Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2017012863) VERFAHREN ZUR ÜBERWACHUNG DES DRUCKS IN EINER EINRICHTUNG ZUR PNEUMATISCHEN VERSTELLUNG EINES SITZES IN EINEM VERKEHRSMITTEL

Pub. No.:    WO/2017/012863    International Application No.:    PCT/EP2016/065881
Publication Date: Fri Jan 27 00:59:59 CET 2017 International Filing Date: Wed Jul 06 01:59:59 CEST 2016
IPC: B60N 2/90
Applicants: CONTI TEMIC MICROELECTRONIC GMBH
Inventors: BAUER, Stefan
BEUSCHEL, Michael
CINI, Mehmet
ZIEGELMEIER, Markus
Title: VERFAHREN ZUR ÜBERWACHUNG DES DRUCKS IN EINER EINRICHTUNG ZUR PNEUMATISCHEN VERSTELLUNG EINES SITZES IN EINEM VERKEHRSMITTEL
Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Überwachung des Drucks in einer Einrichtung zur pneumatischen Verstellung eines Sitzes in einem Verkehrsmittel, insbesondere einem Kraftfahrzeug. Die Einrichtung umfasst eine Mehrzahl von mit Luft befüllbaren Kissen (101, 102,..., 105), welche über jeweilige Ventile (201, 201,..., 203) an ein gemeinsames Vordruckvolumen (3) angeschlossen sind, wobei ein Drucksensor (4) zur Messung des Drucks (p) im Vordruckvolumen (3) vorgesehen ist und das Vordruckvolumen (3) ohne Zwischenschaltung eines Rückschlagventils an einen Kompressor (6) zur Druckluftzufuhr gekoppelt. Zur Überwachung des Drucks in einem jeweiligen Kissen (101, 102,..., 105) wird durch Betrieb des Kompressors (6) und/oder durch Austritt von Luft aus dem Vordruckvolumen (3) über zumindest eine Leckage ein vorgegebener Druck im Vordruckvolumen bei geschlossenem Ventil (201, 201,..., 203) zwischen dem jeweiligen Kissen (101, 102,..., 105) und dem Vordruckvolumen (3) eingestellt, wobei der vorgegebene Druck von einem Solldruck (p1, p2,..., p5) in dem jeweiligen Kissen (101, 102,..., 105) um maximal 10 % des Solldrucks und/oder maximal 50 hPa abweicht. Nach Einstellung des vorgegebenen Drucks wird das Ventil (101, 102,..., 105) zwischen dem jeweiligen Kissen (101, 102,..., 105) und dem Vordruckvolumen (3) geöffnet und der Druck im Vordruckvolumen (3) über den Drucksensor (4) gemessen. Falls der gemessene Druck (p) von dem Solldruck (p1, p2,..., p5) abweicht, wird durch Betrieb des Kompressors (6) und/oder durch Austritt von Luft aus dem Vordruckvolumen (3) über die zumindest eine Leckage der gemessene Druck (p) auf den Solldruck (p1, p2,..., p5) eingestellt.