Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017008968) ANTREIBBARE VERBUNDLENKERACHSE EINES FAHRZEUGES MIT ZWEI LÄNGSLENKERN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/008968 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/063427
Veröffentlichungsdatum: 19.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 13.06.2016
IPC:
B60G 21/05 (2006.01) ,B60K 7/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
G
Radaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
21
Verbindungssysteme für zwei oder mehr federnd aufgehängte Räder, z.B. zum Stabilisieren der Lage des Fahrzeugs im Hinblick auf Beschleunigung, Verzögerung oder Fliehkraft
02
ständig untereinander verbunden
04
mechanisch
05
für auf der gleichen Achse sich gegenüberliegende Räder, d.h. die linke und die rechte Radaufhängung sind verbunden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
7
Anordnung oder Einbau der Antriebseinheit im oder angrenzend an das Antriebsrad
Anmelder:
ZF FRIEDRICHSHAFEN AG [DE/DE]; Graf-von-Soden-Platz 1 88046 Friedrichshafen, DE
Erfinder:
WULF, Markus; DE
HOLTHEIDE, Josef; DE
NORDLOH, Alfons; DE
KALLASS, Felix; DE
BEYER, Michael; DE
Prioritätsdaten:
102015213356.716.07.2015DE
Titel (EN) DRIVEABLE TWIST BEAM AXLE OF A VEHICLE HAVING TWO TRAILING ARMS
(FR) ESSIEU SEMI-RIGIDE ENTRAÎNÉ D'UN VÉHICULE À MOTEUR, POURVU DE DEUX BRAS OSCILLANTS LONGITUDINAUX
(DE) ANTREIBBARE VERBUNDLENKERACHSE EINES FAHRZEUGES MIT ZWEI LÄNGSLENKERN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a drivable twist beam axle (2) of a vehicle, having two trailing arms (1) and a transversal profile connected to the trailing arms (1). The trailing arms (1) respectively comprise a housing (5) for at least one electric motor (6) and respectively, a trailing arm area (4) mounted on the housing (5) via which the twist beam axle (2) can be connected to the vehicle body. Said housings (5) respectively comprise a securing base (8) designed for mounting different trailing arm areas (4). For completing the twist-beam rear axle (2), a trailing arm area (4) is mounted on a securing base (8), said area being selected from the group of at least two trailing arm areas (4) which are formed differently at least with respect to the connection of the twist-beam rear axle respectively on a vehicle body and/or with respect to a connection of the trailing arm (1) with the transversal profile but which has the same connecting dimensions.
(FR) La présente invention concerne un essieu semi-rigide (2) entraîné de véhicule à moteur, qui comporte deux bras oscillants longitudinaux (1) et un profilé transversal relié aux bras oscillants longitudinaux (1). Lesdits bras oscillants longitudinaux (1) comportent chacun un carter (5) pour au moins un moteur électrique (6) et une zone (4) montée sur le carter (5), par l'intermédiaire de laquelle l'essieu semi-rigide (2) peut être fixé à une carrosserie de véhicule. Les carters (5) comportent chacun une base de fixation (8) conçue pour le montage de zones (4) de bras oscillants longitudinaux différentes. Pour compléter ledit essieu semi-rigide (2), une zone (4) de bras oscillant longitudinal est montée sur une base de fixation (8), ladite zone étant choisie dans un groupe constitué d'au moins deux zones (4) de bras oscillants longitudinaux qui sont formées différemment au moins relativement à la liaison de l'essieu semi-rigide à une carrosserie de véhicule et/ou relativement à une liaison des bras oscillants longitudinaux (1) au profilé transversal, mais qui présentent des dimensions de liaison identiques.
(DE) Es wird eine antreibbare Verbundlenkerachse (2) eines Fahrzeuges mit zwei Längslenkern (1) und einem mit den Längslenkern (1) verbunden Querprofil beschrieben. Die Längslenker (1) weisen jeweils ein Gehäuse (5) für zumindest eine elektrische Maschine (6) und jeweils einen am Gehäuse (5) angebrachten Längslenkerbereich (4) auf, über die die Verbundlenkerachse (2) an einer Fahrzeugkarosserie anbindbar ist. Die Gehäuse (5) weisen jeweils eine zum Anbringen unterschiedlicher Längslenkerbereiche (4) vorbereitete Befestigungsbasis (8) auf. Zum Komplettieren der Verbundlenkerachse (2) ist jeweils an einer Befestigungsbasis (8) ein Längslenkerbereich (4) angebracht, der aus einer Gruppe von zumindest zwei Längslenkerbereichen (4) ausgewählt ist, die zumindest hinsichtlich der Anbindung der Verbundlenkerachse jeweils an einer Fahrzeugkarosserie und/oder hinsichtlich einer Anbindung der Längslenker (1) an das Querprofil unterschiedlich gebildet sind, jedoch die gleichen Anschlussmaße aufweisen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)