Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017009008) GRUNDLEISTE ZUM VERBINDEN MIT MINDESTENS EINEM STECKVERBINDERTEIL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/009008 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/064260
Veröffentlichungsdatum: 19.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 21.06.2016
IPC:
H01R 12/72 (2011.01) ,H01R 43/18 (2006.01) ,H01R 24/60 (2011.01) ,H01R 13/422 (2006.01) ,H01R 13/64 (2006.01) ,H01R 13/41 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
12
Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten Verbindungselementen, besonders ausgebildet für gedruckte Schaltungen, z.B. gedruckte Schaltungsplatinen [PCBs], Flach- oder Bandkabel oder ähnliche im Allgemeinen ebene Strukturen, z.B. Anschlussklemmleisten, Anschlussklemmblöcke; Kupplungsvorrichtungen, besonders ausgebildet für gedruckte Schaltungen, Flach- oder Bandkabel oder ähnliche im Allgemeinen ebene Strukturen; Anschlussklemmen, besonders ausgebildet für Kontaktgabe mit oder zum Einführen in gedruckte Schaltungen, Flach- oder Bandkabel oder ähnliche im Allgemeinen ebene Strukturen
70
Kupplungsvorrichtungen
71
für feste gedruckte Schaltungen oder ähnliche Strukturen
72
zum Kuppeln mit dem Rand der festen gedruckten Schaltungen oder ähnlichen Strukturen
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
43
Geräte oder Verfahren, die in besonderer Weise zum Herstellen, Zusammenbauen, Instandhalten oder Reparieren von Leitungsverbindern oder Stromabnehmern oder zum Verbinden elektrischer Leiter ausgebildet sind
18
zum Herstellen von Unterlagen oder Gehäusen für Kontaktglieder
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
24
Zweiteilige Kupplungsvorrichtungen oder deren zusammenwirkende Teile, gekennzeichnet durch ihre Gesamtanordnung
60
Kontakte angeordnet entlang einer ebenen Seitenwand quer zur Steckrichtung
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13
Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
40
Befestigen von Kontaktteilen in oder an einer Unterlage oder einem Gehäuse; Isolieren von Kontaktteilen
42
Befestigen in einer lösbaren Weise
422
auf einer elastischen einteiligen Unterlage oder in einem elastischen einteiligen Gehäuse; einteilige Unterlagen oder Gehäuse mit angeformten elastischen Verriegelungsvorrichtungen
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13
Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
64
Mittel zum Vorbeugen, Verhindern oder Vermeiden einer falschen Kupplung
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13
Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
40
Befestigen von Kontaktteilen in oder an einer Unterlage oder einem Gehäuse; Isolieren von Kontaktteilen
405
Unlösbares Befestigen, z.B. durch Vergießen, durch Vernieten
41
durch Presssitz in einer Hülse, einer Platte oder einer Unterlage
Anmelder:
PHOENIX CONTACT GMBH & CO. KG [DE/DE]; Flachsmarktstraße 8 32825 Blomberg, DE
Erfinder:
GESKE, Ralf; DE
PIETSCHMANN, Senta; DE
Vertreter:
JANKE, Christiane; DE
Prioritätsdaten:
10 2015 111 543.316.07.2015DE
Titel (EN) BASE STRIP FOR CONNECTION TO AT LEAST ONE PLUG CONNECTOR PART
(FR) BARRETTE DE MASSE POUR RELIER AU MOINS UNE PIÈCE DE CONNECTEUR
(DE) GRUNDLEISTE ZUM VERBINDEN MIT MINDESTENS EINEM STECKVERBINDERTEIL
Zusammenfassung:
(EN) A base strip (1) for connection to at least one plug connector part (3) comprises a housing (10) which has a wall section (102) and forms at least one plug-in location (12) into which the at least one plug connector part (3) can be inserted, at least one contact element (11), which is arranged on the wall section (102) of the housing (10), for electrical contact to be made by the plug connector part (3), and at least one dome (13) which is arranged on the wall section (102) and protrudes from the wall section and has an opening (134) through which the at least one contact element (11) extends along an insertion direction (E) and in which the contact element (11) is held. It is provided here that the dome (13) has two sections (130, 131) which are spaced apart from one another transverse to the insertion direction (E) and are separated from one another by a slot (132, 133). A base strip which allows each contact element to be fixedly held on the associated wall section of the base strip is provided in this way.
(FR) L'invention concerne une barrette de masse (1) pour relier au moins une pièce de connecteur (3). Ladite barrette comprend : un boîtier (10) qui comporte un secteur de paroi (102) et forme au moins un emplacement d’insertion (12) dans lequel la ou les pièces de connecteur (3) peuvent être insérées ; au moins un élément de contact (11), disposé contre le secteur de paroi (102) du boîtier (10), pour le contact électrique avec la pièce de connecteur (3) ; et au moins une broche (13), disposée contre le secteur de paroi (102) et faisant saillie du secteur de paroi, qui comprend une ouverture (134) à travers laquelle s’étendent le ou les éléments de contact (11) le long d’une direction d’insertion (E) et dans laquelle l’élément de contact (11) est retenu. Selon l’invention, la broche (13) comprend deux secteurs (130, 131) qui sont distants l’un de l’autre transversalement à la direction d’insertion (E) et qui sont séparés l’un de l’autre par une fente (132, 133). De cette façon, on dispose d’une barrette de masse qui permet un maintien fixe de chaque élément de contact contre le secteur de paroi associé de la barrette de masse.
(DE) Eine Grundleiste (1) zum Verbinden mit mindestens einem Steckverbinderteil (3) umfasst ein Gehäuse (10), das einen Wandungsabschnitt (102) aufweist und mindestens einen Steckplatz (12), in den das mindestens eine Steckverbinderteil (3) einsteckbar ist, ausbildet, mindestens ein an dem Wandungsabschnitt (102) des Gehäuses (10) angeordnetes Kontaktelement (1 1 ) zum elektrischen Kontaktieren mit dem Steckverbinderteil (3) und mindestens einen an dem Wandungsabschnitt (102) angeordneten, von dem Wandungsabschnitt vorstehenden Dom (13), der eine Öffnung (134) aufweist, durch die hindurch sich das mindestens Kontaktelement (11) entlang einer Steckrichtung (E) erstreckt und in der das Kontaktelement (11) gehalten ist. Hierbei ist vorgesehen, dass der Dom (13) zwei Abschnitte (130, 131 ) aufweist, die quer zur Steckrichtung (E) zueinander beabstandet sind und durch einen Schlitz (132, 133) voneinander getrennt sind. Auf diese Weise wird eine Grundleiste zur Verfügung gestellt, die einen festen Halt jedes Kontaktelement an dem zugeordneten Wandungsabschnitt der Grundleiste ermöglicht.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)