Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017178102) HEIZVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR THERMISCHEN KONDITIONIERUNG VON FÜR DIE BLASFORMUNG VORGESEHENEN VORFORMLINGEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2017/178102 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/000439
Veröffentlichungsdatum: 19.10.2017 Internationales Anmeldedatum: 07.04.2017
IPC:
B29C 49/12 (2006.01) ,B29C 49/42 (2006.01) ,B29C 49/64 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
49
Blasformen, d.h. Blasen eines Vorformlings oder Blasrohlings zu einer gewünschten Gestalt in einer Form; Vorrichtungen hierfür
08
biaxiales Strecken während des Blasformens
10
unter Anwendung mechanischer Vorrichtungen
12
Streckdorne
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
49
Blasformen, d.h. Blasen eines Vorformlings oder Blasrohlings zu einer gewünschten Gestalt in einer Form; Vorrichtungen hierfür
42
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
49
Blasformen, d.h. Blasen eines Vorformlings oder Blasrohlings zu einer gewünschten Gestalt in einer Form; Vorrichtungen hierfür
42
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
64
Heizen oder Kühlen der Vorformlinge, Blasrohlinge oder blasgeformten Gegenstände
Anmelder:
KHS CORPOPLAST GMBH [DE/DE]; Meiendorfer Strasse 203 22145 Hamburg, DE
Erfinder:
KLATT, Dieter; DE
BAUMGARTE, Rolf; DE
MEYER, Jan Fabian; DE
LEWIN, Frank; DE
Vertreter:
HAUSFELD, Norbert; Meissner Bolte Partnerschaft MbB Beselerstraße 6 22607 Hamburg, DE
Prioritätsdaten:
10 2016 004 405.514.04.2016DE
Titel (EN) HEATING DEVICE AND METHOD FOR THE THERMAL CONDITIONING OF PREFORMS PROVIDED FOR BLOW MOULDING
(FR) DISPOSITIF DE CHAUFFAGE ET PROCÉDÉ POUR LE CONDITIONNEMENT THERMIQUE DE PRÉFORMES DESTINÉES AU MOULAGE PAR SOUFFLAGE
(DE) HEIZVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR THERMISCHEN KONDITIONIERUNG VON FÜR DIE BLASFORMUNG VORGESEHENEN VORFORMLINGEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a heating device (H) for the thermal conditioning of preforms (1) made of a thermoplastic material at a temperature profile that is suitable for a blow moulding, and a blow moulding machine (B) having a heating device (H) of this type. The heating device (H) has multiple heating units (30, 30') arranged behind one another along a heating section (24) and transport means (33) for transporting the preforms (1) on a transport path (55) along the heating section (24) and along the heating units (30, 30'). The transport means (33) are connected in a chain-like manner to form a closed continuous transport chain (50) and have a rotary drive body (52) that cooperates with a first engaging device (51) that is driven and arranged such that it circulates at a distance to the transport chain (50) in order to introduce a rotational movement thereof about a longitudinal axis of the transport means (33) via engagement in the rotary drive body (52). The heating device (H) has a first heating section with first heating units (30) for the uniform heating of the preforms (1) in the peripheral direction thereof, and a second heating section with second heating units (30') for the non-uniform heating of the preforms (1) in the peripheral direction thereof (preferential heating). The first engaging device (51) is arranged in such a way that it is engaged with the rotary drive body (52) in the region of the first heating section, and it is not engaged with the rotary drive body (52) in the region of the second section. The heating device (H) has a second engaging device (45, 45', 45") that can be driven and is arranged such that it circulates at a distance to the transport chain (50), said second engaging device being arranged in such a way that it is engaged with the rotary drive body (52) in the region of the second heating section and also has the translation speed of the transport chain (50). The invention also relates to a method for the thermal conditioning of preforms.
(FR) L'invention concerne un dispositif de chauffage (H) pour le conditionnement thermique de préformes (1) constituées par un matériau thermoplastique à un profil de température approprié pour un moulage par soufflage ainsi qu'une machine de soufflage (B) présentant un tel dispositif de chauffage (H). Le dispositif de chauffage (H) présente plusieurs installations de chauffage (30, 30') disposées les unes derrière les autres le long d'une zone de chauffage (24) et un moyen de transport (33) pour le transport des préformes (1) sur un trajet de transport (55) le long de la zone de chauffage (24) et le long des installations de chauffage (30, 30'). Le moyen de transport (33) est relié comme une chaîne en une chaîne de transport (50) en circulation, fermée, et présente un corps (52) d'entraînement en rotation qui coopère avec une première installation (51) de mise en prise disposée de manière circulante et à une certaine distance de la chaîne de transport (50) et entraînée, pour introduire un mouvement de rotation propre autour d'un axe longitudinal du moyen de transport (33) par insertion dans le corps (42) d'entraînement en rotation. Le dispositif de chauffage (H) présente une première section de chauffage pourvu de premières installations de chauffage (30) pour la régulation thermique régulière des préformes (1) dans leur sens périphérique et une deuxième section de chauffage présentant des deuxièmes installations de chauffage (30') pour la régulation thermique irrégulière des préformes (1) dans leur sens périphérique (Preferential Heating). La première installation (51) de mise en prise est disposée de manière telle qu'elle vient en prise avec le corps (51) d'entraînement en rotation dans la zone de la première section de chauffage et qu'elle n'est pas en prise avec le corps (52) d'entraînement en rotation dans la zone de la deuxième section. Le dispositif de chauffage (H) présente une deuxième installation (45, 45', 45") de mise en prise disposée de manière circulante et à une certaine distance de la chaîne de transport (50) et pouvant être entraînée, qui est disposée de manière telle qu'elle est en prise avec le corps (52) d'entraînement en rotation dans la zone de la deuxième section de chauffage et présente ainsi la vitesse de déplacement de la chaîne de transport (50). L'invention concerne par ailleurs un procédé pour le conditionnement thermique de préformes.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Heizvorrichtung (H) zur thermischen Konditionierung von aus einem thermoplastischen Material bestehenden Vorformlingen (1) auf ein für eine Blasformung geeignetes Temperaturprofil sowie eine Blasmaschine (B) mit einer solchen Heizvorrichtung (H). Die Heizvorrichtung (H) weist mehrere entlang einer Heizstrecke (24) hintereinander angeordnete Heizeinrichtungen (30, 30') auf und Transportmittel (33) zum Transport der Vorformlinge (1) auf einem Transportweg (55) entlang der Heizstrecke (24) und entlang der Heizeinrichtungen (30, 30'). Die Transportmittel (33) sind kettenartig zu einer geschlossen umlaufenden Transportkette (50) verbunden und weisen einen Drehantriebskörper (52)) auf, der mit einer beabstandet zur Transportkette (50) umlaufend angeordneten und angetriebenen ersten Eingriffseinrichtung (51) zusammenwirkt zur Einbringung einer Eigenrotationsbewegung um eine Längsachse des Transportmittels (33) durch Eingriff in den Drehantriebskörper (52). Die Heizvorrichtung (H) hat einen ersten Heizabschnitt mit ersten Heizeinrichtungen (30) zur gleichmäßigen Temperierung der Vorformlinge (1) in deren Umfangsrichtung und einen zweiten Heizabschnitt mit zweiten Heizeinrichtungen (30') zur ungleichmäßigen Temperierung der Vorformlinge (1) in deren Umfangsrichtung (Preferential Heating). Die erste Eingriffseinrichtung (51) ist so angeordnet, dass sie im Bereich des ersten Heizabschnittes in Eingriff mit dem Drehantriebskörper (52) ist und im Bereich des zweiten Abschnittes außer Eingriff mit dem Drehantriebskörper (52) ist. Die Heizvorrichtung (H) weist eine zweite, beabstandet zur Transportkette (50) umlaufend angeordnete und antreibbare Eingriffseinrichtung (45, 45', 45") auf, die so angeordnet ist, dass sie im Bereich des zweiten Heizabschnittes in Eingriff mit dem Drehantriebskörper (52) ist und dabei die Translationsgeschwindigkeit der Transportkette (50) aufweist. Weiterhin betrifft die Erfindung ein Verfahren zur thermischen Konditionierung von Vorformlingen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)