Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2017174230) VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG EINER POSE EINES WENIGSTENS TEILAUTOMATISIERT FAHRENDEN FAHRZEUGS MITTELS SPEZIELL AUSGEWÄHLTER UND VON EINEM BACKEND- SERVER ÜBERTRAGENER LANDMARKEN

Pub. No.:    WO/2017/174230    International Application No.:    PCT/EP2017/052487
Publication Date: Fri Oct 13 01:59:59 CEST 2017 International Filing Date: Tue Feb 07 00:59:59 CET 2017
IPC: G01C 21/30
Applicants: ROBERT BOSCH GMBH
Inventors: ROHDE, Jan
MIELENZ, Holger
Title: VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG EINER POSE EINES WENIGSTENS TEILAUTOMATISIERT FAHRENDEN FAHRZEUGS MITTELS SPEZIELL AUSGEWÄHLTER UND VON EINEM BACKEND- SERVER ÜBERTRAGENER LANDMARKEN
Abstract:
Verfahren zur Bestimmung einer Pose eines wenigstens teilautomatisiert fahrenden Fahrzeugs (1) mittels Landmarken (10, 11), wobei das Fahrzeug (1) Detektoren (12, 13) aufweist, mit denen die Landmarken (10, 11) erfasst werden, und wobei ein Backend - Server (14) vorgesehen ist, mit dem Landmarkendaten der Landmarken (10, 11) aus einer Karte an ein Fahrzeugsteuerungssystem (100) des Fahrzeugs (1) übertragen werden, wobei das Verfahren wenigstens die folgenden Schritte umfasst: - Übermittlung von Detektionsmeldungen (15) über erfasste Landmarken (10, 11) vom Fahrzeugsteuerungssystem (100) an den Backend - Server (14), - Übersendung von Daten über Umwelteinflüsse von einem Informationsdienst (16) an den Backend - Server (14), welche Umwelteinflüsse die Erfassung von Landmarken (10, 11) mittels der Detektoren (12, 13) des Fahrzeugs (1) beeinflussen, - statistische Auswertung (17) von Umwelteinflüssen auf spezifische Typen von Landmarken (10, 11) und - Auswahl von Landmarken (10, 11) abhängig von der statistischen Auswertung (17) und von aktuellen Umwelteinflüssen und - Übertragung der Auswahl von Landmarken (10, 11) vom Backend - Server (14) auf das Fahrzeugsteuerungssystem (100).