Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2017012628) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR ABGRENZUNG UND ÜBERGABE VON PELLETS

Pub. No.:    WO/2017/012628    International Application No.:    PCT/EP2015/001484
Publication Date: Fri Jan 27 00:59:59 CET 2017 International Filing Date: Sun Jul 19 01:59:59 CEST 2015
IPC: B65B 37/14
B65B 37/16
Applicants: HARRO HÖFLIGER VERPACKUNGSMASCHINEN GMBH
Inventors: WOLF, Achim
WOLF, Stefan
SEYFANG, Karlheinz
Title: VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR ABGRENZUNG UND ÜBERGABE VON PELLETS
Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Abgrenzung und zur Übergabe von Pellets (1), insbesondere von Cryopellets in einen Zielbehälter (2). Die Pellets (1) werden aus einem Vorratsraum (4) in einen nach unten herausführenden und aufrecht orientierten Dosierkanal (5) derart geleitet, dass sich im Dosierkanal (5) eine Säule von übereinanderliegenden Pellets (1) bildet. Das unterste Pellet (1') dieser Säule von Pellets (1) befindet sich in einer Verbindungsstelle (7), an der ein Auslasskanal (6) mit dem Dosierkanal (5) verbunden ist und quer vom Dosierkanal (5) fortführt. Ein erster Druckdifferenzkanal (8), der mittels einer ersten Kanalmündung (9) oberhalb der Verbindungsstelle (7) in den Dosierkanal (5) mündet, wird mit Unterdruck beaufschlagt, wobei ein Pellet (1") an die erste Kanalmündung (9) angesaugt und dadurch dort örtlich fixiert wird, und wobei dieses angesaugte Pellet (1") als Sperre für die darüber befindlichen Pellets (1) wirkt. Ein zweiter Druckdifferenzkanal (10), der mittels einer zweiten Kanalmündung (11) in die Verbindungsstelle (7) mündet, wird mit Überdruck beaufschlagt, wobei das in der Verbindungsstelle (7) befindliche Pellet (1") durch den Auslasskanal (6) ausgeblasen und dem Zielbehälter (2) zugeführt wird. Nach dem Ausblasen des untersten Pellets (1') wird der haltende Unterdruck im ersten Druckdifferenzkanal (8) abgeschaltet, sodass das an der ersten Kanalmündung (9) gehaltene Pellet (1") zur Verbindungsstelle (7) hin nachrückt und sich ein neues unterstes Pellet (1') in der Verbindungsstelle (7) befindet.