Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017009397) BIERBANK, MÖBEL BZW. SITZMÖBEL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/009397 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/066700
Veröffentlichungsdatum: 19.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 13.07.2016
IPC:
A47C 11/00 (2006.01) ,A47C 7/42 (2006.01) ,A47C 4/10 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
C
Stühle; Sofas; Betten
11
Bänke, soweit nicht anderweitig vorgesehen
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
C
Stühle; Sofas; Betten
7
Teile, Einzelheiten oder Zubehör von Stühlen oder Hockern
36
Kopf- oder Rückenstützen
40
Rückenstützen
42
abnehmbar
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
C
Stühle; Sofas; Betten
4
Zusammenlegbare, zusammenklappbare oder zerlegbare Stühle
04
Zusammenlegbare Stühle mit starren Sitzen
08
mit Holz- oder Kunststoffrahmen
10
mit durch Drehzapfen am Sitz oder Untergestell angelenkten Beinen
Anmelder:
LEINEMANN, Joachim [DE/DE]; DE
Erfinder:
LEINEMANN, Joachim; DE
LEINEMANN, Viktoria; DE
Vertreter:
HOLZ, Christian; DE
Prioritätsdaten:
10 2015 008 909.915.07.2015DE
Titel (EN) BEER BENCH, PIECE OF FURNITURE, OR PIECE OF SEATING FURNITURE
(FR) BANC DE BRASSERIE, MEUBLE OU SIÈGE
(DE) BIERBANK, MÖBEL BZW. SITZMÖBEL
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a beer bench (1), comprising at least one seat surface (20). The beer bench (1) is characterized by at least one backrest (50), wherein the backrest (50) can be removed without tools, wherein the seat surface (20) extends considerably longer in a longitudinal direction (X) than in a transverse direction (Y) perpendicular thereto, wherein the backrest (50) is oriented in the transverse direction (Y) so that a user can lean in the longitudinal direction (X). The invention further relates to a piece of furniture (1), in particular a piece of seating furniture (1), in particular a beer bench (1), comprising at least one seat surface (20) and at least two legs (31, 32) that can be pivoted with respect to the seat surface (20), wherein the legs (31, 32) can be pivoted between a folded-in state and a folded-out state. The piece of seating furniture (1) is characterized by at least one securing element (40), against which one of the legs (31; 32) can lie obliquely in the folded-out state. The invention further relates to a piece of seating furniture (1), in particular a beer bench (1), comprising at least one seat surface (20). The piece of seating furniture (1) is characterized by a removable seat part (60), which can be arranged on the seat surface (20), wherein the seat part (20) has lateral protrusions (61) in the transverse direction (Y), which can reach around the seat surface (20) and/or a backrest (50) at least in some segments.
(FR) La présente invention concerne une banc de brasserie (1) présentant au moins une assise (20). Ce banc de brasserie (1) est caractérisé par au moins un dossier (50) pouvant être enlevé sans outil, l'assise (20) s'étendant dans une direction longitudinale (X) nettement supérieure à la direction transversale (Y) perpendiculaire à celle-ci. Le dossier (50) est orienté dans la direction transversale (Y) de façon à permettre à un utilisateur de prendre appui dans la direction longitudinale (X). La présente invention concerne également un meuble (1), notamment un siège (1), en particulier un banc de brasserie (1) présentant au moins une assise (20) et au moins deux pieds (31, 32) pouvant pivoter par rapport à l'assise (20), lesdits pieds (31, 32) pouvant pivoter entre un état rétracté et un état déployé. Le siège (1) est caractérisé par au moins un élément d'immobilisation (40) contre lequel un des pieds (31, 32) peut prendre appui obliquement lorsqu'il se trouve à l'état déployé. La présente invention concerne également un siège (1), en particulier un banc de brasserie (1) présentant au moins une assise (20). Ce siège (1) est caractérisé par une partie de siège (60) amovible, pouvant être disposée sur l'assise (20), ladite partie de siège (60) présentant des parties saillantes (61) dans la direction transversale (Y) qui peuvent, au moins dans certaines zones, entourer l'assise (20) et/ou un dossier (50).
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft eine Bierbank (1), mit wenigstens einer Sitzfläche (20). Die Bierbank (1) ist gekennzeichnet durch wenigstens eine Rückenlehne (50), wobei die Rücklehne (50) werkzeuglos entfernbar ist, wobei sich die Sitzfläche (20) in einer Längsrichtung (X) deutlich länger erstreckt als in einer hierzu senkrechten Querrichtung (Y), wobei die Rücklehne (50) in Querrichtung (Y) ausgerichtet ist, so dass ein Benutzer sich in Längsrichtung (X) anlehnen kann. Die vorliegende Erfindung betrifft auch ein Möbel (1), insbesondere Sitzmöbel (1), insbesondere eine Bierbank (1), mit wenigstens einer Sitzfläche (20) und wenigstens zwei gegenüber der Sitzfläche (20) schwenkbaren Beinen (31, 32), wobei die Beine (31, 32) zwischen einem eingeklappten Zustand und einem ausgeklappten Zustand geschwenkt werden können. Das Sitzmöbel (1) ist gekennzeichnet durch wenigstens ein Sicherungselement (40), gegen welches eines der Beine (31; 32) im ausgeklappten Zustand schräg anliegen kann. Die vorliegende Erfindung betrifft auch ein Sitzmöbel (1), insbesondere eine Bierbank (1), mit wenigstens einer Sitzfläche (20). Das Sitzmöbel (1) ist gekennzeichnet durch ein abnehmbares Sitzteil (60), welches auf der Sitzfläche (20) angeordnet werden kann, wobei das Sitzteil (20) in Querrichtung (Y) seitliche Vorsprünge (61) aufweist, welche die Sitzfläche (20) und/oder eine Rückenlehne (50) zumindest abschnittweise umgreifen können.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)