Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017178411) HAND-WERKZEUGMASCHINE MIT EINEM TRENNSCHALTER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2017/178411 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/058508
Veröffentlichungsdatum: 19.10.2017 Internationales Anmeldedatum: 10.04.2017
IPC:
H02H 3/08 (2006.01) ,H02H 3/20 (2006.01) ,H02H 7/085 (2006.01) ,B24B 55/10 (2006.01) ,B24B 7/18 (2006.01)
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
H
Schutzschaltungsanordnungen
3
Schutzschaltungsanordnungen zum selbsttätigen Abschalten, die unmittelbar auf ein unerwünschtes Abweichen von normalen elektrischen Betriebsbedingungen ansprechen, mit oder ohne nachfolgendes Wiedereinschalten
08
auf Überstrom ansprechend
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
H
Schutzschaltungsanordnungen
3
Schutzschaltungsanordnungen zum selbsttätigen Abschalten, die unmittelbar auf ein unerwünschtes Abweichen von normalen elektrischen Betriebsbedingungen ansprechen, mit oder ohne nachfolgendes Wiedereinschalten
20
auf Überspannung ansprechend
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
H
Schutzschaltungsanordnungen
7
Schutzschaltungsanordnungen, die in besonderer Weise für bestimmte Arten von elektrischen Maschinen oder Geräten oder für den abschnittsweisen Schutz von Kabel- oder Leitungssystemen ausgebildet sind und ein selbsttätiges Abschalten im Falle eines unerwünschten Abweichens von normalen Betriebsbedingungen bewirken
08
für dynamoelektrische Motoren
085
gegen Überlastung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
55
Sicherheitseinrichtungen für Schleif- oder Poliermaschinen; Einrichtungen an und für Schleif- oder Poliermaschinen, um Werkzeuge oder Teile der Maschine einsatz- und betriebsfähig zu erhalten
06
Staubabsaugeeinrichtungen an Schleif- oder Poliermaschinen
10
für tragbare Schleifmaschinen, z.B. handgeführte
B Arbeitsverfahren; Transportieren
24
Schleifen; Polieren
B
Maschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
7
Maschinen oder Einrichtungen zum Schleifen von ebenen Flächen an Werkstücken, einschließlich solcher zum Polieren ebener Werkstücke aus Glas; Zubehör hierfür
10
Einzweckschleifmaschinen oder -vorrichtungen
18
zum Schleifen von Fußböden, Wänden, Decken oder dgl.
Anmelder:
FESTOOL GMBH [DE/DE]; Wertstr. 20 73240 Wendlingen, DE
Erfinder:
WALKER, Nico; DE
TULODZIECKI, Stefan; DE
KRÄMER, Bernhard; DE
Vertreter:
PATENTANWÄLTE BREGENZER UND REULE PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT MBB; Neckarstr. 47 73728 Esslingen, DE
Prioritätsdaten:
10 2016 106 558.711.04.2016DE
Titel (EN) HAND-HELD MACHINE TOOL COMPRISING A DISCONNECTOR
(FR) MACHINE-OUTIL PORTATIVE POURVUE D’UN SECTIONNEUR
(DE) HAND-WERKZEUGMASCHINE MIT EINEM TRENNSCHALTER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a hand-held machine tool, in particular a sanding machine, comprising a handle element (12) for the user to grip and a processing head (11) which has an electric drive motor (100) for driving a tool holder (19) provided for holding a processing tool (20), the hand-held machine tool having a power supply system (40) for supplying power to the drive motor (100) by means of a cable arrangement (41), via which the drive motor (100) and the power supply system (40) are interconnected. According to the invention, a protection circuit comprising at least one electric disconnector (161, 175) is arranged on the drive motor (100), in order to disconnect a connection between at least one electric cable (L1) of the cable arrangement (41) and a phase (P1, P2, P3) of a field coil arrangement (120) of the drive motor (100), which phase can be supplied with current via said cable (L1).
(FR) L'invention concerne une machine-outil portative, notamment une ponceuse, comprenant un élément poignée (12), permettant à un utilisateur de tenir la machine-outil portative, et une tête d'usinage (11) qui présente un moteur d'entraînement électrique (100) servant à entraîner un porte-outil (19) destiné à maintenir un outil d'usinage (20). La machine-outil portative présente un dispositif d’alimentation électrique (40) servant à alimenter électriquement le moteur d'entraînement (100) par l’intermédiaire d’un ensemble de conducteurs (41) qui établissent une connexion entre le moteur d'entraînement (100) et le dispositif d’alimentation électrique (40). Selon l’invention, sur le moteur d'entraînement (100) est disposé un circuit de protection comprenant au moins un sectionneur électrique (161, 175) servant à séparer une liaison entre au moins un conducteur électrique (L1) de l'ensemble de conducteurs (41) et une phase (P1, P2, P3), pouvant être alimentée en courant par l’intermédiaire dudit ensemble, d’un système de bobine d’excitation (120) du moteur d'entraînement (100).
(DE) Hand-Werkzeugmaschine, insbesondere Schleifmaschine, mit einem Handgriffelement (12) zum Ergreifen durch einen Bediener und einem Bearbeitungskopf (11), der einen elektrischen Antriebsmotor (100) zum Antreiben einer zum Halten eines Bearbeitungswerkzeugs (20) vorgesehenen Werkzeugaufnahme (19) aufweist, wobei die Hand-Werkzeugmaschine eine Bestromungseinrichtung (40) zur Bestromung des Antriebsmotors (100) über eine Leitungsanordnung (41) aufweist, über die der Antriebsmotor (100) und die Bestromungseinrichtung (40) miteinander verbunden sind. Es ist vorgesehen, dass an dem Antriebsmotor (100) eine Schutzschaltung mit mindestens einem elektrischen Trennschalter (161, 175) zum Trennen einer Verbindung zwischen mindestens einer elektrischen Leitung (L1) der Leitungsanordnung (41) und einer über diese Leitung (L1) mit Strom versorgbaren Phase (P1, P2, P3) einer Erregerspulenanordnung (120) des Antriebsmotors (100) angeordnet ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)