In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2017076503 - VERFAHREN ZUM ERZEUGEN ODER BEARBEITEN VON VERZAHNUNGEN AN WERKSTÜCKEN

Veröffentlichungsnummer WO/2017/076503
Veröffentlichungsdatum 11.05.2017
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2016/001829
Internationales Anmeldedatum 03.11.2016
IPC
G05B 19/18 2006.01
GPhysik
05Steuern; Regeln
BSteuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19Programmsteuersysteme
02elektrisch
18Numerische Steuerungen , d.h. automatische Bearbeitungsmaschinen, insbesondere Werkzeugmaschinen, z.B. in Bearbeitungszentren, zur Ausführung von Positionierungs-, Bewegungs- oder koordinierten Vorgängen mittels eines numerischen Steuerprogrammes
B23F 1/06 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
FHerstellen von Zahnrädern oder Zahnstangen
1Herstellen von Verzahnungen durch Werkzeuge, deren Profil dem herzustellenden Flankenprofil entspricht
06durch Fräsen
B23F 5/20 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
FHerstellen von Zahnrädern oder Zahnstangen
5Herstellen gerader Verzahnungen durch abwälzendes Bewegen eines Werkzeuges in Bezug auf das Werkstück oder durch einhüllendes Bewegen in Bezug auf die herzustellende Verzahnung
20durch Fräsen
CPC
G05B 19/186
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
BCONTROL OR REGULATING SYSTEMS IN GENERAL; FUNCTIONAL ELEMENTS OF SUCH SYSTEMS; MONITORING OR TESTING ARRANGEMENTS FOR SUCH SYSTEMS OR ELEMENTS
19Programme-control systems
02electric
18Numerical control [NC], i.e. automatically operating machines, in particular machine tools, e.g. in a manufacturing environment, so as to execute positioning, movement or co-ordinated operations by means of programme data in numerical form
182characterised by the machine tool function, e.g. thread cutting, cam making, tool direction control
186Generation of screw- or gearlike surfaces
G05B 2219/35035
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
BCONTROL OR REGULATING SYSTEMS IN GENERAL; FUNCTIONAL ELEMENTS OF SUCH SYSTEMS; MONITORING OR TESTING ARRANGEMENTS FOR SUCH SYSTEMS OR ELEMENTS
2219Program-control systems
30Nc systems
35Nc in input of data, input till input file format
35035Design gear, tooth surfaces
G05B 2219/36198
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
BCONTROL OR REGULATING SYSTEMS IN GENERAL; FUNCTIONAL ELEMENTS OF SUCH SYSTEMS; MONITORING OR TESTING ARRANGEMENTS FOR SUCH SYSTEMS OR ELEMENTS
2219Program-control systems
30Nc systems
36Nc in input of data, input key till input tape
36198Gear, thread cutting
Y02P 90/02
YSECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
PCLIMATE CHANGE MITIGATION TECHNOLOGIES IN THE PRODUCTION OR PROCESSING OF GOODS
90Enabling technologies with a potential contribution to greenhouse gas [GHG] emissions mitigation
02Total factory control, e.g. smart factories, flexible manufacturing systems [FMS] or integrated manufacturing systems [IMS]
Anmelder
  • GLEASON-PFAUTER MASCHINENFABRIK GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • KIENZLE, Florian
  • MAYER, Sven
Vertreter
  • WERNER, Patrick
Prioritätsdaten
10 2015 014 313.105.11.2015DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM ERZEUGEN ODER BEARBEITEN VON VERZAHNUNGEN AN WERKSTÜCKEN
(EN) METHOD FOR CREATING OR MACHINING TOOTHINGS ON WORKPIECES
(FR) PROCÉDÉ DE RÉALISATION OU D’USINAGE DE DENTURES SUR DES PIECES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Erzeugen oder Bearbeiten von Verzahnun¬ gen an Werkstücken im wälzenden Bearbeitungseingriff, insbesondere durch Wälzstoßen, bei dem eine NC-Steuerung der Drehspindelantriebe von Werkstück und Werkzeug eine Regelung der Drehwinkelposition der jeweiligen Spindel auf in Abhängigkeit der zu der dem Verfahren zugrundeliegenden Prozessauslegung zugehörigen Prozessparameter bestimmte Sollwerte umfasst, wobei man aus Informationen über eine durch die bei der Bearbeitung auftretenden Prozesskräfte bedingte, zu Profilformabweichungen am Werkstück führende Abdrängung der Lage der Zahnflanken von Werkzeug und Werkstück aus ihrer gemäß der Prozessauslegung vorgesehenen Lage enthaltenden Daten eine die Abdrängung berücksichtigende Korrektur für die Drehwinkelposition von Werkstückspindel und/oder Werkzeugspindel ermittelt und damit die Sollwerte der Regelung modifiziert.
(EN)
The invention relates to a method for creating or machining toothings on workpieces in rolling machining engagement, in particular by gear shaping, in which NC control of the rotary spindle drives of workpiece and tool comprises regulation of the rotation angle position of each particular spindle to setpoints determined depending on the process parameters associated with the process design underlying the method, wherein data containing information relating to a deflection, caused by the process forces that arise during machining and resulting in profile shape deviations on the workpiece, of the position of the tool flanks of tool and workpiece out of their position intended as per the process design, are used to determine a correction, taking the deflection into account, of the rotation angle position of the workpiece spindle and/or tool spindle and thus to modify the setpoints of the regulation.
(FR)
La présente invention concerne un procédé de réalisation ou d’usinage de dentures sur des pièces dans une opération d’usinage par taillage, notamment taillage par mortaisage, dans lequel une commande numérique des entraînements de broches en rotation de la pièce et de l’outil comporte un réglage de la position angulaire en rotation de la broche respective reposant sur des valeurs de consigne déterminées en fonction des paramètres de processus associés à la conception de processus qui est à la base du procédé. À partir d'informations sur une déflection de la position des flancs des dents de l’outil ou de la pièce par rapport à sa position prévue selon la conception de processus, laquelle déflection est due aux forces de processus générées lors de l’usinage et entraîne des écarts de forme profilée au niveau de la pièce, on détermine une correction, prenant en compte la déflection, pour la position angulaire en rotation de la broche de pièce et/ou de la broche d’outil et on modifie ainsi les valeurs de consignes du réglage.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten