In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2017194061 - VERFAHREN ZUR ERKENNUNG DER RICHTUNG DER ORIENTIERUNG EINES FAHRZEUGS SOWIE VERWENDUNG DES VERFAHRENS

Veröffentlichungsnummer WO/2017/194061
Veröffentlichungsdatum 16.11.2017
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2017/100406
Internationales Anmeldedatum 12.05.2017
IPC
G01B 11/27 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
BMessen der Länge, der Dicke oder ähnlicher linearer Abmessungen; Messen von Winkeln; Messen von Flächen; Messen von Unregelmäßigkeiten an Oberflächen oder Umrissen
11Messanordnungen gekennzeichnet durch die Verwendung optischer Messmittel
26zum Messen von Winkeln oder Kegeln; zum Prüfen der Achsrichtungen
27zum Prüfen der Achsrichtungen
G06T 7/70 2017.01
GPhysik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
TBilddatenverarbeitung oder Bilddatenerzeugung allgemein
7Bildanalyse
70Bestimmung der Position oder Orientierung von Objekten oder Kameras
G01M 11/06 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
MPrüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
11Prüfen optischer Apparate; Prüfen von Aufbauten oder Maschinenteilen durch optische Verfahren, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02Prüfen optischer Eigenschaften
06Prüfen der Ausrichtung von Scheinwerfern an Fahrzeugen
CPC
G01B 11/272
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
BMEASURING LENGTH, THICKNESS OR SIMILAR LINEAR DIMENSIONS; MEASURING ANGLES; MEASURING AREAS; MEASURING IRREGULARITIES OF SURFACES OR CONTOURS
11Measuring arrangements characterised by the use of optical means
26for measuring angles or tapers; for testing the alignment of axes
27for testing the alignment of axes
272using photoelectric detection means
G01M 11/064
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
11Testing of optical apparatus; Testing structures by optical methods not otherwise provided for
02Testing optical properties
06Testing the alignment of vehicle headlight devices
064by using camera or other imaging system for the light analysis
G01M 11/067
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
11Testing of optical apparatus; Testing structures by optical methods not otherwise provided for
02Testing optical properties
06Testing the alignment of vehicle headlight devices
067Details of the vehicle positioning system, e.g. by using a laser
G01M 17/007
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
17Testing of vehicles
007Wheeled or endless-tracked vehicles
G06T 2207/30252
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
TIMAGE DATA PROCESSING OR GENERATION, IN GENERAL
2207Indexing scheme for image analysis or image enhancement
30Subject of image; Context of image processing
30248Vehicle exterior or interior
30252Vehicle exterior; Vicinity of vehicle
G06T 7/74
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
TIMAGE DATA PROCESSING OR GENERATION, IN GENERAL
7Image analysis
70Determining position or orientation of objects or cameras
73using feature-based methods
74involving reference images or patches
Anmelder
  • DÜRR ASSEMBLY PRODUCTS GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • DEUTSCH, André
  • LECOMTE, Michel
Vertreter
  • PATENTANWALTSKANZLEI VIÈL & WIESKE PARTGMBB
Prioritätsdaten
10 2016 108 973.713.05.2016DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR ERKENNUNG DER RICHTUNG DER ORIENTIERUNG EINES FAHRZEUGS SOWIE VERWENDUNG DES VERFAHRENS
(EN) METHOD FOR DETECTING THE DIRECTION OF ORIENTATION OF A VEHICLE AND USE OF THE METHOD
(FR) PROCÉDÉ D'IDENTIFICATION DE LA DIRECTION DE L'ORIENTATION D'UN VÉHICULE ET UTILISATION DUDIT PROCÉDÉ
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Erkennung der Richtung der Orientierung eines Fahrzeugs, wobei die Richtung der Orientierung des Fahrzeugs die Richtung der Fahrzeug-Symmetrieachse ist. Dabei bildet das gerade aufgenommene Fahrzeug gleichzeitig seine eigene Referenz, indem aus einer fotografischen Aufnahme der Frontseite des Fahrzeugs eine Korrelation bestimmt wird zwischen den Teilen der fotografischen Aufnahme der Frontseite des Fahrzeugs, die bezüglich einer optischen Symmetrieachse der Frontseite des Fahrzeugs in unterschiedlichen Teilen der fotografischen Aufnahme der Frontseite des Fahrzeugs liegen, wobei aus der Korrelation die Richtung der Orientierung des Fahrzeugs relativ zur Aufnahmerichtung der fotografischen Aufnahme abgeleitet wird. Die erkannte Richtung der Orientierung des Fahrzeugs kann verwendet werden bei Prüfvorgängen von Aggregaten des Fahrzeugs, die hinsichtlich der Abstrahl- und/oder Empfangsrichtung von Strahlen auf die Richtung der Orientierung des Fahrzeugs bzw. dessen geometrische Fahrachse ausgerichtet werden sollen. Die Auswertung kann sowohl mit einer fotografischen Aufnahme der Frontseite des Fahrzeugs erfolgen sowie auch mit einer fotografischen Aufnahme der Rückseite des Fahrzeugs.
(EN)
The present invention relates to a method for detecting the direction of orientation of a vehicle, wherein the direction of orientation of the vehicle is the direction of the axis of symmetry of the vehicle. According to the invention, simultaneously to being recorded the vehicle forms its own proper reference by determining, from a photographic recording of the front side of the vehicle, a correlation between the parts of the photographic recording of the front side of the vehicle which lie in different parts of the photographic recording of the front side of the vehicle with respect to an optical axis of symmetry of the front side of the vehicle, the direction of orientation of the vehicle relative to the recording direction of the photographic recording being derived from this correlation. The detected direction of the orientation of the vehicle can be used when testing assemblies of the vehicle which are supposed to be aligned with the direction of orientation of the vehicle or the geometric driving axis thereof with respect to the direction of emission and/or reception of beams. The evaluation can be carried out both with a photographic recording of the front side of the vehicle and with a photographic recording of the rear side of the vehicle.
(FR)
L'invention concerne un procédé permettant d'identifier la direction de l'orientation d'un véhicule, la direction de l'orientation dudit véhicule étant la direction de l'axe de symétrie du véhicule. A cet effet, le véhicule qui vient d'être enregistré constitue sa propre référence du fait que, sur la base d'une prise de vue photographique de la face frontale du véhicule, une corrélation est établie entre les parties de la prise de vue photographique de la face frontale du véhicule qui se situent dans différentes parties de la prise de vue photographique de la face frontale du véhicule, par rapport à un axe de symétrie optique de la face frontale du véhicule, la direction de l'orientation du véhicule relativement à la direction d'enregistrement de la prise de vue photographie étant dérivée de la corrélation. La direction identifiée de l'orientation du véhicule peut être utilisée lors de processus de contrôle d'organes du véhicule qui doivent être orientés dans la direction de l'orientation du véhicule ou de son axe de conduite géométrique, en termes de direction d'émission et/ou de réception de rayonnements. L'évaluation peut s'effectuer aussi bien par une prise de vue photographique de la face frontale du véhicule que par une prise de vue photographique de la face arrière du véhicule.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten