In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2017129675 - UNKRAUTREGULIERUNGSVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2017/129675
Veröffentlichungsdatum 03.08.2017
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2017/051638
Internationales Anmeldedatum 26.01.2017
IPC
A01M 21/04 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
MTierfang, Tierfallen oder Abschreckvorrichtungen für Tiere; Geräte zur Vernichtung schädlicher Tiere oder Pflanzen
21Einrichtungen zum Vernichten unerwünschten Pflanzenwuchses, z.B. von Unkraut
04Geräte für die Vernichtung durch Dampf, Chemikalien, Verbrennen oder Elektrizität
CPC
A01M 21/00
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
MCATCHING, TRAPPING OR SCARING OF ANIMALS
21Apparatus for the destruction of unwanted vegetation, e.g. weeds
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • WINKLER, Achim
Prioritätsdaten
10 2016 201 280.028.01.2016DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) UNKRAUTREGULIERUNGSVORRICHTUNG
(EN) WEED CONTROLLING DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE RÉGULATION DES ADVENTICES
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Verfahren zur Beschädigung von Unkraut (24)vorgestellt. Das Verfahren weist folgende Schritte auf: - Beschleunigen einer nicht-newtonschen Flüssigkeit (20)mittels einer Flüssigkeitsbeschleunigungseinheit (12), und - Abgeben der beschleunigten nicht-newtonschen Flüssigkeit (20) an das Unkraut (24) mittels einer Flüssigkeitsabgabeeinheit (14), um dieses zu beschädigen.
(EN)
The invention relates to a method for damaging weeds (24). The method comprises the following steps: - accelerating a non-Newtonian fluid (20) by means of a fluid acceleration unit (12), and - delivering the accelerated non-Newtonian fluid (20) to the weeds (24) by means of a fluid delivery unit (14) in order to damage the weeds.
(FR)
L’invention concerne un procédé pour endommager une adventice (24). Le procédé comprend les étapes suivantes consistant à - accélérer le mouvement d’un liquide non newtonien (20) au moyen d'une unité d'accélération de liquide (12) et - à distribuer le liquide non newtonien accéléré (20) à l’adventice (24) au moyen d’une unité de distribution de liquide (14) afin de l’endommager.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten