In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2017080999 - VERFAHREN ZUM ERSTELLEN EINES PRÜFVERSUCHS

Veröffentlichungsnummer WO/2017/080999
Veröffentlichungsdatum 18.05.2017
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2016/076970
Internationales Anmeldedatum 08.11.2016
IPC
G01M 17/007 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
MPrüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
17Prüfen von Fahrzeugen
007Rad- oder Kettenfahrzeuge
G01M 15/02 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
MPrüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
15Prüfen von Kraft- und Arbeitsmaschinen
02Einzelheiten oder Zubehör von Prüfgeräten
G01M 15/04 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
MPrüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
15Prüfen von Kraft- und Arbeitsmaschinen
04Prüfen von Verbrennungskraftmaschinen
G01M 15/10 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
MPrüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
15Prüfen von Kraft- und Arbeitsmaschinen
04Prüfen von Verbrennungskraftmaschinen
10durch Überwachung von Abgasen
CPC
G01M 15/00
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
15Testing of engines
G01M 15/02
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
15Testing of engines
02Details or accessories of testing apparatus
G01M 15/042
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
15Testing of engines
04Testing internal-combustion engines
042by monitoring a single specific parameter not covered by groups G01M15/06 - G01M15/12
G01M 15/102
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
15Testing of engines
04Testing internal-combustion engines
10by monitoring exhaust gases ; or combustion flame
102by monitoring exhaust gases
G01M 17/00
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
17Testing of vehicles
G01M 17/007
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
17Testing of vehicles
007Wheeled or endless-tracked vehicles
Anmelder
  • AVL LIST GMBH [AT]/[AT]
Erfinder
  • MASCHMEYER, Hauke
  • BEIDL, Christian
Vertreter
  • PATENTANWÄLTE PINTER & WEISS OG
Prioritätsdaten
A50965/201511.11.2015AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM ERSTELLEN EINES PRÜFVERSUCHS
(EN) METHOD FOR CONSTRUCTING A TEST
(FR) PROCÉDÉ DE CRÉATION D'UN ESSAI
Zusammenfassung
(DE)
Um Testszenarien für die Fahrzeugentwicklung erstellen zu können, mit denen während der Entwicklung Prüfstandsversuche auf einem Prüfstand gemacht werden können, und mit denen ein späteres Bestehen einer vorgegebenen Testprozedur für eine Zielgröße der Entwicklung oder das Einhalten eines Vorgabewertes für eine Zielgröße möglichst sichergestellt werden kann, ist vorgesehen, dass ein Ausgangsprüfversuch (AV) in Form einer Abfolge von Fahrmanövern (FMx) auf dem Prüfstand (1) mit dem Prüfling (2) durchgeführt wird und dabei ein Wert der Zielgröße (Z) erfasst wird, das aus dem Ausgangsprüfversuch (AV) stammende Ergebnis der Erfassung der Zielgröße (Z) in Testsegmente (TSm) unterteilt wird und jedes Testsegment (TSm) mittels eines vorgegebenen Zielgrößenrelevanzkriteriums auf zielgrößenkritische Relevanz überprüft wird, und ein dem Testsegment (TSm) zugeordnetes Fahrmanöver (FMx) oder ein zugeordneter Fahrmanöverabschnitt (FMAxy) in den Prüfversuch (PV) aufgenommen wird, wenn die zielgrößenkritische Relevanz des Testsegments (TSm) gegeben ist.
(EN)
In order to be able to construct test scenarios for vehicle development, with which tests can be carried out on a test bench during development, and with which a later passing of a predetermined test procedure for a target variable of the development, or the satisfying of a specified value for a target variable, can be guaranteed as far as possible, according to the invention, an output test (AV) in the form of a sequence of driving manoeuvres (FMx) is carried out on the test bench (1) with the test specimen (2) and a value of the target variable (Z) is determined in this way; the result of the acquisition of the target variable (Z) resulting from the output test (AV) is divided into test segments (TSm) and each test segment (TSm) is checked for target-variable-critical relevance by means of a predetermined target variable relevance criterion; and a driving manoeuvre (FMx) assigned to the test segment (TSm) or an assigned driving manoeuvre segment (FMAxy) is recorded in the test (PV) if the target-variable-critical relevance of the test segment (TSm) is established.
(FR)
L’invention vise à ce qu’il soit possible de créer pour le développement de véhicules des scénarios d’essai qui permettent d’effectuer des essais sur banc d’essai pendant le développement, et qui permettent d’assurer le mieux possible l’existence ultérieure d’une procédure d’essai spécifiée pour une grandeur cible du développement, ou le respect d’une valeur prescrite pour une grandeur cible. À cet effet, un essai initial (AV) est effectué avec l’objet de l’essai (2) sur le banc d’essai (1) sous la forme d’une succession de manœuvres de conduite (FMx), une valeur de la grandeur cible (Z) est détectée, le résultat de la détection de la grandeur cible (Z) obtenu par l’essai initial (AV) est divisé en segments d’essai (TSm), chaque segment d’essai (TSm) est vérifié quant à sa pertinence critique de grandeur cible au moyen d’un critère de pertinence de grandeur cible prédéfini, et une manœuvre de conduite (FMx) associée au segment de test (TSm) ou une partie de manœuvre de conduite associée (FAMxy) est entrée dans l’essai (PV) si la pertinence critique de grandeur cible du segment d’essai (TSm) est constatée.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten