In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2017072058 - MEHRKAMMER-FOLIENBEUTEL UND DESSEN VERWENDUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2017/072058
Veröffentlichungsdatum 04.05.2017
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2016/075490
Internationales Anmeldedatum 24.10.2016
IPC
B65D 35/32 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
DBehältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien , z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
35Nachgiebige, röhrenförmige Behältnisse, die geeignet sind, bleibend verformt zu werden, um den Inhalt auszudrücken, z.B. zusammendrückbare Tuben für Zahnpasta oder für ein anderes plastisches oder halbflüssiges Material; Halter hierfür
24mit Hilfsvorrichtungen
32Aufwickelschlüssel
B65D 81/32 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
DBehältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien , z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
81Behälter, Verpackungselemente oder Verpackungen für Inhalte, die besondere Transport- oder Lagerungsprobleme aufweisen oder geeignet sind, nach Entfernung des Inhalts für andere als Verpackungszwecke verwendet zu werden
32zum Verpacken von zwei oder mehr verschiedenen Materialien, die vor ihrer Verwendung im gemischten Zustand getrennt gehalten werden müssen
CPC
A62C 13/62
AHUMAN NECESSITIES
62LIFE-SAVING; FIRE-FIGHTING
CFIRE-FIGHTING
13Portable extinguishers which are permanently pressurised or pressurised immediately before use
62with a single permanently pressurised container
A62C 5/02
AHUMAN NECESSITIES
62LIFE-SAVING; FIRE-FIGHTING
CFIRE-FIGHTING
5Making of fire-extinguishing materials immediately before use
02of foam
B01F 3/04446
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
3Mixing, e.g. dispersing, emulsifying, according to the phases to be mixed
04gases or vapours with liquids
04099Introducing a gas or vapour into a liquid medium, e.g. producing aerated liquids
04446Making foam
B65D 35/32
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
35Pliable tubular containers adapted to be permanently ; or temporarily; deformed to expel contents, e.g. collapsible tubes for toothpaste or other plastic or semi-liquid material; Holders therefor
24with auxiliary devices
32Winding keys
B65D 81/3266
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
81Containers, packaging elements, or packages, for contents presenting particular transport or storage problems, or adapted to be used for non-packaging purposes after removal of contents
32for packaging two or more different materials which must be maintained separate prior to use in admixture
3261Flexible containers having several compartments
3266separated by a common rupturable seal, a clip or other removable fastening device
Anmelder
  • HILTI AKTIENGESELLSCHAFT [LI]/[LI]
Erfinder
  • FÖRG, Christian
  • JEROMENOK, Jekaterina
  • KLUJ, Esther Rahel
  • PAETOW, Mario
Prioritätsdaten
15192407.330.10.2015EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MEHRKAMMER-FOLIENBEUTEL UND DESSEN VERWENDUNG
(EN) MULTI-CHAMBER FILM BAG AND USE THEREOF
(FR) SACHET SOUPLE MULTICOMPARTIMENT ET SON UTILISATION
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft einen Mehrkammer-Folienbeutel (10) für eine härtbare Mehrkomponentenmasse, mit wenigstens zwei flüssigkeitsdicht voneinander getrennten Kammern (12, 14), wobei eine der Kammern (12) mit einer reaktiven Komponente (16) und wenigstens eine andere Kammer (14) mit einer Härterkomponente (18) für die erste Komponente gefüllt ist, und mit wenigstens einem Trennelement (22), das die Kammern (12, 14) in einem ersten Zustand flüssigkeitsdicht voneinander trennt und in einem zweiten Zustand eine Strömungsverbindung zwischen den Kammern (12, 14) zum Mischen der reaktiven Komponente und der Härterkomponente bereitstellen kann, und mit einem Öffnungsabschnitt (30), der zum Austragen der Mehrkomponentenmasse geöffnet werden kann, wobei das Trennelement (22) eine mit einer Längsnut (26) versehene Klemmschiene (24) und einen Klemmstreifen (28) umfasst, wobei entweder die Klemmschiene oder der Klemmstreifen mit einem dem Öffnungsabschnitt (30) entgegengesetzten Rand (32) des Folienbeutels fest verbunden ist und einen Angriffsabschnitt (34) aufweist, der eine Drehbewegung der Klemmschiene oder des Klemmstreifens zum Aufrollen des Folienbeutels auf die Klemmschiene oder den Klemmstreifen ermöglicht, und somit eine fast vollständige Restentleerung sowie ein zielgerichtetes Einbringen der Masse erlaubt.
(EN)
The invention relates to a multi-chamber film bag (10) for a curable multi-component mass, comprising at least two chambers (12, 14) separated from each other in a liquid-tight manner, wherein one of the chambers (12) is filled with a reactive component (16) and at least one other chamber (14) is filled with a curing-agent component (18) for the first component, and comprising at least one separating element (22), which separates the chambers (12, 14) from each other in a liquid-tight manner in a first state and can provide a flow connection between the chambers (12, 14) for mixing the reactive component and the curing-agent component in a second state, and comprising an opening segment (30), which can be opened in order to dispense the multi-component mass, wherein the separating element (22) comprises a clamping rail (24), which is provided with a longitudinal groove (26), and a clamping strip (28), wherein either the clamping rail or the clamping strip is fixedly connected to an edge (32) of the film bag opposite the opening segment (30) and has an engagement segment (34), which enables a rotational movement of the clamping rail or of the clamping strip in order to roll the film bag onto the clamping rail or the clamping strip and thus permits almost complete removal of the remainder and deliberate introduction of the mass.
(FR)
Sachet souple multicompartiment (10) pour composition multicomposant durcissable, comportant au moins deux compartiments (12, 14) séparés de façon à être étanches aux liquides, un (12) des compartiments étant rempli d’un composant réactif (16), et au moins un autre compartiment (14) étant rempli d’un composant durcisseur (18) destiné au premier composant, au moins un élément de séparation (22) qui sépare les compartiments (12, 14) l’un de l’autre de manière étanche aux liquides dans un premier état, et qui peut, dans un second état, établir une communication fluidique entre les compartiments (12, 14) pour mélanger le composant réactif et le composant durcisseur, au moins une partie d'ouverture (30) qui peut être ouverte pour distribuer la composition multicomposant, l'élément de séparation (22) comportant un rail de serrage (24) dans lequel est ménagée une gorge longitudinale (26), et une bande de serrage (28), soit le rail de serrage, soit la bande de serrage étant fixé(e) solidement à un bord (32) du sachet souple, qui est opposé à la partie d'ouverture (30), et une partie de prise (34) qui permet d’effectuer un mouvement de rotation au niveau du rail de serrage ou de la bande de serrage pour enrouler le sachet souple sur le rail de serrage ou sur la bande de serrage, ce qui permet un vidage presque complet du résidu de composition et une introduction ciblée de ladite composition.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten