Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018018165) ÄUSSERE KAPPE MIT NADELSCHUTZKAPPENENTFERNERELEMENT UND VERFAHREN ZUM MONTIEREN EINER INJEKTIONSVORRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/018165 Internationale Anmeldenummer PCT/CH2017/000062
Veröffentlichungsdatum: 01.02.2018 Internationales Anmeldedatum: 21.06.2017
IPC:
A61M 5/32 (2006.01) ,A61M 5/20 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5
Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
178
Spritzen
31
Einzelheiten
32
Nadeln; Einzelheiten von Nadeln, soweit sich diese auf ihre Verbindung mit der Spritze oder der Verbindungsmuffe beziehen; Zubehör zum Einführen der Nadel in den Körper oder Halten der Nadel am Körper; Vorrichtungen zum Schutz der Nadel
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5
Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
178
Spritzen
20
Selbsttätige Spritzen, z.B. mit selbsttätig betätigter Kolbenstange, mit selbsttätiger Injektion der Nadel, mit selbsttätiger Füllung
Anmelder:
TECPHARMA LICENSING AG [CH/CH]; Brunnmattstrasse 6 3401 Burgdorf, CH
Erfinder:
SCHRUL, Christian; CH
TSCHIRREN, Markus; CH
HUNZIKER, Markus; CH
Prioritätsdaten:
00989/1628.07.2016CH
Titel (EN) EXTERNAL CAP HAVING NEEDLE PROTECTION CAP REMOVER ELEMENT AND METHOD FOR ASSEMBLING AN INJECTION DEVICE
(FR) CAPUCHON EXTERNE DOTÉ D'UN ÉLÉMENT DE RETRAIT DE PROTÈGE-AIGUILLE ET PROCÉDÉ DE MONTAGE D'UN DISPOSITIF D'INJECTION
(DE) ÄUSSERE KAPPE MIT NADELSCHUTZKAPPENENTFERNERELEMENT UND VERFAHREN ZUM MONTIEREN EINER INJEKTIONSVORRICHTUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an injection device comprising a product container (10) having an injection needle (11), a needle protection cap (17) which is detachably secured to the product container (10), surrounds the injection needle (11) and seals same in a sterile manner in relation to the environment, and a cap (20) that is connected to the needle protection cap (17), via a remover element (25) having an engaging element (26), in such a way that the removal of the cap (20) from the injection device brings about the removal of the needle protection cap (17) from the product container (10), wherein the engaging element (26) is in an engaging position in relation to the needle protection cap (17), wherein, in the engaging position, a section of the needle protection cap (17) is arranged distally in line with the engaging element (26), characterised in that the cap (20) and the engaging element (26) are coupled in such a way that the cap (20) is or can be moved relative to the engaging element (26) during the removal from the injection device.
(FR) L'invention concerne un dispositif d'injection comportant : un contenant de produit (10) doté d'une aiguille d'injection (11), un protège-aiguille (17) qui est fixé de manière amovible au contenant de produit (10) et entoure l'aiguille d'injection (11) et assure son étanchéité de manière stérile vis-à-vis de l'environnement, un capuchon (20) qui est relié au protège-aiguille (17) par le biais d'un élément de retrait (25) qui comprend un élément d'entrée en prise (26), de sorte que le retrait du capuchon (20) du dispositif d'injection provoque le retrait du protège-aiguille (17) du contenant de produit (10), l'élément d'entrée en prise (26) étant dans une position d'entrée en prise par rapport au protège-aiguille (17), une partie du protège-aiguille (17) étant disposée de manière distale en affleurement avec l'élément d'entrée en prise (26) dans la position d'entrée en prise. Le dispositif d'injection est caractérisé en ce que le capuchon (20) et l'élément d'entrée en prise (26) sont accouplés de telle sorte que, pendant le retrait du dispositif d'injection, le capuchon (20) est déplacé ou peut être déplacé par rapport à l'élément d'entrée en prise (26).
(DE) Injektionsvorrichtung, umfassend: einen Produktbehälter (10) mit einer Injektionsnadel (11), eine Nadelschutzkappe (17), die an dem Produktbehälter (10) lösbar befestigt ist und die Injektionsnadel (11) umschließt und in Bezug auf die Umgebung steril abdichtet, - eine Kappe(20), die über ein Entfernerelement (25), welches ein Eingriffselement (26) aufweist, so mit der Nadelschutzkappe (17) verbunden ist, dass das Entfernen der Kappe (20) von der Injektionsvorrichtung das Entfernen der Nadelschutzkappe (17) von dem Produktbehälter (10) bewirkt, wobei das Eingriffselement (26) in einer Eingriffsposition in Bezug auf die Nadelschutzkappe (17) ist, wobei in der Eingriffsposition ein Abschnitt der Nadeischutzkappe (17) distal in einer Flucht mit dem Eingriffselement (26) angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Kappe (20) und das Eingriffselement (26) so gekoppelt sind, dass die Kappe (20) während des Entfernens von der Injektionsvorrichtung relativ zu dem Eingriffselement (26) bewegbar ist oder bewegt wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)