Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2017207384) VERFAHREN ZUR VERMEIDUNG EINER KOLLISION EINES KRAFTFAHRZEUGS MIT EINEM OBJEKT AUF GRUNDLAGE EINES MAXIMAL VORGEBBAREN RADLENKWINKELS, FAHRERASSISTENZSYSTEM SOWIE KRAFTFAHRZEUG

Pub. No.:    WO/2017/207384    International Application No.:    PCT/EP2017/062533
Publication Date: Fri Dec 08 00:59:59 CET 2017 International Filing Date: Thu May 25 01:59:59 CEST 2017
IPC: B60W 30/09
Applicants: VALEO SCHALTER UND SENSOREN GMBH
Inventors: GUECHAI, Wael
MARASLIS, Christos
SATTLER, Stefanie
Title: VERFAHREN ZUR VERMEIDUNG EINER KOLLISION EINES KRAFTFAHRZEUGS MIT EINEM OBJEKT AUF GRUNDLAGE EINES MAXIMAL VORGEBBAREN RADLENKWINKELS, FAHRERASSISTENZSYSTEM SOWIE KRAFTFAHRZEUG
Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Vermeidung einer Kollision eines Kraftfahrzeugs (1) mit einem Objekt (8), bei welchem das Objekt (8) in einer Umgebung (7) des Kraftfahrzeugs (1) erfasst wird, eine relative Lage zwischen dem Kraftfahrzeug (1) und dem Objekt (8) bestimmt wird und in Abhängigkeit von der relativen Lage zwischen dem Kraftfahrzeug (1) und dem Objekt (8) zumindest eine kollisionsvermeidende Maßnahme bestimmt wird, wobei ein maximal vorgebbarer Radlenkwinkelbereich (rm) bestimmt wird, in dem maximal vorgebbaren Radlenkwinkelbereich (rm) anhand der relativen Lage zwischen dem Kraftfahrzeug (1) und dem Objekt (8) ein blockierter Radlenkwinkelbereich (rb), für welchen die Kollision mit dem Objekt (8) droht und vermeidbar ist, und ein Warnradlenkwinkelbereich (rw), für welchen keine Kollision mit dem Objekt (8) droht und welcher an den blockierten Radlenkwinkelbereich (rb) angrenzt, bestimmt werden, für den blockierten Radlenkwinkelbereich (rb) eine erste kollisionsvermeidende Maßnahme und für den Warnradlenkwinkelbereich (rw) eine zweite kollisionsvermeidende Maßnahme bestimmt werden.