Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017157542) BEDIENVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM ERFASSEN EINER BENUTZERAUSWAHL ZUMINDEST EINER BEDIENFUNKTION DER BEDIENVORRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2017/157542 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2017/050915
Veröffentlichungsdatum: 21.09.2017 Internationales Anmeldedatum: 18.01.2017
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 16.10.2017
IPC:
B60K 37/06 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
37
Armaturenbretter
04
hinsichtlich der Anordnung von Zubehör und Ausstattungsteilen an Armaturenbrettern
06
von Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsteilen, z B. Kontrollknöpfen
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
WUNDERLICH, Matthias; DE
Prioritätsdaten:
10 2016 003 072.012.03.2016DE
Titel (DE) BEDIENVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM ERFASSEN EINER BENUTZERAUSWAHL ZUMINDEST EINER BEDIENFUNKTION DER BEDIENVORRICHTUNG
(EN) OPERATING DEVICE AND METHOD FOR DETECTING A USER SELECTION OF AT LEAST ONE OPERATING FUNCTION OF THE OPERATING DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE COMMANDE ET PROCÉDÉ POUR DÉTECTER LA SÉLECTION, PAR L'UTILISATEUR, D'AU MOINS UNE FONCTION DE COMMANDE DU DISPOSITIF DE COMMANDE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Erfassen einer Benutzerauswahl einer oder einiger oder aller aus einer vorbestimmten Menge mehrerer Bedienfunktionen (8) einer Bedienvorrichtung (1), wobei in der Bedienvorrichtung (1) durch eine Steuereinrichtung (5) jeder der Bedienfunktionen (8) der Menge jeweils ein Finger (15) einer Hand (16) eines Benutzers zugeordnet wird, und durch eine Erfassungseinrichtung (11) an einer vorbestimmten Berührfläche (4) der Bedienvorrichtung (1) eine Fingerberührung (18) zumindest eines der Finger (15) der Hand (16) erfasst wird und ermittelt wird, welcher der Finger (15) der Hand (16) die Berührfläche (4) berührt. Die Erfindung sieht vor, dass durch die Steuereinrichtung (5) als die Benutzerauswahl insgesamt jede der Bedienfunktionen (8), deren zugeordneter Finger (15) die Berührfläche (4) berührt, festgelegt wird und die Benutzerauswahl durch Auswahldaten (20), welche jede ausgewählte Bedienfunktion (8) identifizieren, an einen nachfolgenden Prozessschritt der Bedienvorrichtung (1) signalisiert wird.
(EN) The invention relates to a method for detecting a user selection of one or more or all of a specified number of multiple operating functions (8) of an operating device (1). Each operating function (8) of the number of operating functions is assigned to a respective finger (15) of a hand (16) of the user in the operating device (1) by means of a controller (5), and a detection device (11) is used to detect a contact (18) of at least one of the fingers (15) of the hand (16) on a specified contact surface (4) of the operating device (1) and ascertain which of the fingers (15) of the hand (16) is contacting the contact surface (4). According to the invention, each of the operating functions (8) whose assigned finger (15) contacts the contact surface (4) is determined as the user selection as a whole by means of the controller (5), and the user selection is signaled to a subsequent process step of the operating device (1) using selection data (20) which identifies each selected operating function (8).
(FR) L'invention concerne un procédé pour détecter la sélection, par un utilisateur, d'une fonction de commande ou de quelques fonctions de commande parmi une quantité prédéfinie de plusieurs fonctions de commande (8) ou bien de toutes les fonctions de commande d'un dispositif de commande (1), un doigt (15) d'une main (16) d'un utilisateur étant associé à chacune des fonctions de commande (8) de l'ensemble desdites fonctions de commande, dans le dispositif de commande (1) par une unité de commande (5). Un dispositif de détection (11) détecte sur une surface de contact (4) prédéfinie du dispositif de commande (1) un contact (18) d'au moins un des doigts (15) de la main (16) et détermine le doigt (15) la main (16), qui est en contact avec la surface de contact (4). Selon l'invention, le dispositif de commande (5) détermine le moment où la sélection, par l'utilisateur, au total de chacune des fonctions de commande (8), du doigt (15) qui y est associé, est en contact avec la surface de contact et la sélection par l'utilisateur est indiquée à une étape de traitement subséquente du dispositif de commande (1) par des données de sélection (20) qui identifient chaque fonction de commande (8) sélectionnée.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)