Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018015550) VERFAHREN ZUR ÜBERTRAGUNG VON NOTFALLINFORMATIONEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/015550 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/068515
Veröffentlichungsdatum: 25.01.2018 Internationales Anmeldedatum: 21.07.2017
IPC:
G08B 25/01 (2006.01) ,G08B 25/10 (2006.01) ,G08B 27/00 (2006.01)
G Physik
08
Signalwesen
B
Signalisier- oder Rufsysteme; Befehlstelegrafen; Alarmsysteme
25
Alarmsysteme, bei denen der Ort des Alarmzustandes an eine Zentralstation signalisiert wird, z.B. Feuer- oder Polizei-Telegrafensysteme
01
gekennzeichnet durch das Übertragungsmedium
G Physik
08
Signalwesen
B
Signalisier- oder Rufsysteme; Befehlstelegrafen; Alarmsysteme
25
Alarmsysteme, bei denen der Ort des Alarmzustandes an eine Zentralstation signalisiert wird, z.B. Feuer- oder Polizei-Telegrafensysteme
01
gekennzeichnet durch das Übertragungsmedium
10
mittels drahtlosen Übertragungssystemen
G Physik
08
Signalwesen
B
Signalisier- oder Rufsysteme; Befehlstelegrafen; Alarmsysteme
27
Alarmsysteme, bei denen der Alarmzustand von einer Zentralstation an eine Vielzahl von Unterstationen signalisiert wird
Anmelder:
PLATT, Hubertus [DE/DE]; DE
Erfinder:
PLATT, Hubertus; DE
Vertreter:
KATSCHER HABERMANN PATENTANWÄLTE; Dolivostraße 15 A 64293 Darmstadt, DE
Prioritätsdaten:
10 2016 113 591.722.07.2016DE
Titel (EN) METHOD FOR TRANSMITTING INFORMATION RELATING TO AN EMERGENCY
(FR) PROCÉDÉ DE TRANSMISSION D'INFORMATIONS DE CAS D'URGENCE
(DE) VERFAHREN ZUR ÜBERTRAGUNG VON NOTFALLINFORMATIONEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for transmitting information relating to an emergency from a mobile communications terminal (2) to a receiver (4), the mobile communications terminal (2) having a camera for capturing images or film, a microphone for capturing sound and a position determination device for determining positional information. In said method, after an emergency program has been activated, information relating to the emergency, which contains positional information determined by the position determination device and audio signals captured by the microphone, is automatically transmitted by the mobile communications terminal (2) to a predefined forwarding server (3) and the forwarding server (3) forwards the information to the receiver (4). During the transmission of the information relating to the emergency, a data transmission rate which can be used for the transmission is determined and a sound quality and optionally a bit rate and image resolution is or are adapted in accordance with the determined data transmission rate, in order to transmit as much information as possible with the highest possible resolution. After a monitoring function activation, the emergency program can continuously detect emergency monitoring information and can store said information in a memory for the information relating to the emergency in the mobile communications terminal (2), in order to transmit, after activation of the emergency program, emergency monitoring information for a predefinable monitoring period leading up to said emergency program activation as additional information relating to the emergency, to the forwarding server (3).
(FR) La présente invention concerne un procédé de transmission d'informations de cas d'urgence d'un appareil de communication mobile (2) à un récepteur (4). L'appareil de communication mobile (2) comprend une caméra pour enregistrer des images ou des films, un microphone pour enregistrer des sons, et un système de localisation pour déterminer une information de lieu. Selon le procédé, après que l'appareil de communication mobile (2) a activé un cas d'urgence d'un programme de cas d'urgence, des informations de cas d'urgence, qui contiennent une information de lieu déterminée par le système de localisation ainsi que des signaux sonores enregistrés avec le microphone, sont transférées à un serveur de retransmission prédéfini (3) et retransmises par le serveur de retransmission (3) au récepteur (4). Un débit de transmission de données utilisable pour le transfert est déterminé durant le transfert des informations de cas d'urgence et une qualité sonore ainsi que, le cas échéant, un débit et une résolution d'images sont adaptés en fonction du débit de transmission de données déterminé afin de transférer le plus possible d'informations de cas d'urgence et avec la résolution la meilleure possible. Après l'activation d'une surveillance, le programme de cas d'urgence peut détecter en permanence des informations de surveillance de cas d'urgence et les stocker dans une mémoire d'informations de cas d'urgence dans l'appareil de communication mobile (2) pour, après l'activation d'un cas d'urgence pour une durée de surveillance prédéfinissable avant l'activation d'un cas d'urgence, transférer au serveur de retransmission (3) des informations de surveillance de cas d'urgence en tant qu'informations de cas d'urgence supplémentaires.
(DE) Bei einem Verfahren zur Übertragung von Notfallinformationen von einem mobilen Kommunikationsgerät (2) an einen Empfänger (4), wobei das mobile Kommunikationsgerät (2) eine Kamera zur Aufnahme von Bildern bzw. Filmen, ein Mikrofon zur Aufnahme von Ton und eine Ortsbestimmungseinrichtung zur Ermittlung einer Ortsinformation aufweist, werden nach einer Notfallaktivierung eines Notfallprogramms von dem mobilen Kommunikationsgerät (2) automatisiert Notfallinformationen, die eine mit der Ortsbestimmungseinrichtung ermittelte Ortsinformation sowie mit dem Mikrofon aufgenommene Tonsignale beinhalten, an einen vorgegebenen Weiterleitungsserver (3) übermittelt, und von dem Weiterleitungsserver (3) an den Empfänger (4) weitergeleitet. Während der Übermittlung der Notfallinformationen wird eine für die Übermittlung nutzbare Datenübertragungsrate ermittelt und eine Tonqualität sowie gegebenenfalls eine Bildrate und eine Bildauflösung in Abhängigkeit von der ermittelten Datenübertragungsrate angepasst, um möglichst viele und möglichst hochauflösende Notfallinformationen zu übermitteln. Das Notfallprogramm kann nach einer Überwachungsaktivierung kontinuierlich Notfallüberwachungsinformationen erfassen und in einem Notfallinformationsspeicher in dem mobilen Kommunikationsgerät (2) abspeichern, um nach der Notfallaktivierung für eine vorgebbare Überwachungsdauer vor der Notfallaktivierung Notfallüberwachungsinformationen als zusätzliche Notfallinformationen an den Weiterleitungsserver (3) zu übermitteln.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)