In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2018010737 - EINSATZRAMPE

Veröffentlichungsnummer WO/2018/010737
Veröffentlichungsdatum 18.01.2018
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2017/100590
Internationales Anmeldedatum 17.07.2017
IPC
E06C 7/48 2006.1
ESektion E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
06Türen, Fenster, Läden oder Rollblenden allgemein; Leitern
CLeitern
7Bestandteile, Stützteile oder Zubehör
48Leiterköpfe; Anlehnhilfen für Leiterköpfe zum Anlehnen an Gegenstände
E06C 7/42 2006.1
ESektion E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
06Türen, Fenster, Läden oder Rollblenden allgemein; Leitern
CLeitern
7Bestandteile, Stützteile oder Zubehör
42Leiterfüße; Unterlagen dafür
E06C 1/39 2006.1
ESektion E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
06Türen, Fenster, Läden oder Rollblenden allgemein; Leitern
CLeitern
1Leitern allgemein
02mit starrem Holm oder starren Holmen
38Besondere Ausbildungen von Leitern, z.B. Leitern mit mehr oder weniger als zwei Holmen, Leitern mit verstellbaren Sprossen oder Trittstufen, der Länge nach klappbare Leitern
39Leitern mit Plattformen; in Plattformen umwandelbare Leitern
CPC
E06C 1/39
EFIXED CONSTRUCTIONS
06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
CLADDERS
1Ladders in general
02with rigid longitudinal member or members
38Special constructions of ladders, e.g. ladders with more or less than two longitudinal members, ladders with movable rungs or other treads, longitudinally-foldable ladders
39Ladders having platforms; Ladders changeable into platforms
E06C 7/42
EFIXED CONSTRUCTIONS
06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
CLADDERS
7Component parts, supporting parts, or accessories
42Ladder feet; Supports therefor
E06C 7/48
EFIXED CONSTRUCTIONS
06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
CLADDERS
7Component parts, supporting parts, or accessories
48Ladder heads; Supports for heads of ladders for resting against objects
F41H 13/00
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
41WEAPONS
HARMOUR; ARMOURED TURRETS; ARMOURED OR ARMED VEHICLES; MEANS OF ATTACK OR DEFENCE, e.g. CAMOUFLAGE, IN GENERAL
13Means of attack or defence not otherwise provided for
Anmelder
  • MÜLLER-RODE, Andreas [DE]/[DE]
Erfinder
  • MÜLLER-RODE, Andreas
Vertreter
  • ADVINNO PATENT- UND RECHTSANWALTSPARTNERSCHAFT MBB HEINEMEYER & JOACHIM
Prioritätsdaten
20 2016 004 369.315.07.2016DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) EINSATZRAMPE
(EN) SCALING RAMP
(FR) RAMPE D'INTERVENTION
Zusammenfassung
(DE) Beschrieben wird eine Einsatzrampe (1) zur Erstürmung von gegenüber einer Basisfläche höher gelegenen Objekten. Die Rampe (1) verfügt über wenigstens einen Steg (2), an den sich jeweils an gegenüberliegenden Enden ein Fußteil (3) zur Abstützung auf der Basisfläche und ein Kopfteil (4) zur Fixierung am höher gelegenen Objekt anschließt, wobei sich zwischen dem Fußteil (3) und dem Kopfteil (4) eine Lauffläche (5) befindet, auf der Personen in einer Benutzungsstellung des Steges (2) mit Fuß- (3) und Kopfteil (4) zu Fuß in einer sich in Längsrichtung des Steges (2) erstreckenden Laufrichtung von der Basisfläche zu einer Einstiegsöffnung des Objektes gelangen. Die beschriebene technische Lösung zeichnet sich dadurch aus, dass das Kopfteil (4) über wenigstens eine Einheit (6) zum Brechen und/oder Eindrücken von Glas und ein Hakenelement (7), das in der Benutzungsstellung, in der sich das Fußteil (3) auf der Basisfläche abstützt und das Kopfteil (4) am Objekt fixiert ist, ein Bauelement des Objektes zumindest bereichsweise umgreift, verfügt.
(EN) The invention relates to a scaling ramp (1) for escalading objects that are higher than a base surface. Said ramp (1) comprises at least one narrow bridge (2) which is adjoined at opposite ends by a foot part (3) to be supported by the base surface and a head part (4) for securing it to the higher object, and a circulation area (5) between the foot part (3) and the head part (4) on which individuals attain, when the narrow bridge (2) is in the operational position with foot part (3) and head part (4), an access opening of the object by walking in a direction that extends in the longitudinal direction of the narrow bridge (2). The technical solution described in the invention is characterized in that the head part (4) has at least one unit (6) for breaking and/or pushing in glass and a hook element (7) which, in the operational position in which the foot part (3) is supported by the base surface and the head part (4) is secured to the object, at least partially surrounds a structural component of the object.
(FR) L'invention concerne une rampe d'intervention (1) pour la prise d'assaut d'objets placés plus haut par rapport à une surface de base. La rampe (1) dispose d'au moins un élément jointif (2) auquel se raccordent dans chaque cas aux extrémités opposées une partie pied (3) destinée à être en appui sur la surface de base et une partie tête (4) destinée à être fixée sur l'objet placé plus haut. Une surface de contact (5), sur laquelle des personnes, dans une position d'utilisation de l'élément jointif (2) comprenant la partie pied (3) et la partie tête (4), parviennent à pied, dans le sens de circulation s'étendant dans la direction longitudinale de l'élément jointif (2), de la surface de base à une ouverture d'accès de l'objet, se situe entre la partie pied (3) et la partie tête (4). La solution technique décrite se caractérise par le fait que la partie tête (4) dispose d'au moins une unité (6) permettant de briser et/ou d'enfoncer du verre et d'un élément crochet (7), lequel, dans la position d'utilisation dans laquelle la partie pied (3) s'appuie sur la surface de base et la partie tête (4) est fixée à l'objet, enserre au moins par endroits un élément de l'objet.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten