Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018019323) PLANETENDIFFERENTIALEINRICHTUNG SOWIE VERFAHREN ZUR FERTIGUNG DER PLANETENDIFFERENTIALEINRICHTUNG

Pub. No.:    WO/2018/019323    International Application No.:    PCT/DE2017/100545
Publication Date: Fri Feb 02 00:59:59 CET 2018 International Filing Date: Fri Jun 30 01:59:59 CEST 2017
IPC: F16H 48/10
F16H 48/11
F16H 48/40
Applicants: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG
Inventors: SCHIMPF, Ralph
KURTH, Franz
Title: PLANETENDIFFERENTIALEINRICHTUNG SOWIE VERFAHREN ZUR FERTIGUNG DER PLANETENDIFFERENTIALEINRICHTUNG
Abstract:
Differentialeinrichtungen werden verwendet, um im Antriebsstrang eines Fahrzeugs Drehmomentflüsse beispielsweise auf zwei Räder einer angetriebenen Achse oder auf zwei angetriebene Achsen des Fahrzeugs zu verteilen. Hierzu wird eine Planetendifferentialeinrichtung (1) mit einem ersten und einem zweiten Sonnenrad (2a, b), wobei die Sonnenräder (2a, b) koaxial zueinander angeordnet sind und eine Hauptachse (H) definieren, mit ersten und zweiten Planetenrädern (3a, b), wobei die ersten Planetenräder (3a) mit dem ersten Sonnenrad (2a) kämmen und die zweiten Planetenräder (3b) mit dem zweiten Sonnenrad (2b) kämmen und wobei die ersten und die zweiten Planetenräder (3a, b) paarweise miteinander kämmen, mit einem Planetenträger (5), wobei der Planetenträger (5) zwei Seitenscheiben (6a, b) aufweist und wobei die Planetenräder (3a, b) in dem Planetenträger (5) drehbar angeordnet sind, mit einem Koppelrad (9), wobei das Koppelrad (9) koaxial zu der Hauptachse (H) angeordnet ist und mit dem Planetenträger (5) fest verbunden ist, vorgeschlagen, wobei die Seitenscheiben (6a, b) jeweils mit dem Koppelrad (5) stoffschlüssig verbunden sind und ein Aufnahmegehäuse (11) mit einem Gehäuseinnenraum (12) bilden, wobei mindestens eine der Seitenscheiben (6a, b) als Montageseitenscheibe (7) eine Montageöffnung (17) aufweist, durch die die Planetenräder (3a, b) und die Sonnenräder (2a, b) in den Gehäuseinnenraum (12) eingeführt werden können.