In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2017076387 - VORRICHTUNG ZUR HANDFIXIERUNG EINES PATIENTEN WÄHREND EINER OPERATION

Veröffentlichungsnummer WO/2017/076387
Veröffentlichungsdatum 11.05.2017
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2016/100501
Internationales Anmeldedatum 25.10.2016
IPC
A61G 13/12 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
GTransport, persönliche Beförderungsmittel, oder Lagerung besonders ausgebildet für Kranke oder Behinderte; Operationstische oder -stühle; zahnärztliche Stühle; Bestattungsvorrichtungen
13Operationstische; Hilfsvorrichtungen dafür
10Teile, Einzelheiten oder Zubehör
12besonders dafür ausgebildete Stützen; Anordnung von den Kranken stützenden Auflagen
A61F 5/37 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
FFilter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
5Orthopädische Verfahren oder Vorrichtungen für nicht-chirurgische Behandlung von Knochen oder Gelenken; Vorrichtungen für Krankenpflege
37Vorrichtungen zum Einzwängen des Körpers oder von Körperteilen; Zwangsjacken
CPC
A61F 5/05866
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
5Orthopaedic methods or devices for non-surgical treatment of bones or joints
01Orthopaedic devices, e.g. splints, casts or braces
04Devices for stretching or reducing fractured limbs; Devices for distractions; Splints
05for immobilising
058Splints
05841for the limbs
05858for the arms
05866for wrists, hands, fingers or thumbs
A61F 5/3715
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
5Orthopaedic methods or devices for non-surgical treatment of bones or joints
37Restraining devices for the body or for body parts ; , e.g. slings; Restraining shirts
3715for attaching the limbs to other parts of the body
A61G 13/124
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
GTRANSPORT, PERSONAL CONVEYANCES, OR ACCOMMODATION SPECIALLY ADAPTED FOR PATIENTS OR DISABLED PERSONS
13Operating tables; Auxiliary appliances therefor
10Parts, details or accessories
12Rests specially adapted therefor; Arrangements of patient-supporting surfaces
1205for specific parts of the body
124Hands or wrists
Anmelder
  • HUBE, Roland
Erfinder
  • HUBE, Roland
Vertreter
  • HANSEN UND HEESCHEN
Prioritätsdaten
20 2015 105 956.607.11.2015DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG ZUR HANDFIXIERUNG EINES PATIENTEN WÄHREND EINER OPERATION
(EN) DEVICE FOR FIXING A HAND OF A PATIENT DURING AN OPERATION
(FR) DISPOSITIF POUR FIXER LA MAIN D’UN PATIENT LORS D’UNE OPÉRATION
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Handfixierung eines Patienten, wobei ein Haltegurt einen Patientenkörper umspannt (umschließt) und eine jeweilige Hand auf einem im Wesentlichen rechteckigen Auflagebrett mit einer proximalen und einer distalen kurzen Seite zu liegen kommt, die kurze Seite im Bereich einer Handbreite liegt und die lange Seite länger als eine Handlänge ausgebildet ist, sowie lösbare Handbefestigungslaschen im Bereich der proximalen Seite und wenigstens eine zur Aufnahme des Haltegurts ausgebildete Schlaufe an der distalen Seite des Auflagebretts anbringbar ist (befestigt ist).
(EN)
The invention relates to a device for fixing a hand of a patient, wherein a holding strap encompasses (encloses) the body of a patient, and a respective hand comes to lie on a substantially rectangular support panel with a proximal and a distal short side, the short side is in the range of the width of a hand, and the long side is longer than the length of a hand, and releasable hand-fastening tabs in the area of the proximal side and at least one loop which is designed to receive the holding strap and which can be arranged (is secured) on the distal side of the support panel.
(FR)
La présente invention concerne un dispositif pour fixer la main d’un patient, une sangle de maintien entourant le corps d’un patient et une main respective étant mise à plat sur une plaque d’appui sensiblement rectangulaire qui présente un côté distal court et un côté proximal, le côté court se trouvant dans la zone de la largeur de la main et le côté long ayant une longueur supérieure à celle de la main, et des brides de fixation de main amovibles pouvant être mises en place dans la zone du côté proximal et au moins une boucle conçue pour recevoir la sangle de maintien, étant fixée au côté distal de la plaque d’appui.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten