In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2017144574 - VAKUUMVENTIL ZUM SCHLIESSEN EINES FLIESSWEGS MIT ZWEITEILIGEM VENTILTELLER

Veröffentlichungsnummer WO/2017/144574
Veröffentlichungsdatum 31.08.2017
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2017/054144
Internationales Anmeldedatum 23.02.2017
IPC
F16K 51/02 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
KVentile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
51Andere Einzelheiten, die nicht auf Sonderbauarten von Ventilen oder Absperrvorrichtungen eingeschränkt sind
02besonders ausgebildet für Hochvakuum-Einrichtungen
F16K 3/10 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
KVentile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
3Schieber, d.h. Absperrvorrichtungen mit Verschlussteilen, die beim Öffnen und Schließen am Sitz entlanggleiten
02mit ebenen Dichtflächen; Dichtungen dafür
04mit drehbarem Verschlussteil
10mit besonderen Anordnungen zum Lösen oder Andrücken der Dichtflächen
F16K 3/314 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
KVentile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
3Schieber, d.h. Absperrvorrichtungen mit Verschlussteilen, die beim Öffnen und Schließen am Sitz entlanggleiten
30Einzelheiten
314Formen oder Bauarten von Schiebern; Befestigung des Schiebers an der Spindel
F16K 31/04 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
KVentile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
31Betätigungsvorrichtungen; Auslösevorrichtungen
02elektrisch; magnetisch
04mit einem Motor
CPC
F16K 3/10
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
3Gate valves or sliding valves, i.e. cut-off apparatus with closing members having a sliding movement along the seat for opening and closing
02with flat sealing faces; Packings therefor
04with pivoted closure members
10with special arrangements for separating the sealing faces or for pressing them together
F16K 3/188
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
3Gate valves or sliding valves, i.e. cut-off apparatus with closing members having a sliding movement along the seat for opening and closing
02with flat sealing faces; Packings therefor
16with special arrangements for separating the sealing faces or for pressing them together
18by movement of the closure members
188by means of hydraulic forces
F16K 3/314
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
3Gate valves or sliding valves, i.e. cut-off apparatus with closing members having a sliding movement along the seat for opening and closing
30Details
314Forms or constructions of slides; Attachment of the slide to the spindle
F16K 31/041
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
31Actuating devices;; Operating means; Releasing devices
02electric
04using a motor
041for rotating valves
F16K 51/02
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
51Other details not peculiar to particular types of valves or cut-off apparatus
02specially adapted for high-vacuum installations
Anmelder
  • VAT HOLDING AG [CH]/[CH]
Erfinder
  • BÖHM, Christoph
  • TRONCA, Michele
  • WEISS, Wolfgang
Vertreter
  • KAMINSKI HARMANN PATENTANWÄLTE AG
Prioritätsdaten
16157098.124.02.2016EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VAKUUMVENTIL ZUM SCHLIESSEN EINES FLIESSWEGS MIT ZWEITEILIGEM VENTILTELLER
(EN) VACUUM VALVE FOR CLOSING A FLOW PATH WITH A TWO-PART VALVE DISK
(FR) SOUPAPE À VIDE POUR LA FERMETURE D’UN CHEMIN D’ÉCOULEMENT COMPORTANT UNE TÊTE DE SOUPAPE EN DEUX PARTIES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Vakuumventil zum im Wesentlichen gasdichten Unterbrechen eines Fliesswegs, mit einem Ventilgehäuse (1) mit einer ersten Öffnung (3) mit einer Öffnungsachse (4) und einem die erste Öffnung (3) umschliessenden Ventilsitz (5). Ferner ist ein Ventilteller (8) vorgesehen mit einem ersten Tellerabschnitt (9) mit einer äusseren Begrenzung (9a) und einem zweiten Tellerabschnitt (11), der innerhalb der äusseren Begrenzung (9a) in Richtung parallel zur Öffnungsachse (3) linear bewegbar auf dichte Weise gelagert ist. Ein Antrieb, der mit dem ersten Tellerabschnitt (9) verbunden ist, stellt eine gesteuerte Beweglichkeit des Ventiltellers (8) bereit. Der Ventilsitz (5) weist eine axial in Richtung des Ventiltellers weisende Dichtfläche (14) auf. Der erste Tellerabschnitt (9) weist eine axial in Richtung des Ventilsitzes (5) weisende erste Auflagefläche (15) auf, die derart ausgebildet ist, dass in der Geschlossenstellung (C) in einem ersten Kontaktbereich ein axial dichtender Kontakt mit der Dichtfläche (14) besteht. Die äussere Begrenzung (9a) weist eine radial nach innen weisende Innenfläche (16) auf. Der zweite Tellerabschnitt (11) hat eine radial nach aussen weisende Aussenfläche (17), die derart ausgebildet ist, dass ein radial dichtender Kontakt mit der Innenfläche (16) über einen zweiten Kontaktbereich besteht. Zumindest für bestimmte radiale Winkel um ein Zentrum des Ventiltellers (8) ist ein erster radialer Abstand von dem Zentrum bis zur ersten Auflagefläche kleiner als ein zweiter radialer Abstand von dem Zentrum bis zum zweiten Kontaktbereich.
(EN)
The invention relates to a vacuum valve for the substantially gas-tight interruption of a flow path, comprising a valve housing (1) with a first opening (3) having an opening axis (4) and a valve seat (5) surrounding the first opening (3). A valve disk (8) is also provided, said valve disk having a first disk section (9) with an outer boundary (9a) and a second disk section (11) which is tightly mounted inside the outer boundary (9a) in such a way that it can move linearly in a direction parallel to the opening axis (3) A drive connected to the first disk section (9) allows a controlled movability of the valve disk (8). The valve seat (5) comprises a sealing surface (14) which is axially oriented in the direction of the valve disk. The first disk section (9) comprises a first bearing surface (15) which is axially oriented in the direction of the valve seat (5) and is designed such that it comes into contact with the sealing surface (14) in an axially sealing manner in a first contact area in the closed position (C). The outer boundary (9a) has a radially inwardly oriented inner surface (16). The second disk section (11) has a radially outwardly oriented outer surface (17) which is designed such that it comes into contact with the inner surface (16) in a radially sealing manner over a second contact area. At least for determined radial angles about a centre of the valve disk (8), a first radial distance from the centre to the first bearing surface is shorter than a second radial distance from the centre to the second contact area.
(FR)
L’invention concerne une soupape à vide destinée à interrompre un chemin d’écoulement de manière sensiblement étanche aux gaz. La soupape à vide comprend un boîtier de soupape (1) pourvu d’une première ouverture (3) possédant un axe d’ouverture (4) et d’un siège de soupape (5) entourant la première ouverture (3). En outre, il est prévue une tête de soupape (8) qui comporte une première partie de tête (9), possédant une délimitation extérieure (9a), et une seconde partie de tête (11) qui est montée de manière étanche à l’intérieur de la délimitation extérieure (9a) de façon mobile linéairement dans une direction parallèle à l’axe d’ouverture (3). Un dispositif d’entraînement, qui est relié à la première partie de tête (9), assure une mobilité commandée de la tête de soupape (8). Le siège de soupape (5) possède une surface d’étanchéité (14) orientée axialement en direction de la tête de soupape. La première partie de tête (9) comporte une première surface d'appui qui est orientée axialement en direction du siège de soupape (5) et qui est conçue de telle sorte que, dans la position fermée (C), un contact axialement étanche avec la surface d'étanchéité (10) est réalisé dans une première zone de contact. La délimitation extérieure (9a) comporte une surface intérieure (16) orientée radialement vers l'intérieur. La seconde partie de tête (11) comporte une surface extérieure (17) qui est orientée radialement vers l'extérieur et qui est conçue de telle sorte qu'un contact radialement étanche avec la surface intérieure (16) est réalisé sur une seconde zone de contact. Au moins pour des angles radiaux déterminés autour d'un centre de la tête de soupape (8), une première distance radiale du centre à la première surface d'appui est inférieure à une seconde distance raidale du centre à la seconde zone de contact.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten