Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017174420) BELADUNGSVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR BELADUNG VON LAGER- UND TRANSPORTBEHÄLTERN MIT KUNSTSTOFFBEHÄLTNISSEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2017/174420 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/057454
Veröffentlichungsdatum: 12.10.2017 Internationales Anmeldedatum: 29.03.2017
IPC:
B65B 21/02 (2006.01) ,B65B 57/12 (2006.01) ,B65B 57/14 (2006.01) ,B65B 5/06 (2006.01) ,B65B 5/10 (2006.01) ,B65B 21/06 (2006.01) ,B65B 21/12 (2006.01) ,B65B 39/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
B
Verpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
21
Ein- oder Auspacken von Flaschen
02
in oder aus Behältern, z.B. Flaschenkästen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
B
Verpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
57
Selbsttätige Steuer-, Regel-, Prüf-, Warn- oder Sicherheitseinrichtungen
10
welche auf die Abwesenheit, Anwesenheit, regelwidrige Zufuhr oder falsche Lage der zu verpackenden Gegenstände oder Materialien ansprechen
12
und die Zufuhr des Hüllmaterials, der Behältnisse oder der Packungen steuern oder anhalten
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
B
Verpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
57
Selbsttätige Steuer-, Regel-, Prüf-, Warn- oder Sicherheitseinrichtungen
10
welche auf die Abwesenheit, Anwesenheit, regelwidrige Zufuhr oder falsche Lage der zu verpackenden Gegenstände oder Materialien ansprechen
14
und die zu verpackenden Gegenstände oder Güter steuern oder anhalten
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
B
Verpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
5
Verpacken von einzelnen Gegenständen in Behältnisse, z.B. Beutel, Säcke, Kisten, Schachteln, Dosen, Gläser
06
Verpacken von Gegenstandsgruppen, soweit die Gruppen wie einzelne Gegenstände behandelt werden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
B
Verpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
5
Verpacken von einzelnen Gegenständen in Behältnisse, z.B. Beutel, Säcke, Kisten, Schachteln, Dosen, Gläser
10
Fortschreitendes oder absatzweises Füllen der Behältnisse durch Einführen aufeinanderfolgender Gegenstände oder Schichten von Gegenständen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
B
Verpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
21
Ein- oder Auspacken von Flaschen
02
in oder aus Behältern, z.B. Flaschenkästen
04
Anordnen, Zusammenstellen, Zuführen oder Ausrichten von Flaschen vor dem Einbringen oder nach dem Herausnehmen
06
Anordnen von Flaschen in Gruppen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
B
Verpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
21
Ein- oder Auspacken von Flaschen
02
in oder aus Behältern, z.B. Flaschenkästen
08
Einbringen oder Herausführen von Flaschen einzeln oder gruppenweise, z.B. beim fortschreitenden Füllen oder Entleeren eines Behälters
12
durch Flaschengreifer, die z.B. am Flaschenhals angreifen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
B
Verpackungsmaschinen, -geräte, -vorrichtungen, Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
39
Mundstücke, Trichter oder Führungen zum Einführen von Gegenständen oder Materialien in Behältnisse oder Hüllen
Anmelder:
ALPLA WERKE ALWIN LEHNER GMBH & CO. KG [AT/AT]; Allmendstrasse 81 6971 Hard, AT
Erfinder:
RIEDMANN, Juergen; AT
Vertreter:
BOHEST AG ZWEIGNIEDERLASSUNG OSTSCHWEIZ; Postfach 9471 Buchs, CH
Prioritätsdaten:
00457/1607.04.2016CH
Titel (EN) LOADING DEVICE AND METHOD FOR LOADING STORAGE AND TRANSPORT CONTAINERS WITH PLASTIC VESSELS
(FR) DISPOSITIF DE CHARGEMENT ET PROCÉDÉ DE CHARGEMENT DE CONTENANTS DE STOCKAGE ET DE TRANSPORT AVEC DES RÉCIPIENTS EN PLASTIQUE
(DE) BELADUNGSVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR BELADUNG VON LAGER- UND TRANSPORTBEHÄLTERN MIT KUNSTSTOFFBEHÄLTNISSEN
Zusammenfassung:
(EN) The present document describes a loading device for loading storage and transport vessels, or trays for plastic vessels, in particular plastic bottles, which device has a preferably automatable transport device for the trays and a transposer for the plastic vessels that has a multi-gripper for a number of plastic vessels arranged in a row. In a loading station for the trays there is arranged a stabilizing device that has a first support rack (8) and a second support rack (9) that are arranged essentially parallel to one another and can be inserted at least partially into a tray (11) to be loaded. The second support rack (9) can be moved relative to the first support rack (8) from a first mutually adjacent position into a second position with a predefinable distance from one another, in order to open a first loading aisle (14) in the tray (11) that is to be loaded. Once the first loading aisle has been loaded with plastic vessels (20), the second support rack (9) can be moved away from and above the first loaded loading aisle (14) counter to the transport direction (V) of the tray (11), essentially to the first position of the first support rack (8), thus making it possible, by moving the second support rack (9) and the tray (11) in the transport direction (V) of the tray (11) essentially by a predetermined amount while the first rack (8) remains essentially stationary, to open a second loading aisle (15) adjoining the first loading aisle (14). The sequentially opened loading aisles can respectively be approached by the multi-gripper and each loaded with at least one row of plastic vessels. In that context, the second support rack (9) provides tipping protection for the deposited row of plastic vessels (20) while the next loading aisle is opened.
(FR) L'invention concerne un dispositif de chargement servant au chargement de contenants de stockage et de transports, par exemples des plateaux pour des récipients en plastique, en particulier des bouteilles en plastique, lequel dispositif de chargement comprend un dispositif de transport, pouvant fonctionner de préférence automatiquement, pour les plateaux et un dispositif de transfert pour les récipients en plastique, lequel dispositif de transfert comprend un dispositif de préhension multiple pour un certain nombre de récipients en plastique agencés sous la forme d'une rangée. Un dispositif de stabilisation est disposé dans un poste de chargement pour les plateaux, lequel dispositif de stabilisation comprend un premier râtelier de support (8) et un deuxième râtelier de support (9) qui sont disposés sensiblement parallèlement l'un à l'autre et peuvent être insérés au moins partiellement dans un plateau (11) à charger. Le deuxième râtelier de support (9) est déplaçable par rapport au premier râtelier de support (8) d'une première position, dans laquelle ils sont adjacents l'un à l'autre, à une deuxième position, dans laquelle ils sont espacés l'un de l'autre d'une distance pouvant être prédéfinie, afin d'ouvrir un premier couloir de chargement (14) dans le plateau (11) à charger. Après le chargement du premier couloir de chargement avec des récipients en plastique (20), le deuxième râtelier de support (9) peut être déplacé au-delà du premier couloir de chargement chargé (14) en sens inverse au sens de transport (V) du plateau (11) sensiblement jusqu'à la première position du premier râtelier de support (8), de sorte que, par déplacement du deuxième râtelier de support (9) et du plateau (11) dans le sens de transport (V) du plateau (11) sensiblement d'une distance prédéfinie lorsque le premier râtelier (8) est sensiblement fixe, un deuxième couloir de chargement (15) adjacent au premier couloir de chargement (14) peut être ouvert. Les couloirs de chargement ouverts l'un après l'autre de manière séquentielle peuvent être heurtés respectivement par le dispositif de préhension multiple et peuvent être chargés respectivement avec au moins un rangée de récipients en plastique. Le deuxième râtelier de support (9) forme une protection contre le basculement pour la rangée déposée de récipients en plastique (20) pendant l'ouverture du couloir de chargement supplémentaire.
(DE) Es ist eine Beladungsvorrichtung zur Beladung von Lager- und Transportbehältnissen bzw. Trays für Kunststoffbehältnisse, insbesondere Kunststoffflaschen, beschrieben, die eine vorzugsweise automatisch betreibbare Transporteinrichtung für die Trays und einen Umsetzer für die Kunststoffbehältnisse, der einen Multigreifer für eine Anzahl in Form einer Zeile angeordneter Kunststoffbehältnisse aufweist. In einer Beladestation für die Trays ist eine Stabilisierungseinrichtung angeordnet, die einen ersten Stützrechen (8) und einen zweiten Stützrechen (9) aufweist, die im Wesentlichen parallel zueinander angeordnet sind und wenigstens teilweise in einen zu beladenden Tray (11) einfahrbar sind. Der zweite Stützrechen (9) ist relativ zu dem ersten Stützrechen (8) aus einer ersten einander benachbarten Position in eine zweite Position mit einem vorgebbaren Abstand voneinander ver- stellbar, um eine erste Ladegasse (14) im zu beladenden Tray (11) zu öffnen. Nach dem Beladen der ersten Ladegasse mit Kunststoffbehältnissen (20) ist der zweite Stützrechen (9) über die erste beladene Ladegasse (14) hinweg entgegen der Transportrichtung (V) des Trays (11) im Wesentlichen an die erste Position des ersten Stützrechens (8) verlagerbar, wodurch durch Verlagerung des zweiten Stützrechens (9) und des Trays (11) in Transportrichtung (V) des Trays (11) im Wesentlichen um eine vorbestimmte Strecke bei im Wesentlichen feststehendem ersten Rechen (8) eine an die erste Ladegasse (14) angrenzende zweite Ladegasse (15) offenbar ist. Die sequentiell nacheinander geöffneten Ladegassen sind jeweils vom Multigreifer anfahrbar und mit je wenigstens einer Zeile von Kunststoffbehältnissen beladbar. Dabei bildet der zweite Stützrechen (9) eine Kippsicherung für die abgesetzte Zeile von Kunststoffbehältnissen (20) während des Öffnens der weiteren Ladegasse.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)