In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2017084806 - FERNBEDIENBARE WAFFENSTATION UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER FERNBEDIENBAREN WAFFENSTATION

Veröffentlichungsnummer WO/2017/084806
Veröffentlichungsdatum 26.05.2017
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2016/074169
Internationales Anmeldedatum 10.10.2016
IPC
F41G 3/14 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
41Waffen
GZielvorrichtungen für Waffen; Einvisieren
3Einvisiermittel oder Aufsätze
14Indirekte Einvisiervorrichtungen
F41G 3/26 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
41Waffen
GZielvorrichtungen für Waffen; Einvisieren
3Einvisiermittel oder Aufsätze
26Lehr- oder Übungsgeräte für Einvisieren oder Richten
F41G 3/16 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
41Waffen
GZielvorrichtungen für Waffen; Einvisieren
3Einvisiermittel oder Aufsätze
14Indirekte Einvisiervorrichtungen
16Zielvorrichtungen für indirektes Schießen
F41G 5/22 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
41Waffen
GZielvorrichtungen für Waffen; Einvisieren
5Steuersysteme für das Höhen- oder Seitenrichten für Geschütze
14für an Fahrzeugen angebrachte Schusswaffen
20für Feuerwaffen auf Schiffen
22zum Ausgleich des Rollens oder Stampfens
CPC
F41G 3/06
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
41WEAPONS
GWEAPON SIGHTS; AIMING
3Aiming or laying means
06with rangefinder
F41G 3/142
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
41WEAPONS
GWEAPON SIGHTS; AIMING
3Aiming or laying means
14Indirect aiming means
142based on observation of a first shoot; using a simulated shoot
F41G 3/165
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
41WEAPONS
GWEAPON SIGHTS; AIMING
3Aiming or laying means
14Indirect aiming means
16Sighting devices adapted for indirect laying of fire
165using a TV-monitor
F41G 5/22
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
41WEAPONS
GWEAPON SIGHTS; AIMING
5Elevating or traversing control systems for guns
14for vehicle-borne guns
20for guns on ships
22to compensate for rolling or pitching
Anmelder
  • RHEINMETALL DEFENCE ELECTRONICS GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • KROGMANN, Günter
Vertreter
  • HORN KLEIMANN WAITZHOFER PATENTANWÄLTE PARTG MBB
Prioritätsdaten
10 2015 120 036.819.11.2015DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FERNBEDIENBARE WAFFENSTATION UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER FERNBEDIENBAREN WAFFENSTATION
(EN) REMOTELY CONTROLLABLE WEAPON STATION AND METHOD FOR OPERATING A REMOTELY CONTROLLABLE WEAPON STATION
(FR) TOURELLE TÉLÉOPÉRÉE ET PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT D’UNE TOURELLE TÉLÉOPÉRÉE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird eine fernbedienbare Waffenstation (1) mit einer Waffe (2), welche in einer Lafette (3) in Azimut und Elevation richtbar gelagert ist, zur Bekämpfung eines Zielobjekts vorgeschlagen. Die Waffenstation (1) umfasst ein Anzeigesystem (4) zur optischen Darstellung eines Zielbereichs der Waffe (2), eine erste Einheit (5) zum Bestimmen eines auf dem Anzeigesystem (4) dargestellten Bildpunkts (T1) eines Soll-Treffpunkts eines Geschosses der Waffe (2), eine zweite Einheit (6) zum Bestimmen eines auf dem Anzeigesystem (4) dargestellten Bildpunkts (T2) eines Ist-Treffpunkts in Abhängigkeit von mittels einer Aufnahmeeinrichtung (7) aufgenommenen Bilddaten (BD) des Ist-Treffpunkts des Geschosses, und eine dritte Einheit (8) zum Bestimmen einer Ablage der Waffe (2) in Abhängigkeit von dem bestimmten Bildpunkt (T1) des Soll-Treffpunkts und von dem bestimmten Bildpunkt (T2) des Ist-Treffpunkts auf dem Anzeigesystem (4).
(EN)
The invention relates to a remotely controllable weapon station (1) for combating a target object, comprising a weapon (2) mounted in a carriage (3) such that it can be adjusted in azimuth and elevation. The weapon station (1) comprises a display system (4) for the optical representation of a target area of the weapon (2), a first unit (5) for determining an image point (T1), depicted on the display system (4), of a target point of impact of a projectile of the weapon (2), a second unit (6) for determining an image point (T2), depicted on the display system (4), of an actual point of impact according to image data (BD) of the actual point of impact of the projectile, said image data being recorded by means of a recording device (7), and a third unit (8) for determining a deployment of the weapon (2) according to the image point (T1) determined for the target point of impact and of the image point (T2) determined for the actual point of impact on the display system (4).
(FR)
L’invention concerne une tourelle téléopérée (1) comprenant une arme (2) montée dans un affût (3) de manière orientable en azimut et en élévation, pour combattre un objet cible. La tourelle (1) comporte un système d'affichage (4) pour la représentation optique d'une zone cible de l'arme (2), une première unité (5) pour la détermination d'un point d'image (T1), représenté sur le système d'affichage (4), d'un point d'impact de consigne d'un projectile de l'arme (2), une deuxième unité (6) pour la détermination d'un point d'image (T2), représenté sur le système d'affichage (4), d'un point d'impact réel en fonction de données d'image (BD), acquises au moyen d'un dispositif d'acquisition (7), du point d'impact réel du projectile, et une troisième unité (8) pour la détermination d'une déviation de l'arme (2) en fonction du point d'image (T1) déterminé du point d'impact de consigne et du point d'image (T2) déterminé du point d'impact réel sur le système d'affichage (4).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten