21-23) und Einströmöffnungen (50-52) mindestens einer zweiten Bearbeitungsflächenpartie (29, 30)der mindestens einen Bearbeitungsfläche (21-23) mit dem Absauganschluss (11) strömungsverbunden sind, so dass eine Absaugwirkung an der ersten Bearbeitungsflächenpartie (28) und der mindestens einen zweiten Bearbeitungsflächenpartie (29, 30)einstellbar und/oder abschaltbar ist.
(EN)The invention relates to a surface-machining appliance (10), particularly a manual grinding appliance, with a machining body (20) comprising at least one machining surface (21-23) for the grinding or polishing machining of a workpiece surface (O), inflow openings (50-52) for sucking up dust-laden air being arranged on the at least one machining surface (21-23), said openings being connected in a flow-type manner, by means of a channel arrangement (57), to a suction connection (11) to which a suction device (AB) can be connected. The surface-machining appliance comprises an adjustment device (60; 260; 360) for adjusting effective flow cross-sections, by means of which inflow openings (50-52) of a first machining surface part (28) of the at least one machining surface (21-23) and inflow openings (50-52) of at least one second machining surface part (29, 30) of the at least one machining surface (21-23) are connected to the suction connection (11) in a flow-type manner, such that a suction action on the first machining surface part (28) and the at least one second machining surface part (29, 30) can be adjusted and/or switched off.
(FR)L’invention concerne une unité de traitement de surface (10), en particulier une unité de meulage manuel, comprenant un corps de traitement (20) qui possède au moins une surface de traitement (21-23) destinée à meuler ou polir une surface (O) d’une pièce. Au moins une surface de traitement (21-23) comporte des ouvertures d’admission (50-52) destinées à aspirer de l’air chargé de poussières et pouvant être reliées fluidiquement, par le biais d’un ensemble de canaux (57), à un raccord d’aspiration (11) auquel un moyen d’aspiration (SU) peut être raccordé. L’unité de traitement de surface (10) comporte un moyen de réglage (60 ; 260 ; 360) destiné à régler des sections transversales d’écoulement efficaces au moyen desquelles des ouvertures d’admission (50-52) d’une première partie de surface de traitement (28) de l’au moins une surface de traitement (21- 23) et des ouvertures d’admission (50-52) d’au moins une deuxième partie de surface de traitement (29, 30) de l’au moins une surface de traitement (21-23) sont reliées fluidiquement au raccord d’aspiration (11) de façon à pouvoir régler et/ou désactiver un effet d’aspiration au niveau de la première partie de surface de traitement (28) et de l’au moins une deuxième partie de surface de traitement (29, 30).
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW.
African Regional Intellectual Property Organization (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasian Patent Organization (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
European Patent Office (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)