Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018011350) OPTISCHE ANORDNUNG ZUR KOMPENSATION VON FEHLAUSRICHTUNGEN EINES REFLEKTORS GEGENÜBER EINER LICHTQUELLE

Pub. No.:    WO/2018/011350    International Application No.:    PCT/EP2017/067722
Publication Date: Fri Jan 19 00:59:59 CET 2018 International Filing Date: Fri Jul 14 01:59:59 CEST 2017
IPC: G01J 3/453
G01N 21/03
G01N 21/39
H01S 3/08
H01S 3/081
Applicants: METTLER-TOLEDO GMBH
Inventors: KILLICH, Frank
Title: OPTISCHE ANORDNUNG ZUR KOMPENSATION VON FEHLAUSRICHTUNGEN EINES REFLEKTORS GEGENÜBER EINER LICHTQUELLE
Abstract:
Bei einer optischen Anordnung (1) mit einer Lichtquelle (2), die einen Lichtstrahl (3) in Richtung einer ersten optischen Achse (4) emittiert, wobei eine Lage der ersten optischen Achse (4) gegenüber einer mechanischen Struktur (5) der Lichtquelle (2) definiert ist, mit einem entfernt von der Lichtquelle (2) angeordneten ersten Reflektor (6) für den Lichtstrahl (3) und mit einem zweiten Reflektor (12) für den von dem ersten Reflektor (6) reflektierten Lichtstrahl (3') ist der erste Reflektor (6) ein Retroreflektor (7), der mit einem Querversatz zu der ersten optischen Achse (4) angeordnet ist, so dass er den Lichtstrahl (3) in Richtung einer zweiten optischen Achse (11) reflektiert, die zu der ersten optischen Achse (4) in Querrichtung des Querversatzes um ein doppeltes Maß des Querversatzes parallelversetzt ist. Der zweite Reflektor (12) ist an der mechanischen Struktur (5) der Lichtquelle (2) befestigt und reflektiert den von dem ersten Reflektor (6) reflektierten Lichtstrahl (3) in Richtung einer dritten optischen Achse (13) zu dem ersten Reflektor (6) zurück, wobei die dritte optische Achse (13) gegenüber der zweiten optischen Achse (11) um ein festes Maß (14) in einer festen Querrichtung parallelversetzt ist. Dadurch wird der Lichtstrahl (3) von dem ersten Reflektor (6) in Richtung einer vierten optischen Achse (15) reflektiert, die um das feste Maß (14) entgegen der festen Querrichtung gegenüber der ersten optischen Achse (4) parallelversetzt ist.