In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2017190921 - HERSTELLUNG EINER DATENVERBINDUNG

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

PATENTANSPRÜCHE

Verfahren (300) zum Anbinden eines Kommunikationsmoduls (120) an einen netzbasierten Dienst (145), wobei das Verfahren (300) folgende Schritte umfasst:

- Bereitstellen (305) von ersten Zugangsdaten für die Herstellung einer Datenverbindung des Kommunikationsmoduls (120) mit einer Netzwerkkomponente (125);

- Bereitstellen (305-315) von zweiten Zugangsdaten für die Verwendung eines Dienstes (145), der über die Netzwerkkomponente (125) erreichbar ist;

- Übermitteln (320) der ersten und zweiten Zugangsdaten an das Kommunikationsmodul (120),

- Übermitteln (330) einer Nachricht vom Kommunikationsmodul (120) über die Netzwerkkomponente (125) an den Dienst (145);

dadurch gekennzeichnet, dass

- die Übermittlung (320) der ersten und zweiten Zugangsdaten an das Kommunikationsmodul (120) als Tonfolge erfolgt.

Verfahren (300) nach Anspruch 1 , wobei die Tonfolge mittels eines mobilen Geräts (150) ausgesandt wird, das eine akustische Ausgabeeinrichtung, insbesondere einen Lautsprecher, aufweist, und vorzugsweise der Dienst (145) nach dem Empfangen der Nachricht des Kommunikationsmoduls (120) eine Bestätigungsnachricht an das mobile Gerät (150) versendet (335).

Verfahren (300) nach Anspruch 2, wobei das mobile Gerät (150) die zweiten Zugangsdaten auf der Basis einer von dem Dienst (145) empfangenen (315) weiteren Nachricht bestimmt.

Verfahren (300) nach Anspruch 3, wobei das mobile Gerät (150) die auf die zweiten Zugangsdaten hinweisende weitere Nachricht beim Dienst (145) mittels einer Anforderung anfordert (310).

Verfahren (300) nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei das Kommunikationsmodul (120) dazu eingerichtet ist, Informationen, die auf einen Betriebszu- stand eines dem Kommunikationsmodul (120) zugeordneten Haushaltsgeräts (105) hinweisen, zu bestimmen und an den Dienst (145) zu übermitteln, und wobei die Anforderung eine Identifikation des Haushaltsgeräts (105) umfasst.

Verfahren (300) nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei der Dienst (145) die Nachricht (330) des Kommunikationsmoduls (120) mittels einer Antwort beantwortet (340) und das Kommunikationsmodul (120) einen Hinweis auf den Empfang der Antwort anzeigt.

Kommunikationsmodul (120), umfassend:

- eine drahtlose Datenschnittstelle (210);

- eine akustische Eingabevorrichtung (215), insbesondere ein Mikrofon;

- eine Verarbeitungseinrichtung (205), die dazu eingerichtet ist,

- ein Empfangen einer als Tonfolge übermittelten Nachricht mittels der Eingabevorrichtung (215) zu steuern,

- aus der empfangenen Nachricht erste und zweite Zugangsdaten zu extrahieren;

- auf der Basis der ersten Zugangsdaten mittels der Datenschnittstelle (210) eine Datenverbindung mit einer Netzwerkkomponente (125) herzustellen; und

- unter Verwendung der zweiten Zugangsdaten eine Nachricht an einen Dienst (145) zu übermitteln, der über die Netzwerkkomponente (125) erreichbar ist.

System (100), umfassend ein Kommunikationsmodul (120) nach Anspruch 7, eine Netzwerkkomponente (125) und einen Dienst (145), der von der Netzwerkkomponente (125) aus erreichbar ist.

System (100) nach Anspruch 8, zusätzlich umfassend ein mobiles Gerät (150), das zur Kommunikation mit dem Dienst (145) eingerichtet ist.