Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018015070) DICKSTOFFPUMPE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/015070 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/064416
Veröffentlichungsdatum: 25.01.2018 Internationales Anmeldedatum: 13.06.2017
IPC:
F04B 15/02 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen [insbesondere Pumpen] für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
B
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
15
Pumpen für besondere Flüssigkeiten, Gase oder Dämpfe, z.B. durch Auswahl spezifischer Werkstoffe für Pumpen oder Pumpenteile
02
wobei die besonderen Flüssigkeiten, Gase oder Dämpfe zähflüssig oder nicht homogen sind [z.B. Betonpumpen]
Anmelder:
PUTZMEISTER ENGINEERING GMBH [DE/DE]; Max-Eyth-Straße 10 72631 Aichtal, DE
Erfinder:
WEIMER, Ralf; DE
STEIN, Patrick; DE
Vertreter:
GLAWE DELFS MOLL PARTNERSCHAFT MBB VON PATENT- UND RECHTSANWÄLTEN; Postfach 13 03 91 20103 Hamburg, DE
Prioritätsdaten:
16180791.222.07.2016EP
Titel (EN) THICK MATERIAL PUMP
(FR) POMPE À MATIÈRES ÉPAISSES
(DE) DICKSTOFFPUMPE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a thick material pump having a first delivery cylinder (20), a second delivery cylinder (21) and an additional cylinder (22). The additional cylinder (22) serves for bridging a transition between the first delivery cylinder (20) and the second delivery cylinder (21). The thick material pump comprises a movable tube portion (24) which forms a connection between the first delivery cylinder (20) and an outlet (23) of the thick material pump in a first state and which forms a connection between the second delivery cylinder (21) and the outlet (23) of the thick material pump in a second state. The movable tube portion (24) comprises a switchable closure (27) which is arranged between an inlet end of the movable tube portion (24) and the additional cylinder (22). The thick material pump according to the invention makes it possible for a uniform material flow to be delivered in the direction of the pump outlet.
(FR) L'invention concerne une pompe à matières épaisses comportant un premier cylindre de refoulement (20), un deuxième cylindre de refoulement (2) et un cylindre auxiliaire (22). Le cylindre auxiliaire (22) est destiné à assurer la transition entre le premier cylindre de refoulement (20) et le deuxième cylindre de refoulement (21). La pompe à matières épaisses comprend une partie tubulaire (24) mobile qui forme, dans un premier état, une liaison entre le premier cylindre de refoulement (20) et une sortie (23) de la pompe à matières épaisses et, dans un second état, ladite partie mobile forme une liaison entre le deuxième cylindre de refoulement (21) et la sortie (23) de la pompe à matières épaisses. La partie tubulaire (24) mobile comprend un élément de fermeture (27) commutable qui est disposée entre une extrémité d'entrée de la partie tubulaire (24) mobile et le cylindre auxiliaire (22). La pompe à matières épaisses selon l'invention permet de refouler un flux de matière homogène en direction de la sortie de pompe.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Dickstoffpumpe mit einem ersten Förderzylinder (20), einem zweiten Förderzylinder (21) und einem Zusatzzylinder (22). Der Zusatzzylinder (22) dient zum Überbrücken eines Übergangs zwischen dem ersten Förderzylinder (20) und dem zweiten Förderzylinder (21). Die Dickstoffpumpe umfasst einen bewegbaren Rohrabschnitt (24), der in einem ersten Zustand eine Verbindung zwischen dem ersten Förderzylinder (20) und einem Auslass (23) der Dickstoffpumpe bildet und der in einem zweiten Zustand eine Verbindung zwischen dem zweiten Förderzylinder (21) und dem Auslass (23) der Dickstoffpumpe bildet. Der bewegbare Rohrabschnitt (24) umfasst einen schaltbaren Verschluss (27), der zwischen einem Eingangsende des bewegbaren Rohrabschnitts (24) und dem Zusatzzylinder (22) angeordnet ist. Mit der erfindungsgemäßen Dickstoffpumpe kann ein gleichmäßiger Materialstrom in Richtung Pumpenauslass gefördert werden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)