Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017167328) LÄNGENVERÄNDERBARE VORRICHTUNG ZUM AUSHÄRTEN EINES AUSKLEIDUNGSSCHLAUCHS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2017/167328 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2017/100234
Veröffentlichungsdatum: 05.10.2017 Internationales Anmeldedatum: 23.03.2017
IPC:
F16L 55/40 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
L
Rohre; Verbindungen oder Formteile für Rohre; Unterstützungen für Rohre, Kabel oder Schutzrohre; Mittel zur Wärmeisolierung allgemein
55
Einrichtungen oder Zubehör für den Gebrauch in oder in Verbindung mit Rohrleitungen
26
Molche, insbesondere bewegliche Vorrichtungen in Rohren oder Kanälen mit oder ohne unabhängige Antriebsmittel
28
Konstruktive Merkmale
40
des Körpers
Anmelder:
SML VERWALTUNGS GMBH [DE/DE]; Große Ahlmühle 31 76865 Rohrbach, DE
Erfinder:
WIND, Herbert; DE
NOLL, Christian; DE
Vertreter:
KRATZ, ROBERT; Kanzlei Patentanwälte Dr. Langfinger & Partner Partnerschaft mbB In der Halde 24 67480 Edenkoben, DE
Prioritätsdaten:
10 2016 105 722.329.03.2016DE
Titel (EN) LENGTH-ADJUSTABLE DEVICE FOR CURING A TUBULAR LINER
(FR) DISPOSITIF DE LONGUEUR VARIABLE POUR DURCIR UN TUYAU DE REVÊTEMENT
(DE) LÄNGENVERÄNDERBARE VORRICHTUNG ZUM AUSHÄRTEN EINES AUSKLEIDUNGSSCHLAUCHS
Zusammenfassung:
(EN) The present invention relates to a device for curing resin-impregnated tubular liners using high-energy radiation, comprising at least two radiation sources for generating high-energy radiation, wherein the device has a front end, a back end opposite the front end, two opposite side ends, an upper end and a lower end opposite the upper end, wherein a length of the device, measured from the front end to the back end, is smaller in a transport state than in an operating state by virtue of at least one element of the device being mounted such that it can be extended, displaced, rotated and/or moved, and wherein, in the operating state, at least one first radiation source is arranged further in the longitudinal direction of the device from at least one other radiation source than in the transport state, and wherein the device comprises an attachment point at or adjacent to the front end and/or the back end, on which attachment point a tensile force from a power source arranged outside the device acts or can act, in particular at least partially in the longitudinal direction of the device in order to convert the device from the transport state to the operating state; and to the use of such a device.
(FR) La présente invention concerne un dispositif de durcissement de tuyaux de revêtement imprégnés de résine au moyen d’un rayonnement énergétique. Le dispositif comprend au moins deux sources de rayonnement destinées à un rayonnement énergétique. Le dispositif comporte une extrémité avant, une extrémité arrière opposée à l’extrémité avant, deux extrémités latérales opposées l’une à l’autre, une extrémité supérieure et une extrémité inférieure opposée à l’extrémité supérieure. La longueur du dispositif, mesurée de l’extrémité avant à l’extrémité arrière, est plus petite à l’état de transport qu’à l’état de fonctionnement en raison du fait qu’au moins un élément du dispositif est monté de manière rabattable, coulissante, rotative et/ou mobile. Au moins une première source de rayonnement est disposée de manière à être davantage espacée d’au moins une autre source de rayonnement, par référence à la direction longitudinale du dispositif, dans l’état de fonctionnement que dans l’état de transport. À l’extrémité avant ou à proximité de celle-ci et/ou à l’extrémité arrière ou à proximité de celle-ci, le dispositif comprend un point de fixation sur lequel une force de traction agit ou peut agir depuis une source de force disposée à l’extérieur du dispositif, en particulier au moins en partie dans la direction longitudinale du dispositif, pour faire passer le dispositif de l’état de transport dans l’état de fonctionnement. L’invention concerne également l’utilisation d’un tel dispositif.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Aushärtung von harzgetränkten Auskleidungsschläuchen mit energiereicher Strahlung, umfassend mindestens zwei Strahlungsquellen zur Erzeugung energiereicher Strahlung, wobei die Vorrichtung ein vorderseitiges Ende, ein dem vorderseitigen Ende gegenüberliegendes rückseitiges Ende, zwei gegenüberliegenden Seitenende, ein oberes Ende und ein dem oberen Ende gegenüberliegendes unteres Ende aufweist, wobei eine Länge der Vorrichtung, gemessen vom vorderseitigen Ende zum rückseitigen Ende, in einem Transportzustand kleiner ist als in einem Betriebszustand, indem mindestens ein Element der Vorrichtung ausklappbar, verschiebbar, drehbar und/oder beweglich gelagert ist und wobei mindestens eine erste Strahlungsquelle im Betriebszustand in Längsrichtung der Vorrichtung weiter beabstandet von mindestens einer weiteren Strahlungsquelle angeordnet ist als im Transportzustand, und wobei die Vorrichtung am oder benachbart zu dem vorderseitigen Ende und/oder dem rückseitigen Ende einen Befestigungspunkt umfasst, auf den eine Zugkraft von einer außerhalb der Vorrichtung angeordneten Kraftquelle, insbesondere mindestens anteilig, in Längsrichtung der Vorrichtung wirkt oder wirken kann, um die Vorrichtung von dem Transportzustand in den Betriebszustand zu überführen sowie eine Verwendung einer solchen Vorrichtung.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)