In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2017016961 - INJEKTIONSEINRICHTUNG FÜR MEDIZINISCHE ZWECKE UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER INJEKTIONSEINRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2017/016961
Veröffentlichungsdatum 02.02.2017
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2016/067353
Internationales Anmeldedatum 21.07.2016
IPC
A61M 5/32 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
178Spritzen
31Einzelheiten
32Nadeln; Einzelheiten von Nadeln, soweit sich diese auf ihre Verbindung mit der Spritze oder der Verbindungsmuffe beziehen; Zubehör zum Einführen der Nadel in den Körper oder Halten der Nadel am Körper; Vorrichtungen zum Schutz der Nadel
A61M 5/46 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
46mit Mitteln zum Steuern der Einführtiefe
CPC
A61M 2005/3267
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
178Syringes
31Details
32Needles; Details of needles pertaining to their connection with syringe or hub
3205Apparatus for removing or disposing of used needles or syringes, e.g. containers; Means for protection against accidental injuries from used needles
321Means for protection against accidental injuries by used needles
3243being axially-extensible, e.g. protective sleeves coaxially slidable on the syringe barrel
326Fully automatic sleeve extension, i.e. in which triggering of the sleeve does not require a deliberate action by the user
3267Biased sleeves where the needle is uncovered by insertion of the needle into a patient's body
A61M 2205/3515
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
2205General characteristics of the apparatus
35Communication
3507with implanted devices, e.g. external control
3515using magnetic means
A61M 2205/582
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
2205General characteristics of the apparatus
58Means for facilitating use, e.g. by people with impaired vision
582by tactile feedback
A61M 5/326
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
178Syringes
31Details
32Needles; Details of needles pertaining to their connection with syringe or hub
3205Apparatus for removing or disposing of used needles or syringes, e.g. containers; Means for protection against accidental injuries from used needles
321Means for protection against accidental injuries by used needles
3243being axially-extensible, e.g. protective sleeves coaxially slidable on the syringe barrel
326Fully automatic sleeve extension, i.e. in which triggering of the sleeve does not require a deliberate action by the user
A61M 5/46
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
46having means for controlling depth of insertion
Anmelder
  • VETTER PHARMA-FERTIGUNG GMBH & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • KISTLER, Tobias
Vertreter
  • GLEISS, Alf-Olav
  • GROSSE, Rainer
  • SCHRELL, Andreas
  • SCHWAHN, Hartmut
  • WOHLFAHRT, Jan
  • CLARENBACH, Carl-Philipp
  • KORDEL, Mattias
  • DIETZ, Christopher
Prioritätsdaten
10 2015 214 093.824.07.2015DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) INJEKTIONSEINRICHTUNG FÜR MEDIZINISCHE ZWECKE UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER INJEKTIONSEINRICHTUNG
(EN) INJECTION DEVICE FOR MEDICAL PURPOSES AND A METHOD FOR OPERATING AN INJECTION DEVICE
(FR) DISPOSITIF D'INJECTION À USAGE MÉDICAL ET PROCÉDÉ POUR FAIRE FONCTIONNER UN DISPOSITIF D'INJECTION
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Injektionseinrichtung (1) für medizinische Zwecke, mit einem Injektionsteil (3), welches eingerichtet ist zur Anordnung einer Injektionsnadel (5) an dem Injektionsteil (3), und einem relativ zu dem Injektionsteil (3) verlagerbaren Nadelschutz (7), wobei das Injektionsteil (3) eine erste Magneteinrichtung (9) und der Nadelschutz (7) eine zweite Magneteinrichtung (11) aufweisen, wobei die Magneteinrichtungen (9,11) eingerichtet sind, um eine gesteuerte Relativverlagerung des Nadelschutzes (7) relativ zu dem Injektionsteil (3) zu bewirken.
(EN)
The invention relates to an injection device (1) for medical purposes, comprising an injection part (3) configured for the arrangement of an injection needle (5) on said injection part (3), and a needle protector (7) able to be displaced relative to the injection part (3), wherein the injection part (3) has a first magnet arrangement (9) and the needle protector (7) has a second magnet arrangement (11), and said magnet arrangements (9, 11) are configured to produce a controlled relative displacement of said needle protector (7) relative to the injection part (3).
(FR)
L'invention concerne un dispositif d'injection (1) à usage médical, comportant une partie d'injection (3) qui est conçue pour la mise en place d’une aiguille d'injection (5) sur la partie d'injection (3), et un protège-aiguille (7) mobile par rapport à la partie d'injection (3), la partie d'injection (3) comportant un premier dispositif magnétique (9) et le protège-aiguille (7) comportant un second dispositif magnétique (11), les dispositifs magnétiques (9,11) étant conçus pour provoquer un déplacement relatif commandé du protège-aiguille (7) par rapport à la partie d'injection (3).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten